Kulturveranstaltungen

Von Konzert bis Kabarett, von Kunst
bis Kino

Im Laufe der Jahre hat sich das Theater des Augustinum Seniorenresidenz Stuttgart-Sillenbuch mit seinen 384 Plätzen zu einem kulturellen Anziehungspunkt für den gesamten Stadtteil und darüber hinaus entwickelt. Die Karten des Konzert-Abos sind seit vielen Jahren so begehrt, dass man schnell zugreifen muss.

Kontakt zum Kulturreferat

Mirjam Messmer

Tel.: 0711 / 47 02 – 80 10

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Stuttgart-Sillenbuch

Rituale in den Weltreligionen
Islamische Rituale

Donnerstag, 4. August 2016

Vortrag von Hamideh Mohagheghi, M. A., Universität Paderborn, Islamische Theologie

 
Die Rituale im Islam spielen im alltäglichen Leben eine wichtige Rolle. Es gibt vorgegebene Formen, die verbindlich einzuhalten sind. Hamideh Mohagheghi macht sich auf die Suche nach dem Sinn und Zweck der Rituale, erläutert mögliche Formen und geht auf deren überlieferte Quellen ein. Daneben wird beleuchtet, wie diese Rituale Einfluss auf das Leben der Menschen nehmen.
Ort: Theater
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Hamideh Mohagheghi

500 Jahre Hopfen und Malz
Beerland

Freitag, 5. August 2016

Dokumentation; Deutschland 2012; 85 Min.; FSK 0 Jahre

 

Eigentlich hat der in Deutschland lebende Amerikaner Matt Sweetwood seine Eltern nach München eingeladen, um sie durch das sagenumwobene Biermekka zu führen. Doch der Besuch auf dem Münchner Oktoberfest entpuppt sich als wahrer Alptraum. Vom berühmten Bier ist weit und breit nichts zu sehen, denn die Deutschen trinken hinter geschlossenen Türen. Doch Matt, im puritanischen Missouri aufgewachsen, gibt nicht auf. Er will unbedingt hinter das Geheimnis der deutschen Bierkultur kommen. Und so begibt er sich auf eine abenteuerliche Reise quer durch Deutschland. Dabei erfährt er Historisches, wie die Erfindung des Kühlschranks oder das unumstößliche Reinheitsgebot aus dem Jahre 1516. Nach Besuchen der Region Bamberg, die mit 368 Anlagen über die größte Brauereidichte der Welt verfügt, und bei der Hopfenernte in der Hallertau landet er unter anderem bei der Wildeshausener Schützengilde. Schließlich kommt Matt zu dieser Erkenntnis: Wichtig ist nicht, wie viel Bier man trinkt, sondern mit wem...

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Kino
Vortragender:  

Rituale in den Weltreligionen
Jüdisches Leben – jüdischer Ritus im Alltag und Festtag

Dienstag, 9. August 2016

Vortrag von Dr. h. c. Joel Berger, Landesrabbiner a.D. des Rabbinats Württemberg

Foto: Burkhard Riegels
Religiöse Handlungen bestimmen das Leben des praktizierenden Juden. Manches davon ist der Allgemeinheit bekannt, so tragen gesetzestreue jüdische Männer beispielweise ständig einen Hut. Für die meisten jüdischen Bräuche gibt es Erklärungen, mitunter auch rationaler Art. Beispielsweise waren zahlreiche Bestimmungen, welche die Hygiene betreffen, ihrer Zeit weit voraus. Anhand verschiedener Beispiele aus dem jüdischen Fest- und Alltag wird Dr. Joel Berger an diesem Abend in die spannende jüdische Ritualwelt einführen.
Berger wurde 1937 in Budapest geboren und emigrierte 1968 nach Deutschland. Seither war er als Rabbiner in Düsseldorf, Göteborg, Bremen und zuletzt als württembergischer Landesrabbiner in Stuttgart tätig. Er ist Hochschuldozent am Ludwig-Uhland-Institut der Universität Tübingen. Als Autor zahlreicher Arbeiten über jüdische Geschichte und Volkskultur erhielt er die Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg. Im Februar 2016 wurde ihm für seine Verdienste im interreligiösen Dialog das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.
Ort: Theater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Dr. h. c. Joel Berger

Cinema Augustinum
Vor der Morgenröte

Freitag, 19. August 2016

Biografie/Drama; DE/AT/FR 2015; 106 Min.; FSK 0 Jahre

 
Regie: Maria Schrader; Darsteller: Josef Hader, Barbara Sukowa, Aenne Schwarz u. a.

