Kulturveranstaltungen

Konzerte, Vorträge und Ausstellungen

Mit seinem hochkarätigen Kulturprogramm unterscheidet sich das Augustinum von jedem anderen Seniorenheim. Das Augustinum Stuttgart-Killesberg liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Akademie der Bildenden Künste und zur Weissenhofsiedlung und ist auch hinsichtlich seiner Architektur an den Stil des Bauhaus angelehnt. Die Veranstaltungen im Augustinum verstehen sich als Angebot nicht nur für die Bewohner des Hauses, sondern sind auch für alle Interessierten des Stadtteils und der Region offen. Gerne erhalten Interessenten das monatliche Veranstaltungsprogramm kostenlos und unverbindlich zugesandt.

Kontakt zum Kulturreferat

Charlotte Löffler
Telefon 07 11 / 585 31 - 940

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Stuttgart-Killesberg

Cinema Augustinum
Ich bin dann mal weg

Mittwoch, 29. Juni 2016

Komödie, Deutschland 2015 (Dauer: 92 Min.)

© Warner Bros.

Nach einem Hörsturz, einer Gallenblasen-Operation und einem eingebildeten Herzinfarkt wird dem Entertainer Hape Kerkeling unmissverständlich klar, dass es so nicht weiter gehen kann. Er nimmt sich ein halbes Jahr Auszeit, um den Jakobsweg nach Santiago de Compostela zu gehen. Dabei ist er auf der Suche nach... ja, nach was eigentlich? Nach Gott? Der Wahrheit? Sich selbst? Auf seinem Weg trifft er andere Pilger, die jeweils ganz persönliche Motive für die Wanderung haben.

2006 landete Hape Kerkeling mit dem Bericht über seine Jakobsweg-Pilgerreise einen Volltreffer. „Ich bin dann mal weg“ wurde über fünf Millionen Mal verkauft und sorgte für zahlreiche Nachahmer, die in den Folgejahren den Jakobsweg entlang pilgerten. Nachdem drei Autoren drei Jahre lang an der Drehbuchversion gearbeitet haben, kam der Bestseller im Dezember 2015 auf die Kinoleinwand und ist nun bei uns im Augustinum zu sehen
Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Kino
Vortragender: Darsteller: Devid Striesow, Martina Gedeck, Katharina Thalbach u.a.

 
„Marlene à Paris“

Dienstag, 5. Juli 2016

Eine Hommage an Marlene Dietrich

 

Wir laden ein zu einem Marlene Dietrich Abend , der sie gefühlvoll in die Pariser Atmosphäre versetzen wird. Die Sängerin Yvonne Marli erzählt Anekdoten aus dem Leben von Marlene Dietrich und ihrer berühmten Freunde, wie Cocteau, Piaf, Bécaud , Remarque und Hemingway und verbindet ihre Erzählungen mit den passenden Chansons.

Yvonne Marli Schramm, in Frankreich aufgewachsen, ist seit über 10 Jahren eine erfahrene “Dietrich-Spezialistin” und eine einzigartige Interpretin des Französischen Repertoires der Filmlegende. Begleitet wird Sie an diesem Abend von Frieder Berlin am Flügel.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 12 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Yvonne Marli, Moderation und Gesang Frieder Berlin, Flügel

Galerie Augustinum
Farbgetier: Malerei von Sabine Waldmann-Brun

Mittwoch, 6. Juli 2016

Vernissage mit einer Einführung von Heiner Digel

 

Neben den durch ihre Afrikaeinsätze inspirierten großen Bilder der Stuttgarter Ärztin und bildenden Künstlerin gibt es auch die immer wieder „so nebenbei“ entstehenden, ausgelassen bunten und humorvollen Phantasietiere im kleineren Format. Lernen Sie hier den scheuen Rotaugentüpfler, das Knitterhuhn, ein kluges Brillenschwein und viele andere kennen! Der Gesamterlös aus dieser Benefiz-Verkaufsausstellung geht an das Projekt „Mehrgenerationenhaus“ der evangelischen Kommunität OJC in Reichelsheim. Zur Vernissage mit einer Einführung von Heiner Digel und Sektempfang sind Sie herzlichst eingeladen!

