Aktuelles

Baustein für die Zukunft

6. September 2019

Jährlich mehr als 7 Millionen Euro für die Digitalisierung

Dr. Johannes Rückert, Geschäftsführer Augustinum Gruppe

Vor zehn Jahren wollten Interessenten für unsere Seniorenresidenzen wissen, ob es bei uns Internet gibt. Das ist vorbei, die Frage heißt heute: "Welche Bandbreite bekomme ich im Augustinum?" Viele Bewohnerinnen und Bewohner sind echte Power-User, die regelmäßig mit den Enkeln in Übersee skypen oder online ihren Börsengeschäften nachgehen. Schnelles Internet ist deshalb Standard im Augustinum, alle unsere 23 Residenzen werden inzwischen über ein eigenes Glasfaserkabel versorgt, und wir planen, Glasfaser bis in jedes Appartement zu legen, um die Geschwindigkeit für die Zukunft weiter zu erhöhen.

Die Digitalisierung ist aber auch in anderen Bereichen in Arbeit. In unseren Schulen zum Beispiel ersetzen wir gerade Papiermarken für das Schüler-Mittagessen durch Speicherkarten, die die Eltern von zuhause aus online aufladen können. Die Berater von Roland Berger haben in einer Studie zwei Prozent vom Umsatz als Größenordnung ausgemacht, die man braucht, um in einem digitalisierten Wettbewerb mitzuhalten. Das wären im Augustinum 7,4 Millionen Euro im Jahr. Tatsächlich setzen wir seit geraumer Zeit sogar noch mehr für die Digitalisierung ein.

Für die Kunden, für die wir derzeit weitere Info- und Buchungsdienste entwickeln, aber auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Alle unsere Anwendungen und Daten liegen inzwischen in einem geschützten Rechenzentrum, gearbeitet wird auf ThinClients, womit wir höchste Sicherheit und stets aktuelle Softwareversionen an allen mehr als 2.000 PC-Arbeitsplätzen gewährleisten. Personaleinsatzplanung, Urlaubswesen, Lohnabrechnung, Kreditorenbuchhaltung oder unser Bewerbermanagement haben wir schon digital automatisiert. Allein in der zentralen IT-Abteilung arbeiten heute fast 20 Kolleginnen und Kollegen, wo es vor fünf Jahren noch die Hälfte war. Dazu kommen Mitarbeiter, die in den einzelnen Unternehmensbereichen Projekte steuern und Anwendungen betreuen. Die Digitalisierung geht weiter und ist für uns ein notwendiger Baustein für die Zukunft!