Der österreichische Schriftsteller Stefan Zweig befindet sich 1934 auf dem vorläufigen Höhepunkt seines kreativen Schaffens: Die Literaturwelt liegt ihm zu Füßen. Doch seit der Machtergreifung der Nationalsozialisten in Deutschland wird deren Einfluss auch in Zweigs Heimatland immer größer. Als dem überzeugten Pazifisten unerlaubter Waffenbesitz unterstellt und eine Hausdurchsuchung angeordnet wird, entschließt sich Zweig, der Situation auf dem europäischen Festland den Rücken zu kehren und ins Exil zu gehen. Sein Weg führt ihn zunächst nach England, wo er 1938 die Scheidung von seiner Frau Friderike einreicht. Mit der jungen Lotte findet er zwar neues Liebesglück, doch zu einem neuen Zuhause wird England dennoch nicht. Zweigs Wege führen ihn nach New York, Buenos Aires und schließlich nach Brasilien. Während ihm allerorts Gastfreundschaft und schon beinahe lästige Wertschätzung entgegengebracht werden, vermisst der Schriftsteller seine Heimat schmerzlich und kommt nicht zur Ruhe.

Die Regisseurin Maria Schrader inszenierte in vier Episoden aus Zweigs ereignisreichem Leben ein Porträt des bedeutenden österreichischen Autors.
Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Kino
Vortragender:  

 
Lob des Kaffees

Donnerstag, 25. August 2016

Lesung mit Stephan Schäfer, Köln

 
Wer heute seine Kaffeemaschine anstellt, ahnt kaum, wie sehr dieses Getränk die Gemüter erregte, als es seinen Weg durch Arabien und Europa nahm. Das magische Elixier brachte alle hergebrachten Trinkgewohnheiten durcheinander. Ärzte und Wissenschaftler lobten das Getränk überschwänglich – oder verdammten es. Heute ist Kaffee gleichermaßen Kult und Selbstverständlichkeit.
Dass sein anregender Duft von jeher Dichter und Denker inspirierte, wissen nur wenige. Autoren wie Stefan Zweig, Robert Walser, Honoré de Balzac, W. G. Sebald, Knut Hamsun und Friedrich Torberg berichten über brasilianische Kaffeeplantagen, Koffeinsucht und natürlich aus italienischen, türkischen und Wiener Kaffeehäusern.
Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Lesung
Vortragender: Stephan Schäfer

 
African Royal Ballet Djiby Kouyate Mali

Dienstag, 30. August 2016

Tanzshow zugunsten der Mali Kinderhilfe

 
Erleben Sie Afrika pur. Auch dieses Jahr ist die westafrikanische Tanz- & Showgruppe „African Royal Ballet Djiby Kouyate Mali" mit einem wunderbaren Programm auf Tour, es begeistert mit Energie, Kraft und Lebensfreude. Durch die Auftritte werden Spenden für humanitäre Projekte in Mali gesammelt, in diesem Jahr vor allem für ein Straßenkinderprojekt. Initiator dieses Projektes ist Choreograph Djiby Kouyate. Als Jugendlicher ging er bereits mit dem malischen Nationalballett auf Welttournee, über 15 Jahre lang leitete er es als Chefchoreograph. Nun gibt Djiby Kouyate mit viel Liebe sein Wissen und seine reiche Erfahrung ehrenamtlich den Strassenkindern weiter. Im Jahre 2011 hat er als Gründungsmitglied des gemeinnützigen Vereins Mali-Kinderhilfe eine Tanzschule in Bamako eröffnet, der ein Internat angeschlossen ist. Mit seinem Neffen Basy Kouyate leitet er die Projekte der Mali-Kinderhilfe vor Ort. Die beiden charismatischen Vollblutmusiker begeistern unter anderem auch als „Duo The Best“ seit über 15 Jahren die Zuschauer. Freuen Sie sich auf „African Royal Ballet Djiby Kouyate Mali“, bestehend aus Strassenkindern bzw. –jugendlichen der Tanzschule und Djiby & Basy Kouyate. Das Programm ist ein Augenschmaus und zeigt die Lebensfreude der malischen Kultur. Lassen Sie sich verzaubern!
Ort: Theater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: frei, um eine freiwillige Spende wird gebeten
Veranstaltungsart: Tanzshow
Vortragender:  
Kultur-Seniorenresidenz-Stuttgart-Sillenbuch

Augustinum
Stuttgart-Sillenbuch

Google-Maps Profil
Florentiner Straße 20
70619 Stuttgart

Wegbeschreibung abrufen

Ihr Ansprechpartner

Interessentenberatung
Barbara Gamber
Tel. 07 11 / 47 02 - 80 11

Weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang 07 11 / 47 02 - 0
Beratung 07 11 / 4702 - 8012
Kultur 07 11 / 47 02 - 80 10