„Man muss och jönne könne“...

10. September 2019

Das Augustinum Bonn siegt beim 11. Boule-Turnier gegen das Augustinum Essen

Seit Jahren treten die Augustinum Seniorenresidenzen Bonn und Essen gegeneinander im Boule an. Auch 2019 war es wieder soweit, dieses Mal wurde das inzwischen 11. Boule-Turnier in Bonn ausgetragen. Ungeachtet der hoffnungserweckenden Sonnenstrahlen beim Start spielte das Wetter den Spielerinnen und Spielern einen Streich. Doch der Regen tat der Stimmung keinen Abbruch. Vorausschauend hatte die Essener Delegation als Gastgeschenk für alle Spieler wärmende Fleece-Westen mitgebracht: Blaue für Bonn, rote für Essen. 

Eingewickelt in warme Decken, zwischendurch aufgewärmt mit heißem Kaffee und heißen Waffeln im Haus, schwenkten die Bonner Bewohnerinnen und Bewohner und die mitgereisten Fans aus Essen ihre blauen und roten Fähnchen und verfolgten ein spannendes Freundschaftsspiel – bei dem es dennoch wie immer ganz ernsthaft und durchaus ehrgeizig um Sieg und Ehre ging.

Die Bonner Mannschaft dominierte von Anfang an, auch wenn zwischenzeitlich die Essener etwas aufholen konnten. Beim Stand von 6:2 und damit nicht mehr möglichen Sieg der Gäste wurde das Spiel in Anbetracht der inzwischen in doppelter Hinsicht ausgekühlten Mannschaften beendet. Bei der Pokalübergabe herrschte große Heiterkeit sowohl bei den Siegern als auch bei den Besiegten. Wie sagt man so schön im Rheinland: „Man muss och jönne könne“... Beim nächsten Spiel, soviel steht schon fest, hat die Essener Mannschaft die Möglichkeit zur Revenge als Gastgeber des 12. Boule-Turniers.