Kulturveranstaltungen

Konzerte, Vorträge und Ausstellungen

Mit seinem hochkarätigen Kulturprogramm unterscheidet sich das Augustinum von jedem anderen Seniorenheim. Das Augustinum Stuttgart-Killesberg liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Akademie der Bildenden Künste und zur Weissenhofsiedlung und ist auch hinsichtlich seiner Architektur an den Stil des Bauhaus angelehnt. Die Veranstaltungen im Augustinum verstehen sich als Angebot nicht nur für die Bewohner des Hauses, sondern sind auch für alle Interessierten des Stadtteils und der Region offen. Gerne erhalten Interessenten das monatliche Veranstaltungsprogramm kostenlos und unverbindlich zugesandt.

Kontakt zum Kulturreferat

Charlotte Löffler
Telefon 07 11 / 585 31 - 940

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Stuttgart-Killesberg

 
„Das Wirtshaus im Spessart“ von Wilhelm Hauff

Donnerstag, 6. Oktober 2016

Unterhaltsam erzählt von Henning Westphal

Wilhelm Hauff nach einem Gemälde von J. Behringer, Pastellkreide 1826 // wikimedia, Günter: "Die deutschen Romantiker", 1995

„Vor vielen Jahren, als im Spessart die Wege noch schlecht und nicht so häufig als jetzt befahren waren, zogen zwei junge Burschen durch diesen Wald. Der eine mochte achtzehn Jahre alt sein und war ein Zirkelschmied, der andere ein Goldarbeiter, konnte nach seinem Aussehen kaum sechzehn Jahre haben und tat wohl eben jetzt seine erste Reise in die Welt.“  Und auf eben dieser Reise begleiten wir die beiden Wandergesellen und dürfen auf gefährliche Abenteuer und wundersame Begegnungen gespannt sein. Berühmtheit erlangte die Novelle „Das Wirtshaus im Spessart“ des schwäbischen Dichters Wilhelm Hauff  vor allem durch die Verfilmung von Kurt Hoffmann aus dem Jahr 1957 mit Liselotte Pulver in der weiblichen Hauptrolle.  Freuen Sie sich auf das große Kunstmärchen einzigartig vorgetragen von Henning Westphal, einem bekannten Berliner Sprecher.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 8 Euro
Veranstaltungsart: Lesung
Vortragender: Henning Westphal

Blickpunkt Gesundheit
Computerunterstützes Operieren mit „da Vinci“

Dienstag, 11. Oktober 2016

Vortrag von Prof. Humke, Katharinenhospital Stuttgart

 

1999 wurde in Deutschland die weltweit erste Radikalentfernung der Prostata minimalinvasiv mit einer völlig neuen, robotergestützten Technik durchgeführt, dem „da Vinci-System“. Von Amerika ausgehend kam es zur raschen, weltweiten Verbreitung der Nutzung zunächst in der Urologie, dann aber auch in anderen chirurgischen Fächern.

Seit März 2014 verfügt die Urologische Klinik am Katharinenhospital über ein „da Vinci“-Operationssystem. Der Vortrag informiert über die Funktionsweise dieser faszinierenden Technologie, die beeindruckende Vorteile für die Patienten in der Urologie an Prostata und Niere, aber auch in anderen chirurgischen Fächern des Klinikums bietet. Gleichzeitig geht es um die Frage des Zukunftspotentials dieser hochmodernen Operationstechnik. Der Referent Prof. Dr. Ulrich Humke ist Chefarzt der Urologischen Klinik am Katharinenhospital Stuttgart und steht im Anschluss an den Vortrag gerne für Fragen zur Verfügung.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Prof. Dr. Ulrich Humke

 
"Ich bin nicht Heinz Erhardt!"

Freitag, 14. Oktober 2016

Ein musikalischer Abend von und mit Claudia Zimmer und Herwig Rutt

 

Der Unterhaltungskünstler Heinz Erhardt ist heute Kult. Er war nicht nur Komiker Nummer Eins der Wirtschaftswunder-Ära, er liebte auch die Musik und wäre am liebsten Pianist geworden. Das klappte aber nicht, und zum Glück hatte er schon im zarten Kindesalter fleißig Verse geschrieben, die sich „sogar ab und zu hinten reimten.“ Diese Unart mit Biss wurde zur Triebfeder seiner wirklichen Berufung. Denn das Sprungbrett zum Erfolg eines Künstlers ist bekanntlich hart gefedert, und auch ihm verlangte es vielseitige Kapriolen ab. Was sich sonst noch zutrug im Leben des pfiffigen Schelms, seit er das Licht des Kreißsaals erblickte??? Das bringen Claudia Zimmer und Herwig Rutt im unterhaltsamen Wechselspiel mit Sprachwitz, seinen besten Gedichten, Chansons und spritzigen Klaviereinlagen auf die Bühne. Schmunzeln garantiert!

