Augustinum weitet Angebot für Seniorenwohnen aus

22. Juli 2010

Geschäftsbericht 2009 zeigt stabiles Ergebnis und vorsichtiges Wachstum

Mit stabilem Ergebnis und vorsichtigem Wachstum hat die Augustinum Gruppe ihr Geschäftsjahr 2009 abgeschlossen. Wie aus dem Mitte Juli veröffentlichten Geschäftsbericht hervorgeht, hat die Gruppe bei leicht gestiegenem Umsatz von 287,2 Millionen Euro einen Überschuss von 5,5 Millionen Euro erzielt. Mit einem 23. Haus in Meersburg am Bodensee, dessen Eröffnung 2013 geplant ist, will das Augustinum seine Position als Marktführer im gehobenen Seniorenwohnen weiter ausbauen.

Der Marktführer im Bereich des gehobenen Seniorenwohnens in Deutschland hat 2009 sein Angebot in den Wohnstiften um 370 Appartements ausgebaut: Im Frühjahr 2009 wurde die Erweiterung des Stammhauses in München-Neufriedenheim mit 80 neuen Wohnungen abgeschlossen, Ende 2009 das 22. Haus in Stuttgart-Killesberg mit 290 Wohnungen in Betrieb genommen, dessen volle Belegung bis Ende 2011 erwartet wird. Derzeit wohnen bundesweit mehr als 7.000 Senioren in den Häusern des Augustinum. Mit einem 23. Haus in Meersburg am Bodensee, dessen Eröffnung 2013 geplant ist, will das Augustinum seine Führungsposition weiter ausbauen.

"Die vielfältigen Service- und Betreuungsangebote unserer Häuser und das einzigartige Versprechen einer umfassenden Pflege und Betreuung im eigenen Appartement sind die Entscheidungsgründe für das Augustinum", so Prof. Markus Rückert, Vorsitzender der Geschäftsführung des Augustinum. "Selbstbestimmt leben, gut betreut wohnen - dafür steht das Augustinum sicher und verlässlich seit nunmehr fünfzig Jahren."

Neben seinen 22 Senioren-Wohnstiften betreibt die Augustinum Gruppe zwei Sanatorien für Menschen mit demenziellen Erkrankungen in Bonn-Oberkassel und in Schwindegg (Oberbayern), eine Fachklinik für Innere Medizin mit angeschlossener Herzchirurgie in München sowie das Heilpädagogische Centrum Augustinum, in dessen Einrichtungen in und um München Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit geistiger und Mehrfachbehinderung betreut werden. Als Schulträger ist das Augustinum zudem in der Arbeit mit Hörgeschädigten und Kindern mit Legasthenie, Dyskalkulie und ADHS führend.

Allein im Großraum München beschäftigte das Augustinum 2009 in drei Wohnstiften, im Sanatorium Schwindegg, in der Klinik Augustinum München, im Heilpädagogischen Centrum und im SchulCentrum Augustinum sowie in der zentralen Verwaltung mehr als 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bundesweit arbeiteten 4.085 Menschen im Augustinum (Vorjahr: 4.032).