Aktuelles

Neue Medien, neue Perspektiven: Augustinum-Bewohner im Internet

3. Dezember 2012

Ingeborg Gierschner, Bewohnerin im Augustinum Roth, ist durch einen vom Augustinum angebotenen Kurs in die Internetwelt eingetaucht. Jetzt kann sie noch aktiver am Leben ihrer Kinder teilnehmen.

Eigentlich hatte sich Ingeborg Gierschner zu ihrem 80. Geburtstag vor zwei Jahren einen DVD-Player gewünscht. „Doch meine Kinder haben weitergedacht und mir gleich einen Laptop geschenkt, mit dem ich ja auch DVDs ansehen kann“, berichtet die Bewohnerin des Augustinum Roth von ihrem Einstieg in die Welt der neuen Medien.

„Zunächst habe ich den Laptop vor allem als Schreibmaschine benutzt, vor dem Internet hatte ich anfangs eine gewisse Scheu.“ Doch dann stand im Veranstaltungsangebot des Augustinum ein Kurs für Internet und E-Mail. „Dieses Angebot habe ich sehr gerne angenommen“, sagt Ingeborg Gierschner, und viele Mitbewohner taten es ihr gleich.

16 Teilnehmer trafen sich jeweils vier Tage lang für zweieinhalb Stunden im Computerraum der nahegelegenen Volkshochschule in Roth, wo für jeden Teilnehmer ein Rechner zur Verfügung stand. „Die Mitarbeiter des Augustinum sorgten nicht nur mit Erfrischungen für das leibliche Wohl, sondern auch dafür, dass wir stets einen zuverlässigen Fahrdienst hatten“, erinnert sich Ingeborg Gierschner. Im Mittelpunkt stand aber der Umgang mit dem Internet: „Die Dozentin hat uns das alles Schritt für Schritt beigebracht. Das war sehr gut und verständlich.“

Ingeborg Gierschner freut sich, dass sie durch die neuen Medien noch aktiver am Leben ihrer Kinder teilnehmen kann. Sie sieht auch die langfristigen Vorteile, die es mit sich bringt, wenn man sich mit Computer und Internet auskennt: „Auch bei nachlassender Mobilität kann man sich jederzeit informieren und am Geschehen teilhaben. Außerdem werden viele Dienstleistungen im Internet angeboten.“