Kulturveranstaltungen

Von Kino bis Kammerkonzert

Für Kulturinteressierte aus der ganzen Umgebung gehört der Theatersaal des Augustinum Überlingen seit Jahren zu den ersten Adressen. Zum Kulturgenuss gesellt sich hier eine schöne Atmosphäre, und vor und nach den Vorstellungen kommt man im Foyer mit interessanten Menschen ins Gespräch.

Kontakt zum Kulturreferat

Olivia Schnepf

Tel.: 07 551 / 940 - 460

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Überlingen

Soirèe Musicale
Russischer Zauber

Dienstag, 7. April 2015

Ein Konzertabend mit Prof. Vladimir Bonakow und Iwan Sokolow

@Künstler

Es jubelt, schluchzt, schwelgt und trauert - die ganze Fülle und Tiefe menschlicher Gedanken und Empfindungen, den Reichtum der Natur kann dieses typische russische Instrument hervorbringen. Schon immer war das Bajan, ein dem Akkordeon verwandtes Instrument, als Volksinstrument sehr beliebt und erklang zu Festen und Tänzen. Bei ihrem Debüt im Augustinum Überlingen kam es nach dem Konzert zu einem wahrhaften Beifallsrausch. Die beiden fabelhaften Musiker vereinen das Beste an der russischen Musik: Virtuosität, Seele und Gefühl. Hören Sie Klassische, russische Musik und Volksmelodien und Tänze aus aller Welt!

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 18:30
Eintritt: 7 Euro Gäste 9 Euro
Veranstaltungsart: Konzertabend
Vortragender: Ein Konzertabend mit Prof. Vladimir Bonakow und Iwan Sokolow

Academia
Lieber arm dran als Bein ab!

Donnerstag, 16. April 2015

Widerspruch, Sinn und Unsinn von Sprichwörtern Ein Vortrag mit Prof. Dr. Sabine Wienker-Piepho
Universitäten Jena und Zürich

 

Abstract: Wir haben uns alle wohl schon oft gefragt, wo ein einzelnes Sprichwort herkommt und wie man es erklären könnte. Was ist eigentlich ein Sprichwort? Wie alt ist es? Und gilt es Entsprechungen in aller Welt, oder haben andere Kulturen andere Formeln? Sprichwörter verfolgen uns geradezu, von der Wiege bis zur Bahre. Manchmal als eine Art Lebenshilfe, dann wieder als eine Art Totschlagsargument. Wie kann nun etwas so Festgefügtes wie ein Sprichwort Widersprüche spiegeln, wie können goldene Lebensregeln gleichzeitig Sinn und Unsinn sein? Und zeigt sich dieser Widerspruch in einem einzigen Sprichwort oder in verschiedenen, die ganz und gar nicht zueinander passen wollen? Im Sinne des diesjährigen Themenschwerpunktes „Gegensätze“ stellt die Referentin, Sprichwortforscherin aus der Freiburger Schule von Prof. Röhrich, besonders jene "sprachliche Fertigware" in den Mittelpunkt Ihres reich bebilderten und heiteren Vortrages, die dem Älterwerden gilt.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 18:30
Eintritt: 5 Euro Gäste 7 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Prof. Dr. Sabine Wienker-Piepho

Wortmenue 2015
Ein kulinarisch-literarischer Abend in Paris

Dienstag, 21. April 2015

Ein Spaziergang mit Dr. Rainer Moritz

 

Paris ist die Stadt der Liebe, der Sehnsucht und der Literatur. Unzählige Romane gibt es, die in Paris spielen, nicht zu überblicken die Gedichte die den Mythos von Paris beschwören.
Anlässlich des 9. WortMenue präsentiert das Augustinum Überlingen einen literarisch-kulinarischen Abend mit Rainer Moritz.
Einlass und Getränke ab 19:00 Uhr, Lesungsbeginn 19:30 Uhr. Die Gänge des Menüs werden zwischen den Lesungsteilen serviert.

Die Veranstaltung ist ausverkauft!

Ort: Restaurant
Uhrzeit: 19:00
Eintritt:  
Veranstaltungsart: WORTMENUE
Vortragender: Dr. Rainer Moritz

Länder - Landschaften - Kulturen
Mythos Venedig

Mittwoch, 22. April 2015

Ein kunsthistorischer Spaziergang durch die Serenissima mit Marie-Theres Scheffzyck

@Archiv

Seit Jahrhunderten schlägt Venedig Künstler in seinen Bann, im 19. Jahrhundert etwa so bedeutende Maler wie Turner, Whistler, Monet, Sargent, Renoir. Und auch Venedig selbst hat viele Stars der Malerei hervorgebracht, zuvorderst Titian, Tintoretto, Canaletto mit ihren prachtvollen Gemälden. Während die berühmten Bauten vor allem auch an die bedeutenden historischen Ereignisse der Stadt erinnern, schenken Künstler im 19. Jahrhundert auch reizvollen intimen Ansichten ihre Aufmerksamkeit. Wenn es um die Schilderung des alltäglichen Lebens der Menschen, ihrer Feste, Berufe und Gebräuche geht, sind oft die Bilder weniger bekannter Künstler von großer Bedeutung.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 18:30
Eintritt: 6 Euro Gäste: 8 Euro
Veranstaltungsart: Kunsthistorischer Diavortrag
Vortragender: Marie-Theres Scheffzyk

