Kulturprogramm

Christian Morgenstern: Der Unverbeß

Literarisch-musikalischer Abend mit dem Kieck-Theater Weimar

Christian Morgenstern ist der Dichter vieler humorvoller unsinniger und gleichzeitig tiefsinnig-hintergründiger Gedichte. Cornelia Thiele und Thomas Kieck präsentieren mit ihrem Programm Morgenstern vom Feinsten. Cornelia Thiele wechselt flink wie ein Wiesel die Rollen, Thomas Kieck begleitet die Verwandlungen mit Gitarre, Klingel, Pfeife und Xylophon. Kurzweil ist garantiert.

     Termine:

  • 23. Juli 2015: Augustinum Aumühle
  • 24. Juli 2015: Augustinum Mölln
  • 19. April 2016: Augustinum Stuttgart-Killesberg

 

 

Markus Veith: Ein jeder Narr tut was er will

Werkstattbesuch bei Wilhelm Busch

Mit seinen satirischen Bildergeschichten war Wilhelm Busch schon zu Lebzeiten eine Berühmtheit. Dass der Humorist auch ernste Seiten hatte und ein zurückgezogenes Leben führte, ist weniger bekannt. Schauspieler und Autor Markus Veith lädt das Publikum zu einem Werkstattbesuch ein, und schafft spielend und rezitierend Einblicke in die kontrastreiche Künstler-Seele des geistigen Vaters von Max und Moritz: Das man Ihm über die Schultern schauen will, findet der schrullige Einsiedler erst einmal nicht so toll, kommt dann aber ins plaudern…

     Termine:

  • 27. Juli 2015: Augustinum Roth
  • 06. Oktober 2015: Augustinum Heidelberg
  • 08. Oktober 2015: Augustinum Detmold

Sistergold

Vier Frauen, vier Saxophone – ein Sound

Beeindruckende Virtuosität, große Spielfreude und humorvolle Showeinlagen - das sind ihr Markenzeichen! Das Saxophonquartett Sistergold bietet eine spannende Mixtur bekannter Musiktitel aus unterschiedlichen Genres wie auch Eigenkompositionen. Dadurch entsteht eine Klangfarbe, die ihre Zuhörer vom ersten Moment in ihren Bann zieht.

Erleben Sie qualitativ hochwertige Musik, verpackt in einem humorvollen Showprogramm!

    Termine:

 

 

Felix Krull. Hochstapler

Inszenierung nach dem Roman "Bekenntnisse eines Hochstaplers" von Thomas Mann

Schaupieler Volker Ranisch spürt mit diesem Soloabend der hohen Sprachkunst Thomas Manns nach. Indem er als Ich-Erzähler in die Rolle des Hochstaplers Felix Krull schlüpft, lässt er vor seinem Publikum in freier Rede die illustre Gesellschaft des Romans mit ihrer zahlreichen Personage entstehen und erweckt gleichzeitig einen lebendigen Eindruck vom vortrefflichen Wortwitz des Autors.

Die Inszenierung war seit ihrer Premiere 2005 vier Jahre lang Bestandteil des Repertoires des Theaters im Palais und wird zur Zeit als eigenständige Produktion erfolgreich auf Gastspielen im In- und Ausland gespielt, so u.a. in Freiburg, Dresden, Chemnitz, Zürich und Brüssel.

     Termine:

Die Dreigroschenoper

Inszenierung für eine Kleinkunstbühne

"Die Dreigroschenoper" von Bertolt Brecht und Kurt Weill ist legendär. Ein politisches Stück, dessen Aussagekraft heute an nichts eingebüßt hat. Unter der Leitung des Regisseurs und Sängers Bernhard Weber alias Jonathan Jeremias Peachum entstand ein fein nuanciertes und kraftvolles Bühnenstück, welches seinen Darstellern durch die reduzierte Besetzung schauspielerisch und sängerisch hohes Können abverlangt. Unvergessene Lieder von Kurt Weill wecken Erinnerungen und entführen den Zuschauer ins Rotlichtmilieu der frühen zwanziger Jahre in London.

