Kulturveranstaltungen

Von Kino bis Kammerkonzert

Für Kulturinteressierte aus der ganzen Umgebung gehört der Theatersaal des Augustinum Überlingen seit Jahren zu den ersten Adressen. Zum Kulturgenuss gesellt sich hier eine schöne Atmosphäre, und vor und nach den Vorstellungen kommt man im Foyer mit interessanten Menschen ins Gespräch.

Kontakt zum Kulturreferat

Olivia Schnepf

Tel.: 07 551 / 940 - 460

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Überlingen

Galerie Augustinum
Sigrid Berg: Lebensspuren - Kunst im Dialog mit Psalmen

Dienstag, 3. März 2015

Vernissage einer Ausstellung im Foyer und Galerieflur des Augustinum Überlingen

 

Die Bilder von Sigrid Berg sind im weitesten Sinn abstrakt. Ihr geht es aber nicht um das spielerische Experiment mit Formen und Farben, sondern um die künstlerische Auseinandersetzung mit Gesehenem, Erlebtem, Erspürtem.

Viele Bilder sind für religiöse Deutungen offen. Es geht nicht um die Illustration vorgegebener biblischer Motive, sondern die Bildgestaltung ruft mit Farben und Strukturen innere Bilder und eigene Gedanken der Betrachter ab. So ist es auch mit den Bildern dieser Ausstellung in Überlingen. Sie spüren Gefühlen und psychischen Prozessen nach, die sich in den Psalmen zeigen – Erfahrungen wie Angst und Geborgenheit, Traurigkeit und Freude, Unsicherheit und Klarheit...

So kann es zu einem „Dialog“ zwischen Bildern und den Psalmen, dieser eindrucksvollen religiösen Lyrik aus der Bibel, kommen.
Einführung durch Prof. Dr. Horst Klaus Berg
Die Vernissage wird musikalisch umrahmt durch Andie Merck, Saxophon – Querflöte -  Hang

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: Der Eintritt ist frei
Veranstaltungsart: Vernissage
Vortragender:  

Belcanto
Gift ist Trumpf - Donizettis Oper Lucrezia Borgia

Freitag, 13. März 2015

Eine Werkeinführung mit Kulturreferentin Olivia Schnepf

Caroline Ungher Privatbesitz

Gaetano Donizettis 1833 uraufgeführte  Oper „Lucrezia Borgia“ ist sicher eines der unbekannteren Werke des aus Bergamo stammenden Komponisten. Die Geschichte der Herzogin von Ferrara und Tochter Papst Alexander VI. hat schon immer Maler, Dichter und Musiker inspiriert. Das Werk, entstanden nach einem einst berühmten Schauerdrama von Victor Hugo, war immer schon von der Besetzung der Titelrolle abhängig. Neben Leyla Gencer, Joan Sutherland und jüngst Edita Gruberova feierte vor allem Montserrat Caballé ungeheure Triumphe in dieser Rolle.
Anlässlich einer Theaterfahrt des Augustinum Überlingen bieten wir ein ungewöhnliche Werkeinführung. Wir hören in Aufnahmen von u. a. Joan Sutherland, Marilyn Horne, Montserrat Caballé, Mattia Battistini, Eugenia Mantelli, Clara Butt, Sigrid Onegin, Alfredo Krauß, Ruggiero Raimondi und Leyla Gencer.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: Der Eintritt ist frei
Veranstaltungsart: Werkeinführung
Vortragender:  

Bühnenreisen
Gaetano Donizetti Lucrezia Borgia

Samstag, 14. März 2015

Bühnenfahrt zur Premiere im Theater
St. Gallen

Hasmik Papian als "Anna Biolena" @ Opera Dallas

Gaetano Donizettis Oper „Lucrezia Borgia“ ist sicher eine der unbekannteren Opern des aus Bergamo stammenden Komponisten. Die Geschichte der Herzogin von Ferrara und Tochter Papst Alexander VI. hat schon immer Maler, Dichter und Musiker inspiriert. Das Werk, entstanden nach einem einst berühmten Schauerdrama von Victor Hugo, war immer schon von der Besetzung der Titelrolle abhängig. Neben Leyla Gencer, Joan Sutherland und jüngst Edita Gruberova feierte vor allem Montserrat Caballé ungeheure Triumphe in dieser Rolle.
Die junge Starsopranistin Katia Pellegrino und Paolo Gavanelli geben ihre Rollendebüts in St. Gallen, eine Einspielung und Aufführung in Royal Opera House Covent Garden folgt unmittelbar darauf.
Bitte reservieren Sie umgehend am Empfang unter

Tel: 07551 940-0.
Eine Einführung in das Werk findet am 13. März um 17:00 Uhr im Theatersaal statt.

