Kulturveranstaltungen

Konzerte, Vorträge und Ausstellungen

Mit seinem hochkarätigen Kulturprogramm unterscheidet sich das Augustinum von jedem anderen Seniorenheim. Das Augustinum Stuttgart-Killesberg liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Akademie der Bildenden Künste und zur Weissenhofsiedlung und ist auch hinsichtlich seiner Architektur an den Stil des Bauhaus angelehnt. Die Veranstaltungen im Augustinum verstehen sich als Angebot nicht nur für die Bewohner des Hauses, sondern sind auch für alle Interessierten des Stadtteils und der Region offen. Gerne erhalten Interessenten das monatliche Veranstaltungsprogramm kostenlos und unverbindlich zugesandt.

Kontakt zum Kulturreferat

Charlotte Löffler
Telefon 07 11 / 585 31 - 940

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Stuttgart-Killesberg

Europäische Frühlingsmelodien

Donnerstag, 2. April 2015

Kammerkonzert des Duo Son Verve

 

Bereits seit 13 Jahren spielen die Musiker Christine Elisabeth Müller und Ulrich Raisch aus Stuttgart im Duo Geige und Klavier. Konzerte und musikalische Umrahmungen bieten dem Ensemble ein vielfältiges Arbeitsfeld, wo sie ihr weit angelegtes Repertoire präsentieren können. Das Duo Son Verve hat ein vielfältiges und interessantes Kammermusikprogramm von europäischen Komponisten verschiedener Epochen vorbereitet, das sein reiches Klangspektrum präsentiert: Es reicht von Jean Sibelius über Johann Sebastian Bach und Johannes Brahms bis zu Peter Tschaikowsky. Abgerundet wird das Programm durch Werke von Robert und Clara Schumann.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Duo Son Verve

Familienkino
Der Krieg der Knöpfe

Sonntag, 12. April 2015

Familienfilm, Frankreich 2011 (freigeben ab 6 Jahren)

 

Seit Jahren schon herrscht zwischen den Jugendbanden zweier französischer Provinzdörfer ein erbitterter Krieg. Ob Schimpfwörter oder das Verschandeln der Häuserfassaden – alles ist möglich im sogenannten „Krieg der Knöpfe“, bei dem es darum geht, dem Gegner so viele Knöpfe wie möglich abzuluchsen. Im Jahr 1912 schrieb Louis Pergaud seinen bekannten Kinder- und Jugendroman. Regisseur Yann Samuell versetzt die Geschichte nun in die frühen 60er-Jahre.: Themen wie Schule, Freunde, die erste Liebe und das Ende der Kindheit funktionieren bestens in diesem historischen Kontext. Vor allem auch dadurch, weil die Geschichte durch ein exzellentes Darstellerensemble getragen wird: Die durchweg grandios besetzen jugendlichen Schauspieler schaffen es, den Zuschauer zum Lachen zu bringen und gleichzeitig tief zu bewegen. Somit zeigt der Film viel mehr als „nur“ einen Bandenkrieg zwischen den Rivalen. Alles in allem ein wundervoller Familienfilm mit perfekter Ausstattung. Der Film wurde von der Deutschen Film- und Medienbewertung mit dem Prädikat „besonders wertvoll“ ausgezeichnet.

Ort: Theater
Uhrzeit: 15:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Kino
Vortragender:  

 
Die Bedeutung der Körpersprache

Dienstag, 21. April 2015

Votrag von Dr. Nello Gaspardo

 

Oft hat man nach einem Gespräch ein ungutes Gefühl sowohl bezüglich des Inhaltes als auch dem Gesprächspartner gegenüber. Solche Zweifel entstehen insbesondere wenn eine Diskrepanz zwischen verbal geäußerten Wörtern und gesendeten nonverbalen Signalen entsteht. Mehr Kenntnisse über die Körpersprache dienen hier als nützliche Hilfe für eine bessere Kommunikation. Der Mensch sendet kontinuierlich nonverbale Signale, welche die Absicht des gesprochenen Wortes begleiten, unterstützen, betonen oder sogar widersprechen. Eine gute zwischenmenschliche Kommunikation impliziert also eine aufmerksame Beobachtung des Ansprechpartners, um diese zahlreichen Botschaften wahrzunehmen und zu entziffern. Eine auf Empathie basierende Kommunikation und Verhandlung erleichtert es mögliche Widersprüche zwischen verbalem Inhalt und vermittelten nonverbalen Signalen wie Mimik, Gestik und Körperhaltung des Ansprechpartners wahrzunehmen und zu analysieren. Dr. phil. Nello Gaspardo ist Professor für Rhetorik, Internationale Verhandlungsführung und Leadership an der ESB Business School, Hochschule Reutlingen und wird an diesem Abend in das ABC der Körpersprache einführen.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 8 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Dr. Nello Gaspardo