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Musikkabarett
Vortragender: Claudia Zimmer und Herwig Rutt

Reisen um die Welt
Afghanistan von innen

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Fotoreportage von Monika Koch und Heiner Tettenborn

 © Koch / Tettenborn

Im Fernsehen wird Afghanistan meist im Zusammenhang mit Krieg und Terror gezeigt. Monika Koch und Heiner Tettenborn zeigen in ihrem Vortrag aber ein faszinierendes und wunderschönes Afghanistan, das in den Medien zu kurz kommt. Ihre Dia-Reportage „Afghanistan von innen“ wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem begehrten Publikumspreis beim österreichischen „El Mundo“-Festival.

Ursprünglich wollten Monika Koch und Heiner Tettenborn nur in Dschalalabad, einer der größten Städte in Afghanistan, an Schulen unterrichten. Doch bald schlossen sie Freundschaften zu einigen afghanischen Familien und erkundeten bei mehreren Reisen weitere Teile des Landes.  Sie reisen durch unzugängliche Bergregionen zu den Seen von Band-e Amir und zur märchenhaften „Blauen Moschee“ in Mazar-e-Sharif. Während sich die Lage in Afghanistan von Jahr zu Jahr verschlechterte, blieb die Freundschaft ihrer Gastgeber ungebrochen.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 8 Euro
Veranstaltungsart: Reisevortrag
Vortragender: Monika Koch und Heiner Tettenborn

Podium iunge Musiker
Von Barockmusik bis zum Blechbläserquintett

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Kammermusikensembles der Stuttgarter Musikschule stellen sich vor

 

Das Herbstkonzert der Stuttgarter Musikschule steht im Zeichen der Kammermusik. Und so breit und bunt wie dieses Genre, so breit und bunt wird auch das Programm dieses Konzertabends sein. Die jungen Musikerinnen und Musiker der Stuttgarter Musikschule entführen Sie in die intime und zugleich anspruchsvolle Welt dieser feinen Art des musikalischen Ausdruckes. 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt frei. Um Spenden für die Musikschule Stuttgart wird gebeten.
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender:  

Rituale. Spielregeln des Lebens
Buddhismus: Ritual und Alltag

Donnerstag, 27. Oktober 2016

Vortrag der deutschen buddhistischen Nonne Gen Kelsang Repa

 Bildquelle: pixabay

Auch im Buddhismus gibt es viele Rituale, die die Inhalte der Lehre unterstützen und verdeutlichen. Rituelle Handlungen werden zu vielen verschiedenen Gelegenheiten durchgeführt, zum Beispiel an Feiertagen, die die Geburt, Erleuchtung und den Tod Buddhas kennzeichnen („Veskah“). Gemeinsame Gebete und Meditationen begleiten Darbringungszeremonien sowie das Sterben, den Weg in das nächste Leben und die Beisetzung der Verstorbenen. Zu den religiösen Handlungen im Buddhismus gehören aber auch Verbeugungen, Opfergaben oder die Umrundung von Stupas und Heiligen Orten. Dieser Vortrag gibt einen kleinen Einblick in die Welt und das Verständnis der buddhistischen Rituale und Bräuche. Die Referentin Gen Kelsang Repa ist seit 1996 buddhistische Nonne und leitet das Kadampa Meditationszentrum Stuttgart.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Gen Kelsang Repa

Galerie Augustinum
„Verdichtete Fülle“

Samstag, 29. Oktober 2016

Vernissage der Ausstellung von Dr. Thomas Rösslein

 

Dr. Thomas Rösslein, geboren 1939 in Stuttgart, war als Jurist in verschiedenen Positionen tätig, zuletzt als Direktor des Landtags von Baden-Württemberg. 1989 erlitt er einen schweren Schlaganfall. 1995 begann er mit der linken Hand zu malen, vorwiegend abstrakte Farbkompositionen in Acryl- und Mischtechnik. Seine Bilder sind regelmäßig in Ausstellungen zu sehen. Seit 2012 lebt Thomas Rösslein im Augustinum Freiburg.