Ort:  
Uhrzeit: 16:30
Eintritt: Kosten für Ticket II. Kategorie 80 FR und 38 Euro Busfahrt
Veranstaltungsart:  
Vortragender:  

Academia
Klimawandel - Es ist fünf vor zwölf - Keine Zeit für eine Denkpause ?

Dienstag, 17. März 2015

Ein Vortrag von Dr. Willy Heinzelmann

 

Das Klima verändert sich, und ein Teil davon ist sicher auf menschliche Aktivitäten zurückzuführen. Wie und wie schnell diese Klimaänderungen vor sich gehen, was die Folgen für Mensch und Natur sein werden, und ob und wie wir etwas dagegen unternehmen können, ist trotz anderslautender Prophezeiungen noch weitgehend ungeklärt. Unter dem von Interessenvertretern suggerierten Zeitdruck werden aber unüberlegte und in vielen Fällen falsche Maßnahmen ergriffen.  Nach einer kurzen Einführung in die "Geschichte"  unseres Klimas werden einige häufig gehörte Behauptungen zum Klimawandel und dessen Folgen  sowie die damit begründeten Maßnahmen kritisch hinterfragt. Das Klima verändert sich, und ein Teil davon ist sicher auf menschliche Aktivitäten zurückzuführen. Wie und wie schnell diese Klimaänderungen vor sich gehen, was die Folgen für Mensch und Natur sein werden, und ob und wie wir etwas dagegen unternehmen können, ist trotz anderslautender Prophezeiungen noch weitgehend ungeklärt. Unter dem von Interessenvertretern suggerierten Zeitdruck werden  aber unüberlegte und in vielen Fällen falsche Maßnahmen ergriffen.
Nach einer kurzen Einführung in die "Geschichte"  unseres Klimas werden einige häufig gehörte Behauptungen zum Klimawandel und dessen Folgen  sowie die damit begründeten Maßnahmen kritisch hinterfragt.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 18:30
Eintritt: 6 Euro Gäste 9 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Dr. Willy Heinzelmann

Kabarett zum Frühlingsanfang
Weil wir so sehr Hälfte sind

Freitag, 20. März 2015

Eine szenische Tucholsky-Collage mit Saski Hoppe begleitet von Ursula Quast

 

Erzählend, singend und spielend wird die von Kurt Tucholsky exakt und feinsinnig beobachtete Beziehungswelt zwischen Mann und Frau, deren Sehnsüchte, Eitelkeiten und Dramen in vielerlei Facetten, mal humorvoll, mal frivol oder ernsthaft, jedoch immer mit einem kleinen Augenzwinkern auf die Bühne gebracht.

Kurt Tucholsky (* 9.Januar 1890 + 21.Dezember 1935) alias Peter Panter, Theobald Tiger, Ignaz Wrobel, Kaspar Hauser war Journalist, Satiriker, Essayist, Literatur – und Theaterkritiker, Erzähler, Lyriker, Chanson – und unermüdlicher Briefeschreiber. Er zählt zu den meistgelesenen Autoren der 20er und 30er Jahre. Seine Texte,  immer ausgehend von Beobachtungen aus seinem  unmittelbaren Umfeld, haben  auch  heute  nichts  an  Aktualität verloren.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 18:30
Eintritt: 7 Euro Gäste 10 Euro
Veranstaltungsart: Kabarett
Vortragender: Saskia Hoppe & Ursula Quast Regie: J. B. Ranglack

Gesehen - Ungesehen
August Macke und Franz Marc

Dienstag, 24. März 2015

Kunstfahrt zur Sonderausstellung im Lenbachhaus München

 

Rund 100 Jahre nach dem Tod von August Macke zeigt das Lenbachhaus in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Bonn erstmals eine Ausstellung, die sich mit der Freundschaft von August Macke und Franz Marc und ihrem künstlerischen Austausch auseinandersetzt. Rund 200 Gemälde, Arbeiten auf Papier, kunstgewerbliche Objekte und private Dokumente führen Leben und Werk der beiden Künstler von 1910 bis 1914 vor Augen und verdeutlichen nicht nur, wie sich Macke und Marc gegenseitig inspirierten, sondern auch, wie eng und herzlich ihre Freundschaft war. Wir werden um 09:00 Uhr zu einer Fahrt nach München aufbrechen. Nach dem Mittagessen im Augustinerkeller haben wir um 13:45 Uhr eine Führung durch die Ausstellung. Danach haben Sie Zeit zum Besuch der ständigen Ausstellungen oder auch für eine Tasse Kaffee.

Die Kosten für Führung, Eintritt und Busfahrt betragen pro Person 50 Euro, Mindesteilnehmerzahl 20 Personen.