Galerie Augustinum
Anna Huxel und Claudia Rasmussen: Die grüne Wand

Donnerstag, 23. April 2015

Vernissage mit einer Einführung von Dr. Carla Heussler

 

Malt Anna Huxel in ihren frühen Werken noch glatte Oberflächen und weich modellierte, abgeschlossene Körper, so entstehen heute aufgelöste, fragmentierte Menschendarstellungen, die mit ihrem Umraum eins werden. In den Bildern stehen stets Frauen im Mittelpunkt. Sie sind eine Projektionsebene, auf der verschiedene Themen bearbeitet werden können. Die Farbe wird bewusst als Material wahrgenommen, das getropft, vermischt, gespachtelt und geschichtet werden kann. Farbe und Form werden eigenständig. Es geht Anna Huxel um innere Bilder und in allererster Linie um pure Malerei. Die abstrakten Zeichnungen von Claudia Rasmussen wirken auf den ersten Blick leicht und spielerisch. Doch durch Überlagerung, Verflechtung sowie Verdichtung verschiedener Texturen entstehen komplexe Bildräume. Harte Konturen und fragile Strukturen befinden sich im Spannungsfeld zwischen Linie und Fläche. Die Künstlerin experimentiert zudem mit verschiedenen Techniken, die ihren Werken einen ganz eigenen Charakter verleihen. 

Anna Huxel und Claudia Rasmussen sind Absolventinnen der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Durch die Gegenüberstellung ihrer auf den ersten Blick sehr gegensätzlichen Arbeiten eröffnen sich neue Bildräume und Blickwinkel. Zur Vernissage mit Sektempfang sind Sie herzlich eingeladen.

Ort: Theater
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Vernissage
Vortragender: Dr. Carla Heussler

 
Auf Wolke 7 - verliebt, verlobt, verheiratet,...

Samstag, 25. April 2015

Eine musikalische Geschichte präsentiert von der Hirsch Band

 

Die Hirsch Band besteht aus jungen sehbehinderten und blinden Schülerinnen und Schüler der Betty-Hirsch-Schule der Nikolauspflege. Die begeisterten Hobbymusiker führen bereits ihre siebte musikalische Geschichte auf: Sie handelt von Justine und Justus, einem jungen Paar. Die beiden sind auf Wolke 7 und machen sich Gedanken über Partnerschaft sowie Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft: Geht’s hoch in den Himmel oder ab in die Hölle? Lassen Sie sich von der Spielfreude, Spontanität und Fröhlichkeit der Hirsch Band anstecken…

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt frei. Um Spenden für die Nikolauspflege wird gebeten.
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Hirsch Band

 
A-cappella für Jung und Alt

Mittwoch, 29. April 2015

Konzert der Stuttgarter Hymnus-Chorknaben

 © Stuttgarter Hymnus-Chorknaben, Fotograf: Bernd Eidenmüller

Als ältester und größter Knabenchor Stuttgarts leisten die Stuttgarter Hymnus-Chorknaben mit ihren gut 200 Mitgliedern wertvolle Arbeit im Bereich der musikalischen Jugendbildung und Förderung. Seit ihrer Gründung im Jahr 1900 werden Jungen und junge Männer im Alter von fünf bis circa fünfundzwanzig Jahren unter den Aspekten „Begabung – Förderung – Herausforderung – Können – Gemeinschaft“ musikalisch ausgebildet. Auf internationalem Niveau agierend, ist die Zusammenarbeit mit renommierten Ensembles wie dem Stuttgarter Kammerorchester oder Musica Fiata Programm. Mit jährlich rund 45 Gottesdiensten und Konzerten in Stuttgart aber auch weit über die Landes- und Bundesgrenzen hinaus wirbt der Chor in der Welt für den Namen der Stadt Stuttgart. Konzertreisen führten die Stuttgarter Hymnus-Chorknaben in den vergangenen Jahren mit großem Erfolg ins europäische Ausland, in die deutschen Metropolen sowie im Jahr 2014 an die Ostküste der USA. Beim A-cappella-Konzert der Hymnus-Chorknaben im Augustinum reicht das Programm mit weltlichen und geistlichen Werken von Palestrina über Gastoldi und Mendelssohn Bartholdy bis hin zu Vertonungen bekannter Volkslieder. Die Leitung hat Hymnus-Chorleiter Rainer Johannes Homburg.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt frei. Um Spenden für die Stuttgarter Hymnus-Chorknaben wird gebeten.
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Stuttgarter Hymnus-Chorknaben