Dr. med. Sabine Waldmann-Brun studierte Freie Malerei, Glasgestaltung und Buchillustration an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und Humanmedizin an der Universität Tübingen. Sie arbeitet zu gleichen Teilen in ihren beiden Berufen, zumeist in Deutschland, zuweilen auch in Afrika.

Ort: Theater
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Vernissage
Vortragender:  

 
Sommerfrische Chormusik

Mittwoch, 13. Juli 2016

Konzert des Jungen Chor Stuttgart e.V.

 

Unter dem Konzerttitel „Sommerfrische Chormusik“ lädt der Junge Chor Stuttgart e.V. ein. Dabei stellen die SängerInnen vielfältige Klanghäppchen aus nahezu allen musikalischen Epochen vor.

Einen Großteil des Repertoires macht die geistliche Chormusik aus. Und die wird mit einer Motette von Bach und Spirituals im Programm vertreten sein. Der weltliche Teil des Programms beinhaltet zum Beispiel zwei Chöre aus Brahms op. 42. Darüber hinaus will das Ensemble seine Vielseitigkeit sowohl mit einem doppelchörigen Werk von Orlando die Lasso als auch mit chorischer Pop-Musik unter Beweis stellen. Freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiche Stunde mit Chormusik von alt bis neu für alle Geschmacksrichtungen.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt frei, um Spenden für den Chor wird gebeten.
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Junger Chor Stuttgart e.V.

Cinema Augustinum
Suffragette – Taten statt Worte

Donnerstag, 21. Juli 2016

Drama, Großbritannien 2015 (Dauer: 107 Min.)

© Concorde Film

Fesselnd wie ein Thriller erzählt der Film die spannende und inspirierende Geschichte des Kampfes um die Gleichstellung der Frauen im frühen 20. Jahrhundert. 1903 gründete Emmeline Pankhurst in Großbritannien die „Women’s Social and Political Union“, eine bürgerliche Frauenbewegung, die in den folgenden Jahren sowohl durch passiven Widerstand, als auch öffentliche Proteste bis hin zu Hungerstreiks auf sich aufmerksam machte. Neben dem Wahlrecht kämpften sie für die allgemeine Gleichstellung der Frau und für heute so selbstverständliche Dinge wie das Rauchen in der Öffentlichkeit. Die sogenannten „Suffragetten“ waren teilweise gezwungen in den Untergrund zu gehen und ein gefährliches Katz und Maus-Spiel mit dem immer brutaler zugreifenden Staat zu führen. Es waren größtenteils Arbeiterfrauen, die festgestellt hatten, dass friedliche Proteste keinen Erfolg brachten. In ihrer Radikalisierung riskierten sie alles zu verlieren – ihre Jobs, ihr Heim, ihre Kinder und ihr Leben.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Kino
Vortragender: Darsteller: Carey Mulligan, Helena Bonham-Carter, Meryl Streep u.a.

 
Thomas Scheytt: Piano Solo

Donnerstag, 28. Juli 2016

Klassiker des Blues & Boogie Woogie

 

Thomas Scheytt gilt als einer der besten zeitgenössischen Boogie- und Blues-Pianisten. Mit beeindruckendem pianistischem Können bringt er die gesamte Gefühlsbandbreite auf die Klaviatur. Großes Ansehen verschaffte ihm der zweifache Gewinn des German Blues Award 2015 in den Kategorien „Bestes Piano“ und „Bestes Duo“.