Das Stück dauert 2,5 Stunden, inkl. Pause, in der Getränke im Theaterfoyer angeboten werden.

    Termine:

  • 21. Juli 2015: Augustinum Dortmund
  • 22. Juli 2015: Augustinum Essen
  • 11. September 2015: Augustinum Bad Soden
  • 17. September 2015: Augustinum Braunschweig

Bonjour Kathrin

Eine Hommage an Caterina Valente

Die 50er-Jahre. Zeit des Wirtschaftswunders und des VW-Käfers; die Jugend schwört auf Nierentische, Cocktails und Petticoats, die Fernsehunterhaltung steckt noch in den Kinderschuhen... In dieser Aufbruchsstimmung erobern eine junge Sängerin und ihr Bruder singend, tanzend und mehrere Instrumente spielend die Herzen der Deutschen: Caterina Valente und Silvio Francesco...Claudia Schill ist großer Caterina-Valente-Fan. Gemeinsam mit dem Gitarristen und Comedian Helmut Sanftenschneider, als Silvio Francesco, entwickelt Sie ein Programm im Stil der großen 50er-Jahre-Shows.

    Termine:

Alles Familie!

Wanderausstellung von Familiendarstellungen in aktuellen Bilderbüchern

Bildquelle: Illustration von Wolf Erlbruch, aus: Leonard, Peter Hammer Verlag 1991

Neben der traditionellen Mutter-Vater-Kind-Familie wachsen Kinder heutzutage in den unterschiedlichsten Familienverhältnissen auf. Wie sich diese Entwicklung in der aktuellen Bilderbuchproduktion widerspiegelt, zeigt die untehaltsame und humorvolle Ausstellung "Alles Familie!", konzipiert von der Internationalen Jugendbibliothek (IJB).

Wir zeigen diese Ausstellung 2015 anlässlich unseres Mottos "Voller Gegensätze" und nutzen die Gelegenheit, die Exponate in Beziehung zu setzen zu Kinderbüchern unserer Bewohnerschaft.

     Stationen der Ausstellung:

  • Mai 2015: Augustinum Überlingen
  • Juni 2015: Augustinum Ammersee
  • Juli 2015: Augustinum Roth
  • August 2015: Augustinum München-Neufriedenheim
  • September 2015: Augustinum Braunschweig
  • Oktober 2015: Augustinum Mölln
  • November 2015: Augustinum Aumühle
  • Dezember 2015: Augustinum Hamburg

Curt Hondrich

Erst in der Langsamkeit erwachen die Sinne

Curt Hondrich, 1939 in Köln geboren, studierte evangelische Theologie und Philosophie und arbeitete anschließend als Kultur-Redakteur im Hörfunk des Saarländischen und des Westdeutschen Rundfunks. In seinem Vortrag führt er Beispiele aus der Musik vor, die den Zuhörer verwundern. Statt der Ästhetik einer schnell fließenden, schönen Oberfläche der Musik nimmt der Hörer die anrührende Tiefe der einzelnen Töne wahr. Die Virtuosität der Schnelligkeit weicht der Virtuosität der Verlangsamung, des Ausdrucks.

Langsam-schnell - ein Kontrastpaar, das auch perfekt zum Themenschwerpunkt "Gegensätze!?" passt, der 2015 Inspirationsquelle für zahlreiche Veranstaltungen im Augustinum ist.

    Termine:

  • 22. September 2015: Augustinum Hamburg
  • 23. September 2015: Augustinum Mölln
  • 24. September 2015: Augustinum Aumühle
  • 08. Oktober 2015: Augustinum Braunschweig
  • 09. Oktober 2015: Augustinum Kleinmachnow
  • 10. Oktober 2015: Augustinum Kassel
  • 23. November 2015: Augustinum Heidelberg
  • 24. November 2015: Augustinum Stuttgart-Killesberg