Ort: Lenbachhaus München
Uhrzeit: 09:00
Eintritt: 50 Euro für Bus, Eintritt und Führung
Veranstaltungsart:  
Vortragender:  

Wortmenue 2015
Ein kulinarisch-literarischer Abend in Paris

Dienstag, 21. April 2015

Ein Spaziergang mit Dr. Rainer Moritz

 

Nähere Angaben zu diesem Abend finden Sie ab 15. Dezember 2014.

Ort:  
Uhrzeit: 19:00
Eintritt:  
Veranstaltungsart:  
Vortragender: Dr. Rainer Moritz

 
Kunst- und Krempelmarkt

Samstag, 9. Mai 2015

Markttag mit Bücherbasar, diversen Ständen, Flohmarkt und Auktion

 

N . N.

Näheres ab Dezember 2014

Ort: Theatersaal, Foyer und Aussenanlagen
Uhrzeit: 10:00
Eintritt:  
Veranstaltungsart:  
Vortragender:  

Überlinger Diskurs
2. Überlinger Diskurs

Freitag, 22. Mai 2015

Dr. Lale Akgün und Hamed Abdel-Samad diskutieren über Islam, Islamismus und den inneren Auseinandersetzungen einer Weltreligion

 

Näheres finden Sie ab 15. Januar 2015 auf der Homepage

Ort:  
Uhrzeit: 18:30
Eintritt: 12 Euro Gäste 15 Euro
Veranstaltungsart:  
Vortragender:  

Opernreisen
Opernhaus Zürich: Bellini: I Capuleti e i Montecchi

Donnerstag, 9. Juli 2015

Ein unbekanntes Meisterwerk von Vinzenzo Bellini

 Titta Ruffo als Rigoletto - aus Privatbesitz

Zu einer wahren Sternstunde des Belcanto in das ehrwürdige Opernhaus Zürich bitten Joyce DiDonato und Anja Hartig.

Wir hören Vinzenzo Bellinis Meisterwerk:  "I Capuleti e i Montecchi" eine einst hochberühmte Version von "Romeo und Julia". Uraufgeführt im Jahr 1830 war die Oper anfangs, trotz Sängerinnen wie Pasta, Malibran oder Schröder-Devrient, kein besonders großer Erfolg. Erst nach dem Triumph von "La Sonnambula" ein Jahr später gelang es dem veronesischen Liebespaar auf der "Welle" des Erfolges der "Schlafwandlerin" mitzuschwimmen. Dann allerdings wurde die Oper ungeheur populär, so dass eine andere Version des Komponisten Vaccai völlig in der Versenkung verschwand. Es gab eine Zeit in der eine primadonna die Schlussszene der einen Oper in die andere Version einfügte. Bellinis Oper ist ein Vehikel für 2 Primadonnen. Zu den herausragenden Interpreten der letzten Jahrzehnte müssen Agnes Baltsa und Edita Gruberova gezählt werden. Freuen Sie sich auf eine Sternstunde.

Wir haben Karten für 184 Franken und 98 Franken reserviert.

Dazu kommt die Busfahrt nach Zürich für 35 Euro.

Bitte reservieren Sie bis zum 15. Dezember 2014.

Einführung am Dienstag 07. Juli 2015 um 17:00 uhr im Theatersaal des Augustinum Überlingen

Ort: Opernhaus Zürich
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 184 und 98 Franken plus Busfahrt
Veranstaltungsart: Operngala
Vortragender: Joyce DiDonato, Anja Hartig u. a.

Soirée Musicale
Aber unterkriegen ? Niemals ! - Erich Kästners Berlin

Donnerstag, 17. September 2015

Ein literarisch-muskalischer Abend mit
Antje und Martin Schneider, Sprecher und Gabriele Müller am Flügel

 

Der Lebensmittelpunkt Erich Kästners war von 1928 bis 1945 Berlin; hier erlebte er seine großen Erfolge und sah auch ohnm ächtig der Bücherverbrennung 1933 auf dem Opernplatz zu. Die Texte sind ein Zeitdokument und spiegeln Kästners Zerrissenheit, seine Leiden an Zeit und Umständen, aber auch die unbändige Kraft, die ihn das alles überstehen ließ. Chansons, Schlager und anderes Zeitgenössisches dieser Jahre findet sich auch in der begleitenden und umrahmenden Musik.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 18:30
Eintritt: 8 Euro Gäste 10 Euro
Veranstaltungsart: Kabarett
Vortragender:  
Kultur-Seniorenresidenz-Ueberlingen

Kooperationspartner

Augustinum Überlingen

Google-Maps Profil
Mühlbachstraße 2
88662 Überlingen

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Stefanie Winter
Tel. 075 51 / 940-450

Kontakt

Empfang 075 51 / 940 - 0
Beratung 075 51 / 940 - 450
Kultur 075 51 / 940 - 460