Länder - Landschaften - Kulturen
Schönes Deutschland: Rechts und links der Zonengrenze

Donnerstag, 23. April 2015

Ein Diavortrag mit Dr. Renate Kiesow

 

Die Vielfalt der Landschaften und die gewachsene große Kultur rechts und links der ehemaligen innerdeutschen Grenze stellt sich dar wie ein abwechslungsreicher, durch bedeutende Persönlichkeiten belebter Bilderbogen. Vom bayrischen Vogtland über den Thüringer Wald zum Eichsfeld und dem wuchtigen Harz. Von der Altmark zur stimmungsvollen Landschaft der unteren Elbe bis hin zur Ostsee. Stätten des Weltkulturerbes, geschützte Natur und Kunst, Dichter und Denker, Wirtschaft und Gesellschaft und Reste der alten Grenzanlagen tragen bei zum Bild der Gegenwart.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 18:30
Eintritt: 6 Euro Gäste: 8 Euro
Veranstaltungsart: Diavortrag
Vortragender: Dr. Renate Kiesow

Augustinum unterwegs
Kunst und Spargel

Donnerstag, 7. Mai 2015

Ausflugsfahrt nach Schloss Achberg mit Besuch der Ausstellung "Aufbruch ins Freie", anschliessend Spargelessen im Rad/Tettnag

Paul Müller-Kaempff, Gehöft mit blühendem, Garten um 1908,
Landesmuseum Oldenburg, Foto Sven Adelaide

Künstlerkolonien in Deutschland um 1900 Künstlerkolonien sind Orte des Aufbruchs. Ganze Künstlergenerationen ließen sich von Landschaften fern der Städte inspirieren, suchten die Ursprünglichkeit der Natur und des Landlebens sowie die Gemeinschaft Gleichgesinnter.

Das Phänomen begegnet uns fast überall in Europa. Ausgangspunkt und Vorbild war Barbizon, eine Künstlerkolonie am Wald von Fontainebleau. Auch in Deutschland gründeten sich ab Mitte des 19. Jahrhunderts Künstlerkolonien, unter anderem in Ahrenshoop, Dachau, Hiddensee, Nidden, Schwaan, Schreiberhau und Worpswede. Über 100 Jahre später faszinieren die Aura der Künstlerorte und die Kreativität der Künstlerinnen und Künstler noch immer.

Die Ausstellung "Aufbruch ins Freie" in Schloss Achberg zeigt Kunstwerke aus der Blütezeit der Künstlerkolonien um 1900. Inmitten der reizvollen Kulturlandschaft zwischen Allgäu und Bodensee können die Besucher den Gründen nachspüren, warum Künstler den Schatten der Akademien und den Trubel des Großstadtlebens hinter sich ließen und temporär oder dauerhaft aufs Land zogen. Das Leben der Menschen auf dem Land und die Gemeinschaft der Künstler, das Spiel der Jahreszeiten und die Landschaft, ob als unberührt und ursprünglich gefeiert oder als vom Menschen geformt erkannt, wurden für die Künstler zu einer starken Anregung.

Die von der Kunsthistorikerin Doris Blübaum (Schwerin) kuratierte Ausstellung präsentiert über 150 Gemälde, Arbeiten auf Papier und Fotografien u.a. von Rudolf Bartels, Richard Birnstengel, Elisabeth Büchsel, Camille Corot, Charles-François Daubigny, Alfred Heinsohn, Adolf Hölzel, Arthur Langhammer, Carl Malchin, Otto Modersohn, Paula Modersohn-Becker, Paul Müller-Kaempff, Theodore Rousseau, Heinrich Vogeler, Max Wislicenus und Julie Wolfthorn.

Ort:  
Uhrzeit: 09:30
Eintritt: Führung, eintritt und Busfahrt: 22 Euro
Veranstaltungsart:  
Vortragender:  

 
Kunst- und Krempelmarkt

Samstag, 9. Mai 2015

Markttag mit Bücherbasar, diversen Ständen, Flohmarkt und Auktion

 

Zu unserem traditionellen Künst- und Kempelmarkt mit Auktion, Flohmarktständen, Blumenmarkt,  Kunsthandwerk und dem legendären "Likörstand" laden wir ins Augustinum Überlingen herzlich ein.

