Kulturveranstaltungen

Musik- und Theaterabende
für höchste Ansprüche

Das Kulturprogramm des Augustinum Seniorenheim Roth lässt keine Wünsche offen, und wenn doch, hat unsere Kulturreferentin ein offenes Ohr für Ihre Anregungen.

Kontakt zum Kulturreferat

Martina Niesel
Tel.: 091 71 / 805 – 18 15

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Roth

Inspiration und Gefühl

Dienstag, 6. Januar 2015

Gospelspirit

 
Einen einfühlsamen und doch mitreißenden Auftakt in das Neue Jahr bereitet uns der Rednitzhembacher Gospelchor mit besinnlichen Spirituals, mitreißenden Gospels und weltlichen Liedern. Erfreuen Sie sich an bekannten Melodien wie „Swing low, Chariot“, „What a wonderful world“, “I will follow him“ und spüren Sie den Gospel-Spirit voller Lebensfreude.
Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 16:30
Eintritt: Eintritt frei - Spenden erbeten
Veranstaltungsart: Chorkonzert
Vortragender: Gospel Voices Rednitzhembach unter der Leitung von Harald Berthel

 
Aus dem wirklichen Leben

Mittwoch, 7. Januar 2015

Heiterer Nachmittag mit der Nürnberger Oldiekiste

 

Lustige Sketche am laufenden Band spielen Ihnen Gertrud Kutzberger, die im Staatstheater Nürnberg seit mehr als 25 Jahren auf der Bühne steht - sowie Dieter Fraunholz, der seit Kindesbeinen an mit ernsten und lustigen Theaterstücken in ganz Bayern die Zuschauer erfreut. Beide sind mit ihren Klassikern, unter anderem  mit  „Die Stadtwurst“ ein echt Nürnberger Sketch, sowie „Der Esszimmertisch“ und vor allem „Schiller und Schaller“ bekannt geworden. Gemeinsam agieren sie bei der Nürnberger Oldiekiste in Sketchen, die das Leben trefflich beschreiben. Freuen Sie sich auf einen heiteren kurzweiligen Nachmittag.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 15:30
Eintritt: 4 Euro
Veranstaltungsart: Bühnensketche
Vortragender: Gertrud Kutzberger und Dieter Fraunholz

Ein Lied geht um die Welt

Sonntag, 11. Januar 2015

Oper, Operette und Filmmusik

 

Auf eine musikalische Weltreise nehmen Sie Valerie Koning und Marian Henze mit in ihrem Programm „Ein Lied geht um die Welt“ und zeigen Ihnen dabei die entlegensten Orte der Welt. Im Gepäck haben sie die schönsten Stücke aus Oper, Operette und Filmmusik. Charmant erzählen sie mit Liedern aus der Csardasfürstin und La Traviata eine ganz eigene Geschichte, bei der auch Titel von Frank Sinatra und berühmte italienische Lieder ihren Platz haben. Viviparie bedeutet vom Sinn her so viel wie „lebendig geboren“ – das sprach den drei Musikern aus dem Herzen. Es verbindet sie die Liebe zum Leben und die Liebe zur Musik. Viviparie wurden durch das ZDF-Traumschiff bekannt. Das Trio war erst kürzlich auf Tour mit Oswald Sattler und Otti Bauer.

 

Karten ab sofort im VVK unter Tel. 09171-805-0 oder martina.niesel@augustinum.de

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 16:30
Eintritt: 6 Euro, 9 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Neujahrskonzert
Vortragender: Trio Viviparie

Nah und Fern
Wir wollten mal auf Großfahrt gehen...

Donnerstag, 15. Januar 2015

Der Traum vom Inari

 

115 Tage, 10 Länder, 9 Sprachen, 6 Währungen

1 Fahrrad und 9052 Kilometer. Das sind die nackten Zahlen, die Gerhard Wendler als Ergebnis der Umsetzung seines langgehegten Traumes zu Papier bringt. Im Jahr 2006 ist ein postalischer Gruß aus Finnland der Auslöser für die Radreise, die Gerhard Wendler im Jahr 2014 nach eingehenden Vorbereitungen antritt. Inari, 250 km nördlich des Polarkreises in Finnland gelegen, ist das Ziel der Reise. Nach 115 Tagen, kehrt er mit vielen Eindrücken von seiner Großfahrt nach Roth zurück. Im heutigen Vortrag sehen Sie Bilder aus den zehn „befahrenen“ Ländern und hören Details aus dem Reisetagebuch.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 18:30
Eintritt: Eintritt frei - Spenden erbeten
Veranstaltungsart: Radreisebericht
Vortragender: Gerhard Wendler