Zur Eröffnung der Ausstellung mit Sektempfang und einer Einführung von Dr. Martin Rösslein sind Sie herzlich eingeladen.

 

Ort:  Theater
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Vernissage
Vortragender: Dr. Martin Rößlein

Podium junge Musiker
Monumental & Minimal

Donnerstag, 3. November 2016

Klavierkonzert von Maximilian Schairer

 

Mit seinem Programm „Sternstunden der Klavierliteratur“ begeisterte der „Young Steinway Artist“ Maximilian Schairer im Sommer 2015 die zahlreichen Zuhörer im Augustinum Stuttgart-Killesberg. Nun ist er erneut in unserem Hause zu Gast. Der „Young Steinway Artist“ zeigt mit seinem diesjährige Programm „MONUMENTAL & MINIMAL“ wieder ein Klavierkonzert der besonderen Art. Das außergewöhnliche Programm ist eine Spannung zwischen mondänen Großwerken und kleineren Gattungen der Klavierliteratur. Dargeboten werden Werke von Beethoven und Chopin, u.a. Chopins berühmte h-Moll Sonate.

Maximilian Schairer, Preisträger zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe, zählt zu den interessantesten Musikern seiner Generation. Er konzertiert im In- und Ausland, ist unter „Kennern“ ein Geheimtipp der „Next Generation Stars“, begeistert u.a. mit ausdrucksstarken Interpretationen.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 8 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Maximilan Schairer

 
Play Luther

Donnerstag, 10. November 2016

Ein musikalisches Theaterstück über das Leben und Werk von Martin Luther

© Joris Haas - EURE FORMATION

2017 feiern wir 500 Jahre Reformation – ein guter Grund, um sich diesem geschichtlichen Großereignis und der Person Luther ausführlich zu widmen. Dafür haben wir einen ganz besonderen Termin ausgewählt: Luthers Geburtstag!

Lehrreich und mit einer großen Portion Humor ausgestattet werfen die beiden Schauspieler Lukas Ullrich und Till Florian Beyerbach Schlaglichter auf die Geschehnisse der Reformationszeit. Sie greifen Themen auf, die bis heute relevant sind: Obrigkeit und Mündigkeit, Glaube und Macht, Gewissensfreiheit und Menschen rechte. Sie bringen uns Luthers Musik näher, machen Halt an so mancher prägender Station in Luthers Leben und verschweigen dabei auch nicht die Schattenseiten seiner Persönlichkeit. Kommen Sie mit auf eine spannende und unterhaltsame Zeitreise!

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 15 Euro
Veranstaltungsart: Musikalisches Theaterstück
Vortragender: Lukas Ullrich und Till Florian Beyerbach

Rituale. Spielregeln des Lebens
Dem Himmel so nah – Rituale im Christentum

Mittwoch, 16. November 2016

Vortrag von Prof. Johanna Haberer, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen

 

Es sind die Wendepunkte im Leben – Geburt, Hochzeit, Tod – die alle Religionen rituell begehen. Sie feiern damit den Einbruch einer anderen Wirklichkeit, die Ahnung des Himmels auf Erden. Die Inszenierung Gottes auf Erden ist gefahrvoll, das wissen alle, die mit Transzendenzerfahrungen umgehen. Diese Gottesbegegnungen werden auch im Christentum durch Rituale eingehegt. Was sagen uns die liturgischen Rituale über Gott und Mensch und die Dynamiken zwischen beiden Wirklichkeiten im Christentum? Ein Versuch, das Unsagbare sagbar zu machen. 

Johanna Haberer ist evangelische Theologin und Professorin für Christliche Publizistik an der Theologischen Fakultät der Universität Erlangen. In der ARD sprach sie vier Jahre lang das „Wort zum Sonntag“. „Digitale Theologie. Gott und die Medienrevolution der Gegenwart“ heißt ihr letzte Publikation.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Prof. Johanna Haberer

 
Schaffen, sparen, Häusle bauen: Der Mythos des Schwäbischen hinter alltäglichem Tun

Donnerstag, 24. November 2016

Vortrag von Frank Lang, Landesmuseum Württemberg

 
Wer fleißig ist, wird im Schwabenland hoch geschätzt. An Geiz grenzende Sparsamkeit dagegen wird skeptisch beäugt, jedoch als schwäbisch anerkannt. Und Häusle bauen? War das nicht ein Phänomen der Wirtschaftswunderzeit?