Der gebürtige Schwabe erhält schon früh Klavier- und Orgelunterricht. Nachdem er zuerst mit dem Kirchenmusikstudium liebgäugelt, entschließt er sich jedoch zum Studium der Philosophie, Geschichte und Germanistik. Die Musik lässt ihn aber nicht los und so ist er seit 1983 immer musikalisch unterwegs. Mit fulminanter Technik und unbändiger Spielfreude macht sich Scheytt die 88 Tasten seines Paradeinstrumentes zu eigen. Dabei kann er seiner kreativen Fantasie freien Lauf lassen und schafft auf hohem künstlerischen Niveau wunderschöne musikalische Bilder, die bis zu den höchsten Töne überzeugen. Unter den Händen von Thomas Scheytt erlebt der Blues ein wahres Festival. Mit wie viel Groove, Liebe, Können und Nuancen ein Klavier gespielt werden kann, zeigt dieser Ausnahmepianist.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Thomas Scheytt

Rituale. Spielregeln des Lebens
Islam: Ritual und Alltag

Donnerstag, 4. August 2016

Vortrag der islamischen Theologin Hamideh Mohagheghi, Universität Paderborn

 

Rituale spielen  im alltäglichen Leben von Muslimen eine wichtige Rolle. Sie unterbrechen den Tag, die Woche und das Jahr durch religiöse Handlungen. Die täglichen Gebete, das wöchentliche Freitagsgebet und die einmonatige Fastenzeit gelten als obligatorische Handlungen, die unter bestimmten Bedingungen zu erfüllen sind. Welcher Sinn liegt in diesen Ritualen? Wie beeinflussen sie die Haltung und Handlung der Menschen? In diesem Vortrag werden einige dieser Rituale und ihre Quellen vorgestellt.  

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Hamideh Mohagheghi

 
Stuttgarter Geschichten

Mittwoch, 10. August 2016

Bebilderter Vortrag von Bernhard Leibelt

 

Die Stuttgarter Geschichten führt uns zunächst ins Lapidarium, den „steinernen Friedhof der Stuttgarter Stadtgeschichte“ und in das kleine Sträßchen „Bebenhäuser Hof“, das eine äußerst wechselvolle Geschichte aufweist. Danach geht es hinauf auf die Karlshöhe, beliebter Wohnort wohlhabender Fabrikanten, darunter auch Gustav von Siegle, einem der reichsten Stuttgarter in seiner Zeit. Ein Besuch auf dem Friedhof der Bierbrauer in Heslach und ein Blick auf die Brauereigeschichte Stuttgarts runden den reich bebilderten Vortrag ab.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Bildervortrag
Vortragender: Bernhard Leibelt

Blickpunkt Gesundheit
Gut zu(m) Fuß!

Mittwoch, 31. August 2016

Vortrag von Dr. Michael Gabel, Agaplesion Bethesda Krankenhaus Stuttgart

 

Wussten Sie, dass uns unsere Füße im Leben mehr als dreimal um die Erde tragen? Grund genug, diese Wun­derwerke aus 26 Knochen, den verbindenden Ge­lenken und Bändern, den Muskeln und Sehnen gut zu behandeln. Verschiedenste Ursachen können zu Fußproblemen wie Hallux valgus, Hammerzehen, Fersensporn und Co. führen.

Dr. med. Dr. h.c. Michael Gabel ist Chefarzt des Fußzentrums Stuttgart und Facharzt für Orthopädie und Rheumatologie am Agaplesion Bethesda Krankenhaus Stuttgart und wird in seinem Vortrag  über Diagnose, konservative Behandlungsmöglichkeiten und moderne OP-Techniken bei Fußbeschwerden sprechen. Unterstützt wird er dabei von den Therapeuten der Praxis für Physiotherapie und medizinische Trainingstherapie Unicum, die praktische Übungen zur Vorbeugung und Behandlung von Fußkrankheiten zeigen werden.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Dr. Michael Gabel

 
Liebe, Macht und Leidenschaft: die russische Zarin Katharina die Große

Donnerstag, 1. September 2016

Szenische Lesung mit der Schauspielerin Jutta Menzel

Johann Baptist von Lampi: Katharina die Große, 1780er-Jahre // wikmedia, KHM Wien