Bei unserer heiteren Auktion ab 10:30 Uhr im Theatersaal finden Sie neben allerlei Kuriosem auch Möbel, Gemälde, altes Spielzeig, Porzellan, Silberwaren, und weitere Kleinodien. Ab 10:00 Uhr ist unser Markt geöffnet. Stärken Sie sich an Würstchen, stöbern Sie in unserem legendären Bücherflohmarkt und um 11:00 Uhr findet eine Hausführung statt.

Bis 14:30 Uhr ist uns Markt geöffnet.

Ort: Theatersaal, Foyer und Aussenanlagen
Uhrzeit: 10:00
Eintritt:  
Veranstaltungsart:  
Vortragender:  

Überlinger Diskurs
2. Überlinger Diskurs

Freitag, 22. Mai 2015

Dr. Lale Akgün und Hamed Abdel-Samad diskutieren über Islam, Islamismus und den inneren Auseinandersetzungen einer Weltreligion

 

Näheres finden Sie ab 15. Januar 2015 auf der Homepage

Ort:  
Uhrzeit: 18:30
Eintritt: 12 Euro Gäste 15 Euro
Veranstaltungsart:  
Vortragender:  

Opernreisen
Opernhaus Zürich: Bellini: I Capuleti e i Montecchi

Donnerstag, 9. Juli 2015

Ein unbekanntes Meisterwerk von Vinzenzo Bellini

 Titta Ruffo als Rigoletto - aus Privatbesitz

Zu einer wahren Sternstunde des Belcanto in das ehrwürdige Opernhaus Zürich bitten Joyce DiDonato und Anja Hartig.

Wir hören Vinzenzo Bellinis Meisterwerk:  "I Capuleti e i Montecchi" eine einst hochberühmte Version von "Romeo und Julia". Uraufgeführt im Jahr 1830 war die Oper anfangs, trotz Sängerinnen wie Pasta, Malibran oder Schröder-Devrient, kein besonders großer Erfolg. Erst nach dem Triumph von "La Sonnambula" ein Jahr später gelang es dem veronesischen Liebespaar auf der "Welle" des Erfolges der "Schlafwandlerin" mitzuschwimmen. Dann allerdings wurde die Oper ungeheur populär, so dass eine andere Version des Komponisten Vaccai völlig in der Versenkung verschwand. Es gab eine Zeit in der eine primadonna die Schlussszene der einen Oper in die andere Version einfügte. Bellinis Oper ist ein Vehikel für 2 Primadonnen. Zu den herausragenden Interpreten der letzten Jahrzehnte müssen Agnes Baltsa und Edita Gruberova gezählt werden. Freuen Sie sich auf eine Sternstunde.

Wir haben Karten für 184 Franken und 98 Franken reserviert.

Dazu kommt die Busfahrt nach Zürich für 35 Euro.

Bitte reservieren Sie bis zum 15. Dezember 2014.

Einführung am Dienstag 07. Juli 2015 um 17:00 uhr im Theatersaal des Augustinum Überlingen

Ort: Opernhaus Zürich
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 184 und 98 Franken plus Busfahrt
Veranstaltungsart: Operngala
Vortragender: Joyce DiDonato, Anja Hartig u. a.

Soirée Musicale
Aber unterkriegen ? Niemals ! - Erich Kästners Berlin

Donnerstag, 17. September 2015

Ein literarisch-muskalischer Abend mit
Antje und Martin Schneider, Sprecher und Gabriele Müller am Flügel

 

Der Lebensmittelpunkt Erich Kästners war von 1928 bis 1945 Berlin; hier erlebte er seine großen Erfolge und sah auch ohnm ächtig der Bücherverbrennung 1933 auf dem Opernplatz zu. Die Texte sind ein Zeitdokument und spiegeln Kästners Zerrissenheit, seine Leiden an Zeit und Umständen, aber auch die unbändige Kraft, die ihn das alles überstehen ließ. Chansons, Schlager und anderes Zeitgenössisches dieser Jahre findet sich auch in der begleitenden und umrahmenden Musik.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 18:30
Eintritt: 8 Euro Gäste 10 Euro
Veranstaltungsart: Kabarett
Vortragender:  

13. Lange Nacht der Bücher
Wiener Verhältnisse

Samstag, 14. November 2015

Eine literarischer Spaziergang durch das Wien des 19. und 20. Jahrhunderts

 

Weitere Informationen über die "Lange Nacht der Bücher" folgen ab August 2015.

Ort: Theatersaal, im Anschluss Empfang
Uhrzeit: 17:30
Eintritt: Der Eintritt ist frei
Veranstaltungsart: Literarisch-Musikalische Soirée
Vortragender:  
Kultur-Seniorenresidenz-Ueberlingen

Kooperationspartner

Augustinum Überlingen

Google-Maps Profil
Mühlbachstraße 2
88662 Überlingen

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Stefanie Winter
Tel. 075 51 / 940-450

Kontakt

Empfang 075 51 / 940 - 0
Beratung 075 51 / 940 - 450
Kultur 075 51 / 940 - 460