Demenz-Tagespflege in den Augustinum Seniorenresidenzen

Lebensqualität durch liebvolle Tagesbetreuung von Demenzkranken

Lebensqualität in jeder Phase – das ist das Credo des Augustinum. Mit dem Treffpunkt, der gerontopsychiatrischen Tagesbetreuung, hat das Augustinum schon 1983 ein Konzept speziell für demenzkranke Bewohner eingeführt. Menschen, die an einer demenziellen Erkrankung wie Alzheimer leiden, finden dort, was ihnen oftmals in ihrem Appartement fehlt: andere Menschen um sie herum, Ansprache, Geborgenheit und Tätigkeiten, die den Tag strukturieren. Heute gibt es in jedem Augustinum einen Treffpunkt.

Geborgenheit und Ordnung im Wirrwarr der Zeit

Die meisten Besucher bleiben den ganzen Tag in kleinen Gruppen im Treffpunkt. Eine Mitarbeiterin des Pflegdienstes bringt sie morgens und holt sie abends wieder ab. Essen, Zeitung vorlesen, Fernsehen, Singen, Basteln, Malen, Backen oder einfache Spiele stehen auf dem Programm. Jede Woche hat ihren Rhythmus, der aber je nach Wünschen und Stimmungen der Besucher von unseren Pflegefachkräften auch variiert wird. Liebvoll und geduldig wird dabei auf jeden Einzelnen eingegangen – die Tagesbetreuung im Treffpunkt bietet Geborgenheit, Anregung und Abwechslung.

Demenz-kranke benötigen besondere Aufmerksamkeit und Pflege

Der Treffpunkt bietet körperliche und geistige Aktivierung und Förderung und auch kleine Veranstaltungen. Regelmäßig kommen speziell ausgebildete Bewegungstherapeuten in den Treffpunkt. Und die Pflegekräfte achten darauf, dass die Besucher des Treffpunkts regelmäßig trinken. Zur Mittagsruhe kann sich, wer möchte, auf sein Appartement zurückziehen. Aber auch im Treffpunkt gibt es Ruhe- und Rückzugsräume.

Demenzpflege-Tagesbetreuung