 
My Spanish Dream

Dienstag, 19. Mai 2015

Konzert des Essener Gitarrenduo

 

Klassik und Flamenco virtuos gespielt und humorvoll moderiert: Erleben Sie einen Konzertabend mit wunderbaren Kompositionen, elegant, melodiös, spanisch, rhythmisch, lebendig und voller Spielfreude! Bereits seit einem Vierteljahrhundert machen Bernd Steinmann und Stefan Loos als Essener Gitarrenduo erfolgreich zusammen auf 12 Saiten Musik. Nun präsentieren sie ihr neues Album »My Spanish Dream«. Mit ihrer Musik erzeugt das Duo ein mediterranes Flair, welches die Zuhörer entspannen, träumen und manchmal sogar tanzen lässt.

Studien an der Folkwang Hochschule Essen und Duisburg und an den Musikhochschulen Köln und Wuppertal, langjährige Lehrtätigkeiten an Musik- und Hochschulen, CD-, Buch- und Notenveröffentlichungen, Opern- und Orchesterproduktionen und unzählige Konzerte im In- und Ausland prägen das professionelle Bild der Künstler. Das Lehrwerk »Die Flamencogitarre« von Bernd Steinmann, erschienen im AMA-Verlag, hat den Deutschen Musikeditions-Preis erhalten und wird weltweit verkauft.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Essener Gitrarrenduo

Cinema Augustinum
Die geliebten Schwestern

Mittwoch, 27. Mai 2015

Drama / Kostümfilm, Deutschland / Östereich 2014

 

Sommer 1788 in Rudolstadt. Der aufrührerische Dichter Friedrich Schiller und zwei mittellose Schwestern aus dem thüringischen Adel verbringen eine unvergessliche Zeit, die sie für immer aneinander binden wird. Die unglücklich verheiratete Caroline von Beulwitz und ihre schüchterne Schwester Charlotte von Lengefeld nehmen ihren Schwur ernst, alles miteinander zu teilen, auch den Autor der „Räuber“. Den Hintergrund zu dieser Liebesgeschichte liefern das kulturelle Zentrum Weimar, die Entwicklung des Buchdrucks und die Französische Revolution. Kritiker lobten Dominik Grafs Drama als „maßlos, intensiv, wortgewandt und von schönen Idealen beseelt“ und als „souveränes und kurzweiliges Spiel mit der Geschichte“.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Kino
Vortragender: Darsteller: Hannah Herzsprung, Henriette Confurius, Florian Stetter

Galerie Augustinum
Das rote Dach und der See: Collagen und Ölmalerei von Karin und Klaus Feuchtinger

Freitag, 29. Mai 2015

Vernissage mit einer Einführung von Regina Dipper

 Karin Feuchtinger: Al lago

In Strukturen und Farben unterschiedlichster Materialien findet Karin Feuchtinger den kreativen Ansatz für Ihre Collagen. Sie komponiert Fundstücke auf verschiedensten Papierarten und überarbeitet diese in einer ihr eigenen Handschrift mit Ölpastellen. Ölfarbe ist für Klaus Feuchtinger eine Herausforderung, um seine künstle-rischen Ideen zum Ausdruck zu bringen. Dabei gelingt es ihm, die Konsistenz der Farbe mit seinem persönlichen Pinselduktus in Einklang zubringen. Die jeweiligen künstlerischen Vorgehensweisen der beiden Künstler könn-ten unterschiedlicher nicht sein. Gerade in diesem Spannungsverhältnis finden sie immer wieder neue Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen. Zur Vernissage mit Sektempfang und einer Einführung von Regina Dipper sind Sie herzlich eingeladen. Für die musikalische Umrahmung sorgt Simone Ganß am Saxophon. Die Ausstellung ist bis zum 8. Juli 2015 bei uns im Augustinum zu sehen.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Vernissage
Vortragender: Regina Dipper
Kultur-Seniorenresidenz-Stuttgart-Killesberg

Augustinum
Stuttgart-Killesberg

Google-Maps Profil
Oskar-Schlemmer-Straße 5
70191 Stuttgart

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Petra Masou
Tel. 07 11 / 585 31 - 920

weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang 07 11 / 585 31 - 0
Beratung 07 11 / 585 31 - 922
Kultur 07 11 / 585 31 - 940