Kunst und Gespräch
Königliche Anbetung

Freitag, 16. Januar 2015

Die heiligen Drei Könige in der Spätgotik

 

Alljährlich am 6. Januar feiern wir das Dreikönigsfest. Die Heiligen Drei Könige aus dem Morgenland waren dem Stern gefolgt und mit ihren kostbaren Gaben Gold, Weihrauch und Myrrhe zum Christuskind gezogen. Die Anbetung des Gottessohns durch die drei Weisen ist eines der bedeutendsten Ereignisse der Heilsgeschichte und wird daher seit Jahrhunderten von Künstlern dargestellt. Maler und Bildhauer schildern die Fremden in exotischen Gewändern, als Männer unterschiedlicher Lebensalter und als Bewohner verschiedener Erdteile. An Gemälden und Skulpturen der Spätgotik verfolgen wir, wie aus den drei Weisen aus dem Morgenland Kaspar, Melchior und Balthasar wurden.

Ort: Treffpunkt Augustinum
Uhrzeit: 14:15
Eintritt: 20 Euro, 23 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Exkursion ins GNM nach Nürnberg
Vortragender: Dr. Annette Scherer

 
Der Froschkönig

Mittwoch, 21. Januar 2015

- oder der eiserne Heinrich

 
Eines der ältesten Märchen der Brüder Grimm wird heute vom Marionettentheater „Die rollende Kulisse“ in einer alt überlieferten Inszenierung gespielt. Selbst die Frage wird geklärt, weshalb der Prinz in einen Frosch verzaubert wurde und nur eine Königstochter ihn wieder zu erlösen vermochte. Seit über sechs Generationen begeistert das traditionelle Fürther Marionettentheater kleine und große Zuschauer. Die fast siebzig Jahre alten Marionetten, von denen manch eine bis zu einem Meter groß ist, erzählen, kunsthaft geführt wie von Zauberhand, die Geschichte phantasievoll und mit viel Witz.
Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 16:30
Eintritt: 3 Euro, 5 euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Vorführung des Fürther Marionettentheaters „Die rollende Kulisse“
Vortragender: mit Peter Grünholz

Nah und Fern
Abenteuer Lerchenberg

Freitag, 30. Januar 2015

Ein Jahr unter tierischen Kollegen

 

Naturdokumentationen liegen im Trend. Viele davon spielen in exotischen Ländern, dabei bietet schon die Natur vor unserer Haustür eine unglaubliche Vielfalt. Der Lerchenberg, Heimat des ZDF, steht als Symbol für alle Lebensräume in denen Mensch und Tier eng beieinander leben und sich doch nur selten bewusst wahrnehmen. 40 freie und feste ZDF-Mitarbeiter arbeiteten für dieses ungewöhnliche Projekt zwei Jahre ehrenamtlich, zusammen mit einer Topriege deutscher Naturfilmer. In Gastrollen sind auch der Fußballer Michael Ballack und der Moderator Claus Kleber zu sehen. Doch der Film ist nur Teil eines Gesamtkonzeptes. Alexandra Svendsen, die Redaktionsleiterin des Films, begleitet die Vorstellung und präsentiert das Werk mit aufregenden Hintergrundinformationen über die Welt der Tierfilmer. Wie filmt man Kaninchen im Bau? Wie ertappt man einen Gartenschläfer filmisch beim Diebstahl? Sie liefert die Antworten und stellt sich den Fragen der Zuschauer. Ein filmisches Ereignis für die ganze Familie. Initiator und Regisseur Andreas Ewels, wollte mit diesem Projekt nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Mitarbeiter des ZDF für das Thema Natur begeistern. Das Konzept ging auf und mittlerweile bekam der Film zahlreiche Auszeichnungen und ist preisgekrönt.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro, 8 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Naturdokumentation des ZDF
Vortragender: in Anwesenheit von Redaktionsleiterin Alexandra Svendsen
Kultur-Augustinum-Seniorenresidenz-Roth

Augustinum Roth

Google-Maps Profil
Am Stadtpark 1
91154 Roth

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Marion Bachinger
Tel. 091 71 / 805 - 1810

Kontakt

Empfang 091 71 / 805 - 0
Beratung 091 71 / 805 - 1810
Kultur 091 71 / 805 - 1815