Frank Lang ist Empirischer Kulturwissenschaftler und einer der Kuratoren der Großen Landesausstellung des Landesmuseums Württemberg „Die Schwaben. Zwischen Mythos und Marke“. Er wird in seinem Vortrag den sich verändernden Vorstellungen des typisch Schwäbischen nachgehen.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Frank Lang

 
Die sagenhaften Fälle von Hercule und Herkules

Dienstag, 17. Januar 2017

ChrisTine Urspruch liest Agathe Christie

© Mathias Bothor photoselection honorarpflichtig

Vorhang auf für ChrisTine Urspruch, die auf der Bühne des Augustinum aus Agatha Christies Kurzgeschichtensammlung „Die ersten und die letzten Arbeiten des Herkules“ liest. Die Schauspielerin kehrt für diesen Abend zu ihren Wurzeln als Theaterschauspielerin zurück. Denn bekannt ist ChrisTine Urspruch vor allem aus Film und Fernsehen. Das „Sams“, Kinderärztin Dr. Valerie Klein und die Pathologin Silke Haller im Münsteraner Tatort – von ihrem Chef Professor Börne boshaft „Alberich“ genannt – sind nur drei von vielen prägnanten Rollen.

ChrisTine Urspruch und die Grande Dame der Kriminalschriftstellerei versprechen einen unterhaltsamen Abend, mit Hercule Poirot als Ermittler. Bevor der Privatdetektiv seine Karriere beendet, will er noch zwölf Fälle lösen, die es an Schwierigkeit mit den sagenhaften Taten seines antiken Namensvetters Herkules aufnehmen können. Agatha Christie schrieb das Buch bereits in den vierziger Jahren, wartete mit der Veröffentlichung aber bis 1976. Warum, das erfahren Sie in der Lesung von ChrisTine Urspruch.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 12 Euro
Veranstaltungsart: Lesung
Vortragender: ChrisTine Urspruch

Zündstoff: große Ideen
Die Mutter aller Innovationen

Freitag, 31. März 2017

Eine verblüffend erhellende Kulturgeschichte

 

Beamer-Show von und mit dem Fotografen Thomas Herbrich

Eine Frage: Welche Idee hat die Entwicklung unserer Kultur so beeinflusst wie keine andere? Ein paar Tipps geben wir Ihnen: Es handelt sich um einen Gegenstand, der zu Recht die Mutter aller Innovationen genannt werden kann. Er kostet nur wenige Cents und jeder hat ihn – wahrscheinlich sogar mehrfach – zuhause. Unsere gesamte (Schrift-)Kultur beruht auf ihm, er hat allen Erfindungen den Weg geebnet und den Alltag über viele Jahrhunderte geprägt. Ohne ihn gäbe es keine Tapeten, Gardinen oder Teppiche. Er ist nicht nur wichtig für die NASA, auch zum Flirten lässt er sich effektiv einsetzen. Sind Sie jetzt neugierig geworden?

Thomas Herbrich hat für seine unterhaltsame und spektakuläre Show nahezu vier Jahre lang recherchiert. Er ist ein weltweit angesehener Fotograf, bekannt für sensationelle Bildbearbeitungen und Special Effects, auch für Hollywood-Blockbuster. Seit Jahren steht er mit Vorträgen über seine Fotografie und über kulturhistorische Themen auf der Bühne, die Jung und Alt faszinieren. Lassen Sie sich überraschen!

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 8 Euro
Veranstaltungsart: Beamer-Show
Vortragender: Thomas Herbrich
Kultur-Seniorenresidenz-Stuttgart-Killesberg

Augustinum
Stuttgart-Killesberg

Google-Maps Profil
Oskar-Schlemmer-Straße 5
70191 Stuttgart

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartner

Interessentenberatung
Claudia Süttmann
Tel. 07 11 / 585 31 - 922

weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang 07 11 / 585 31 - 0
Beratung 07 11 / 585 31 - 920
Kultur 07 11 / 585 31 - 940