Als die 15-jährige Sophie von Anhalt-Zerbst 1744 nach Russland gerufen wird, um den dortigen Thronfolger zu heiraten, ahnt niemand, dass die deutsche Provinzprinzessin als einzige Frau der Geschichte einmal den Beinamen "die Große" erhalten wird. "Jekaterina Alexjewna", wie sie nach dem für die Eheschließung notwendigem Übertritt zum orthodoxen Glauben heißt, wird sich als Großfürstin erfolgreich im Dschungel aller Machtkämpfe behaupten. In der Mitte ihres Lebens, mit 33 Jahren, wird sie mit Hilfe befreundeter Offiziere die Macht ergreifen um ihre geliebte Wahlheimat nach den Prinzipien der europäischen Aufklärung zu regieren. Ihr Leben liefert noch dazu den Stoff für manchen Liebesroman: Die Memoiren erzählen von 20 Liebhabern. Ein unterhaltsamer Blick auf eine hochintelligente Frau mit einem faszinierenden Leben im Glanz von Politik und Liebe.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 8 Euro
Veranstaltungsart: Szenische Lesung
Vortragender: Jutta Menzel

 
Helmut Schmidt: Der Weltkanzler

Sonntag, 18. September 2016

Autorenlesung mit Prof. Dr. Kristina Spohr

 

Abseits von Klischees, die Helmut Schmidt gern als "Macher" und "Krisenmanager" in der Innenpolitik beschreiben, beleuchtet Kristina Spohr den Menschen und sein politisches Wirken auf der Weltbühne. Der "Weltökonom" Schmidt war an der Einführung der G7-Gipfeltreffen zu Fragen der Weltwirtschaftspolitik sowie des Europäischen Währungssystems (EWS) beteiligt. Früh erkannte er die Tragweite der Globalisierung und des sich abzeichnenden Aufstiegs von China. Als "Stratege des Gleichgewichts" erdachte er den "NATO-Doppelbeschluss" als Reaktion auf die massive sowjetische Aufrüstung im Bereich der Mittelstreckenraketen. So trug er zum Zusammenhalt der Allianz und zur Entschärfung des Kalten Krieges bei.

Auf Basis umfangreicher Forschung in Schmidts Privatarchiv und in zahlreichen Archiven in Europa und Amerika sowie persönlicher Gespräche mit dem Altkanzler bis kurz vor seinem Tod entsteht ein neues und dichtes politisches Porträt des Weltkanzlers vor dem Hintergrund seiner Zeit.

In Kooperation mit dem Buchhaus Wittwer Stuttgart.

Ort: Theater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 8 Euro
Veranstaltungsart: Autorenlesung
Vortragender: Prof. Dr. Kristina Spohr

 
Auf Notenlinien durchs Gehirn

Freitag, 30. September 2016

Ein musikalischer Ausflug in die Hirnforschung mit dem Duo Punto

 

Elisbath Schall, Klavier

Katrina Schulz, Violine und Moderation

Das Duo Punto begibt sich auf die Spuren der Gehirnforschung: Ist Musik wirklich eine universelle Sprache? Welche Wege geht die Musik vom Ohr bis zur emotionalen Wirkung? Wie verändert Musik unser Gehirn? Macht Musik uns klüger? Begleiten Sie die Musikerinnen auf einer spannenden Reise durch verschiedenste Regionen des Gehirns. Auch die Musik wird nicht zu kurz kommen: Es erklingen Werke von Mozart bis Schumann. So werden bei diesem Konzert unser aller Gehirne und Herzen angeregt und in verschiedenste Stimmungen versetzt.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Duo Punto

 
"Ich bin nicht Heinz Erhardt!"

Freitag, 14. Oktober 2016

Ein musikalischer Abend von und mit Claudia Zimmer und Herwig Rutt

 

Der Unterhaltungskünstler Heinz Erhardt ist heute Kult. Er war nicht nur Komiker Nummer Eins der Wirtschaftswunder-Ära, er liebte auch die Musik und wäre am liebsten Pianist geworden. Das klappte aber nicht, und zum Glück hatte er schon im zarten Kindesalter fleißig Verse geschrieben, die sich „sogar ab und zu hinten reimten.“ Diese Unart mit Biss wurde zur Triebfeder seiner wirklichen Berufung. Denn das Sprungbrett zum Erfolg eines Künstlers ist bekanntlich hart gefedert, und auch ihm verlangte es vielseitige Kapriolen ab. Was sich sonst noch zutrug im Leben des pfiffigen Schelms, seit er das Licht des Kreißsaals erblickte??? Das bringen Claudia Zimmer und Herwig Rutt im unterhaltsamen Wechselspiel mit Sprachwitz, seinen besten Gedichten, Chansons und spritzigen Klaviereinlagen auf die Bühne. Schmunzeln garantiert!

