Kulturveranstaltungen

Musik- und Theaterabende
für höchste Ansprüche

Das Kulturprogramm des Augustinum Seniorenheim Roth lässt keine Wünsche offen, und wenn doch, hat unsere Kulturreferentin ein offenes Ohr für Ihre Anregungen.

Kontakt zum Kulturreferat

Martina Niesel
Tel.: 091 71 / 805 – 18 15

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Roth

Streifzug durch die Musikepochen

Donnerstag, 17. April 2014

Virtuos und emotional

 

Der in Deutschland lebende und in Mumbai/Indien beheimatete Konzertpianist erfuhr als höchstbegabtes Kind bereits im Alter von vier Jahren seine erste pianistische Förderung und Ausbildung. Sein herausragendes musikalisches Talent erbrachte ihm schon in jungen Jahren Ehrungen und zahlreiche Preise in verschiedensten Musikwettbewerben und Konzertauftritten. Als Stipendiat nahm er am berühmten Tschaikovsky Konservatorium in Moskau bei Professor Margarita Fyodorova sein Studium auf, welches er in Karlsruhe bei Professor Fanny Solter und Professor Miguel Proenca mit dem Diplom „Master of fine Art“, dem „Konzertexamen“ als Solist, sowie für Kammermusik und Liedbegleitung mit höchsten Auszeichnungen hervorragend abschloss. Pervez Mody zeichnet neben seiner brillanten Virtuosität sein emotionales, fantasievolles und differenziertes Spiel, verbunden mit einem sehr individuellen Zugang zur Musik, und einer großartigen Bühnenpräsenz aus. Hören Sie heute Abend Werke von Bach, Beethoven, Chopin und Skrjabin.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:30
Eintritt: 6 Euro, 8 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Klavierkonzert
Vortragender: Pervez Mody

Der Jangtsekiang

Mittwoch, 23. April 2014

Eine Flussreise

 

Der Jangtsekiang ist mit 6380 km der längste Fluss Chinas und bekannt für seine vielen Schluchten, die die Ufer säumen. Die bekanntesten sind die „Drei Schluchten“ Qutang, Wuxia und Xiling, die ab dem Jahr 2001 allmählich durch den Bau des gigantischen Drei-Schluchten-Damms geflutet wurden. Für das Riesenbauwerk mussten knapp 2 Millionen Menschen in dieser Region umgesiedelt werden. Wir wollten den Fluss noch im alten Flussbett erleben. Erste Station unserer Reise war die Stadt Chongqing am Mittellauf des Jangtse, die in den letzten Jahren zur größten Stadt der Welt mit über 30 Millionen Einwohnern angewachsen ist. Bei typisch chinesischem Wetter - trüb und neblig - begann die Flusskreuzfahrt. Zwischendurch besuchten wir die „Geisterstadt“ Fengdu mit einer 1600 Jahre alten Tempelanlage hoch über dem Yangtse gelegen. Eine weitere Attraktion war die Fahrt mit kleinen Booten auf dem Shennong Xi. Hier wurden die Kähne mit Menschkraft den Fluss hinaufgezogen, eine wahre Schinderei für die Bootsleute. In Yichang endete die ca. 600 km lange Flussreise. Heute liegt unsere gefahrene Flussstrecke bis zu 160 m unter dem Wasserspiegel.

 

Filmdauer: 50 min

Eine Veranstaltung des Deutsch-Chinesischen-Fördervereins e.V.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Eintitt frei - Spenden erbeten
Veranstaltungsart: Filmvortrag
Vortragender: Stefan Voigt

Koreander Podium

Samstag, 26. April 2014

Klassik gewürzt

 

Koriander und Koreaner? Vielleicht ist die klangliche Ähnlichkeit nicht ganz zufällig? Und was die Wirkung betrifft, möchten die jungen Musiker aus Korea – wenn nicht das Salz in der Suppe – so auf alle Fälle ein im Sinne des Wortes harmonischer Bestandteil der Nürnberger Musikhochschule sein. Wir freuen uns, die jungen Musiker aus Korea heute mit Werken von Hindemith, Schostakowitsch, Bach und Eisler zu Gast zu haben. Gespielt werden die Stücke in den Besetzungstypen Klavier im Wechsel mit Fagott, Violine und Cello. Zum Abschluss des Abends hören Sie von Hee Jong Kwon, Sopran, Stücke von Strauss, Lehar und Mozart. Durch das Programm führt Jörg Bolz.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Eintritt frei - Spenden erbeten
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Koreanische Studenten der Musikhochschule Nürnberg

Mallorca von oben

Mittwoch, 30. April 2014

Der ZDF Zeppelin vermittelt neue Eindrücke

 

Sie lieben Mallorca oder planen eine Reise auf die Baleareninsel? Dann wird dies ein spannender Abend für Sie. Neue Perspektiven, neue Eindrücke und neue Geschichten von der Lieblingsinsel der Deutschen. So haben Sie Mallorca garantiert noch nie gesehen! Der Wiesbadener Filmemacher Andreas Ewels hat auf der Trauminsel Mallorca das Thema "Natur" in den Vordergrund gestellt. Das filmische Ziel: die Insel aus einer völlig anderen Perspektive und unter völlig neuen Gesichtspunkten zu zeigen. Im Fokus: der ZDF-Zeppelin. Umweltschonend und aus großer Höhe liefert das unbemannte Flugobjekt einmalige Perspektiven der Sonneninsel. Auf großer Leinwand wird dem Zuschauer so ein echtes Fluggefühl vermittelt. Im Uhrzeigersinn umrundet der Zeppelin Mallorca und liefert dabei immer wieder spannende und interessante Zwischenstopps. Es werden Geschichten von Menschen erzählt, die in besonderer Weise mit der Inselnatur verbunden sind. Themen wie Klima- und Artenschutz stehen bei ihnen im Vordergrund.

 

Länge der Veranstaltung: ca. 110 Minuten

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 8 Euro
Veranstaltungsart: Dokumentarfilm
Vortragender: Moderation Volker Angres

Der Mai ist gekommen

Donnerstag, 1. Mai 2014

Tanz unter dem Maibaum

 
Die vier MusikerInnen stammen aus Musikantenfamilien der drei fränkischen Bezirke und kennen die regionale Musikkultur von Kindesbeinen an. Traditionelle Volksmusik ist lebendiger Ausdruck der heutigen Zeit. Die witzigen Texte, spritzigen Arrangements und die charakteristische kraftvolle Mehrstimmigkeit im Gesang werden das Aufstellen unseres Maibaums musikalisch unterstützen. Die Fränkischen Straßenmusikanten kennen die regionale traditionelle Tanz- und Kirchweihmusik aus dem Land zwischen Spessart, Frankenwald und Donau von Kindesbeinen an. Gefeiert wird mit Maibowle, bayerischen Schmankerln und Bier vom Fass.
Ort: Augustinum Garten
Uhrzeit: 10:30
Eintritt: 14 Euro incl. Verköstigung
Veranstaltungsart: Freiluftkonzert
Vortragender: Steffi Zachmeier und die Fränkischen Straßenmusikanten

Reisen im Rückwärtsgang

Donnerstag, 8. Mai 2014

literarische Eisenbahnfahrten aus zwei Jahrhunderten

 