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Musikkabarett
Vortragender: Claudia Zimmer und Herwig Rutt

Podium junge Musiker
Monumental & Minimal

Donnerstag, 3. November 2016

Klavierkonzert von Maximilian Schairer

 

Mit seinem Programm „Sternstunden der Klavierliteratur“ begeisterte der „Young Steinway Artist“ Maximilian Schairer im Sommer 2015 die zahlreichen Zuhörer im Augustinum Stuttgart-Killesberg. Nun ist er erneut in unserem Hause zu Gast. Der „Young Steinway Artist“ zeigt mit seinem diesjährige Programm „MONUMENTAL & MINIMAL“ wieder ein Klavierkonzert der besonderen Art. Das außergewöhnliche Programm ist eine Spannung zwischen mondänen Großwerken und kleineren Gattungen der Klavierliteratur. Dargeboten werden Werke von Beethoven und Chopin, u.a. Chopins berühmte h-Moll Sonate.

Maximilian Schairer, Preisträger zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe, zählt zu den interessantesten Musikern seiner Generation. Er konzertiert im In- und Ausland, ist unter „Kennern“ ein Geheimtipp der „Next Generation Stars“, begeistert u.a. mit ausdrucksstarken Interpretationen.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 8 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Maximilan Schairer

 
Play Luther

Donnerstag, 10. November 2016

Ein musikalisches Theaterstück über das Leben und Werk von Martin Luther

© Joris Haas - EURE FORMATION

2017 feiern wir 500 Jahre Reformation – ein guter Grund, um sich diesem geschichtlichen Großereignis und der Person Luther ausführlich zu widmen. Dafür haben wir einen ganz besonderen Termin ausgewählt: Luthers Geburtstag!

Lehrreich und mit einer großen Portion Humor ausgestattet werfen die beiden Schauspieler Lukas Ullrich und Till Florian Beyerbach Schlaglichter auf die Geschehnisse der Reformationszeit. Sie greifen Themen auf, die bis heute relevant sind: Obrigkeit und Mündigkeit, Glaube und Macht, Gewissensfreiheit und Menschen rechte. Sie bringen uns Luthers Musik näher, machen Halt an so mancher prägender Station in Luthers Leben und verschweigen dabei auch nicht die Schattenseiten seiner Persönlichkeit. Kommen Sie mit auf eine spannende und unterhaltsame Zeitreise!

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 15 Euro
Veranstaltungsart: Musikalisches Theaterstück
Vortragender: Lukas Ullrich und Till Florian Beyerbach

 
Schaffen, sparen, Häusle bauen: Der Mythos des Schwäbischen hinter alltäglichem Tun

Donnerstag, 24. November 2016

Vortrag von Frank Lang, Landesmuseum Württemberg

 
Wer fleißig ist, wird im Schwabenland hoch geschätzt. An Geiz grenzende Sparsamkeit dagegen wird skeptisch beäugt, jedoch als schwäbisch anerkannt. Und Häusle bauen? War das nicht ein Phänomen der Wirtschaftswunderzeit?

Frank Lang ist Empirischer Kulturwissenschaftler und einer der Kuratoren der Großen Landesausstellung des Landesmuseums Württemberg „Die Schwaben. Zwischen Mythos und Marke“. Er wird in seinem Vortrag den sich verändernden Vorstellungen des typisch Schwäbischen nachgehen.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Frank Lang
Kultur-Seniorenresidenz-Stuttgart-Killesberg

Augustinum
Stuttgart-Killesberg

Google-Maps Profil
Oskar-Schlemmer-Straße 5
70191 Stuttgart

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartner

Interessentenberatung
Claudia Süttmann
Tel. 07 11 / 585 31 - 922

weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang 07 11 / 585 31 - 0
Beratung 07 11 / 585 31 - 920
Kultur 07 11 / 585 31 - 940