Wenn heute das Reisen mit der Bahn schon von vielen als „Entschleunigung“ begriffen wird, versichert uns Hans Christian Andersen 1840, nach seiner ersten Bahnfahrt von Magdeburg nach Dresden, dass „auch Mephistopheles mit Faust auf seinem Mantel nicht schneller fliegen konnte“. Während in den 1950er Jahren Wolfgang Koeppen im California Zephyr wie in einer „luftdicht verschlossenen, silberblank geputzten Konservendose“ von San Francisco nach Chicago gleitet, zuckelt Truman Capote durch Andalusien, „so langsam, dass Schmetterlinge durch die Fenster ein und aus flogen“. Luis Sepúlveda besteigt in Patagonien die südlichste Eisenbahn der Welt, und Kurt Drawert erzählt von nostalgischen Reisegesellschaften in der „Transsibirischen Eisenbahn“ und deren Suche nach der verlorenen Zeit. Eine Lesung, die einlädt, auch über das eigene Reisen nachzudenken.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro, 7 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Lesung
Vortragender: Stephan Schäfer

Zum Muttertag

Sonntag, 11. Mai 2014

Weltenbummler

 

Vier Saiten, vier Celli, vier Frauen - das Celloquartett Cellissima zeichnet sich durch sein vielfältiges Repertoire aus. Mit ihrem aktuellen Programm „Weltenbummler“ sind Julia Göltenboth, Stephanie Keus, Caroline Stadtländer und Viola Venschott heute zu Gast. Sie präsentieren eine bunte Reise durch Länder und Zeiten mit klassischen Werken von Edward Elgar, Giuseppe Verdi, George Gershwin und vielen mehr, sowie Schlagern und Traditionals aus Europa und Afrika. Die vier Damen können sich in allen Genres auf ihr musikalisches Potential verlassen. Diese Vielfalt, gepaart mit Spielfreude und der Lust am Experimentieren, ist einfach mitreißend. Überzeugen Sie sich selbst!

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:30
Eintritt: 6 Euro, 9 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Celloquartett Cellissima

Berninis barockes Rom

Freitag, 16. Mai 2014

Ein Kunstschaffender

 

Gian Lorenzo Bernini beeinflusste die städtebauliche Entwicklung wie kein anderer in der Geschichte Roms. Ein Spaziergang durch sein barockes Rom wird Sie begeistern. Sie sehen seine weltberühmten Brunnen, Marmorgruppen, die genialsten überhaupt. Seine einzigartige Kirche San Andrea al Qirinale wie natürlich Sankt Peter mit dem wohl feierlichsten Platz auf Erden, seinem Petersplatz. Was Bernini an Kunst in der Kirche schuf, übersteigt unsere Vorstellungskraft. Auch über sein privates Leben werden Sie einiges erfahren.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro, 7 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Bildvortrag
Vortragender: Hanna Hilker

criminale 2014
Kriminaltango

Mittwoch, 28. Mai 2014

Mörderische Tafelfreuden

 

Das Duo Ladybirds und die Küche des Augustinum ermitteln:

„Wenn Miss Marple und James Bond eine Mission impossible haben, nämlich die Suche nach der Kleptomanin, Bonnie und Clyde und dem 3. Mann, dann geht nicht nur ein Kommissar um. Nach einem Kriminaltango geht Mimi in jedem Fall mit einem Krimi ins Bett und am Ende ist der Mörder immer der Gärtner. Und, weil das alles nur geklaut ist, hört man im Gefängnis den Jailhouse rock.“ Neben dieser „kriminellen“ Musik rezitiert das Duo Ladybirds ebensolche Gedichte. Das Küchen- und Serviceteam des Augustinum serviert dazu ein feines dreigängiges Menü. Freuen Sie sich auf einen spannungsgeladenen Abend.

Ort: Augustinum Restaurant
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 49 Euro incl. Menü und Getränken
Veranstaltungsart: Kriminelle Musik und verführerisches Essen
Vortragender: Duo Ladybirds
Kultur-Augustinum-Seniorenresidenz-Roth

Augustinum Roth

Google-Maps Profil
Am Stadtpark 1
91154 Roth

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Marion Bachinger
Tel. 091 71 / 805 - 1810

Kontakt

Empfang 091 71 / 805 - 0
Beratung 091 71 / 805 - 1810
Kultur 091 71 / 805 - 1815