Kulturveranstaltungen

Anspruchsvolles Kulturprogramm

Die Qualität und Vielfalt des Programms hat sich längst herumgesprochen. Die Augustinum Seniorenresidenz München-Nord ist eine der ersten Kulturadressen des Stadtteils. Gerne laden wir Sie zu unseren nächsten Veranstaltungen ein.

Kontakt zum Kulturreferat

Gisela Wolff
Tel.: 089 / 38 58 – 67 00

no edit

Unsere aktuellen Veranstaltungen in der Seniorenresidenz München-Nord

Filmreif
Frau Ella

Mittwoch, 4. März 2015

Deutschland 2013, 105 Minuten

 

Regie: Marcus Goller
mit Ruth Maria Kubitschek, Matthias Schweighöfer, August Diehl, Anna Bederke, Anatole Taubman

Drei Protagonisten stehen im Mittelpunkt: Die Freunde Sascha und Klaus, die beide Probleme unterschiedlicher Art mit und in ihrem jetzigen Leben haben, und die 87-jährige Ella, die ihrer großen Jugendliebe nachtrauert. Wie diese drei zusammen kommen, welche Wege sie im wörtlichen und übertragenen Sinne dann gemeinsam zurücklegen, erfahren Sie in diesem Film.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro
Veranstaltungsart: Film
Vortragender:  

 
Comeback - z´ruck zu die roots

Donnerstag, 5. März 2015

Musikalische Zeitreise mit Cristian Kreß und Claudia Mabell

 
Am Anfang steht die Musik - und am Ende steht die Musik. Dazwischen ein erfülltes Leben mit Höhen und Tiefen.
Jo Weigand, selbst Musikerin und Produzentin, findet auf einem alten Dachboden ein Tagebuch. Anhand dessen durchlebt sie das Leben eines Singer-Songwriters, mit allen Parallelen zu ihrem eigenen. Sie singt, liest, oder hört einfach nur zu, was ihr das Tagebuch zu erzählen hat. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Reise durch die Zeiten und Genres der Musik. 
Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 8 Euro
Veranstaltungsart: Musikalische Zeitreise
Vortragender: Christian Kreß und Claudia Mabell

 
Julia Mann

Dienstag, 10. März 2015

- die starke Brasilianerin hinter der berühmten Schriftstellerfamilie -

 
Dass die Mutter Thomas und Heinrich Manns Brasilianerin war und 1851 mitten im Urwald bei Rio de Janeiro geboren wurde, wissen selbst manche Germanisten nicht.
Ihre deutschstämmige Herkunftsfamilie zog später nach Lübeck, wo Julia den Kaufmann und späteren Finanzsenator Thomas Heinrich Mann heiratete. Nach dem Tod ihres Mannes lebte sie in München.
Auf die Darstellung der drei Lebensetappen Julia Manns in Brasilien, Lübeck und München  wird ihr Einfluss auf das literarische Werk ihrer Söhne Thomas und Heinrich sowie ihres Urenkels Frido, des Lieblingsenkels von Thomas Mann, besprochen.
Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Vortrag mit Bildern
Vortragender: Dr. Dieter Strauss

Filmreif
Global Player - Wo wir sind isch vorne

Mittwoch, 11. März 2015

Deutschland 2013, 98 Minuten

 

Regie: Hannes Stör
mit Walter Schultheiß, Christiph Bach, Inka Friedrich, Ulrike Folkerts,
Stefan Hallmeyer

Die Firma Bogenschütz und Söhne ist ein alteingesessenes schwäbisches Familienunternehmen. Doch seit geraumer Zeit bröckelt die Auftragslage. Und während Seniorchef Paul Bogenschütz immer noch fest an alten Traditionen festhält, versucht Juniorchef Michael Bogenschütz alles, um die Firma vor dem Bankrott zu retten, selbst wenn das bedeuten sollte, seine eigene Existenz aufs Spiel zu setzen und in zähe Verhandlungen mit den Chinesen  zu treten. Doch nur, wenn die gesamte Familie an einem Strang zieht, kann die Firma in Hechingen auch zum "Global Player" werden.  

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro
Veranstaltungsart: Film
Vortragender:  

Filmreif
Lilly unter den Linden

Mittwoch, 18. März 2015

Deutschland 2002, 90 Minuten

 

Regie: Erwin Keusch
mit Zuzanne von Borsody, Cornelia Gröschel, Daniel Morgenroth,
Roland Schäfer, Erika Skotzki

Dieser Film ist die Geschichte eines 13-jährigen Mädchens aus Hamburg, das nach dem Tode der Mutter zu ihrer Tante Lena und deren Familie - ihrer einzigen noch lebenden Verwandtschaft - nach Jena reisen möchte. Die Überquerung der innerdeutschen Grenze ist im Jahre 1988 auch von West nach Ost sehr schwierig. Als es Lilly auf dem Umweg über Berlin schließlich doch gelingt, muss sie feststellen, dass nicht alle aus der Familie ihrer Tante darüber begeistert sind. Es gibt ein Geheimnis in der Familie, welches mit ihrer Mutter zu tun hat.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro
Veranstaltungsart: Film
Vortragender:  

 
Im Namen der Rose

Freitag, 20. März 2015

Ein Rosenstrauß voller musikalischer Grüße

 

Die Sopranistin Claudia Römer konzertiert in ganz Deutschland, Frankreich, Italien und in der Schweiz, sowie in Prag, St. Petersburg, Wahington und New York und sang u.a. mit Orchestern wie der Rheinischen Philharmonie, dem Saarländischen Rundfunkorchester, der Prager Philharmonie, dem SWR-Orchester, dem Bayerischen Rundfunkorchester und der Dresdner Philharmonie. Ihre große Liebe gilt der Opern- und Operettenmusik.

Dieser Abend ist der Rose gewidmet. Dunkelrote Rosen aus der Oper, Rosarote Rosen des Chansons, Rote Rosen der Schlager, Schwarze Rosen der Lieder / Heiderosen, Weiße Rosen der Operette.

Lassen Sie sich diesen Rosenstrauß nicht entgehen.   

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro
Veranstaltungsart: Konzert zum Frühlingsanfang
Vortragender: Claudia Römer, Sopran; Mangfred Mora Celi, Klavier

Filmreif
Renoir

Mittwoch, 25. März 2015

Frankreich 2012, 111 Minuten

 

Regie: Gilles Bourdous
mit Michel Bourquet, Christa Theret, Vincent Rottiers, Thomas Doret,
Laurent Poitrenaux

Der unter Alterskrankheiten und dem Verlust seiner Frau leidende Maler Auguste Renoir bewohnt im Jahre 1915 ein Haus an der Cote d´Azur. Zusammen mit seinem Sohn Jean lebt er ein unauffälliges und zurückgezogenes Leben. Die Malerei ist nach wie vor seine große Leidenschaft. Eines Tages tritt die junge Andrée in das Leben des Malers, um für ihn Modell zu stehen, und erweckt ganz neue Energien in Renoir. Motiviert und beschwingt beginnt er zu malen und dabei aufzublühen. auch der im Krieg verwundete Jean bekommt durch Andrée neuen Lebensmut. Er beginnt zu sich selbst zu finden und aus dem Schatten seines Vaters herauszutreten.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro
Veranstaltungsart: Film
Vortragender:  
Kultur-Seniorenresidenz-Muenchen-Nord

Augustinum München-Nord

Google-Maps Profil
Weitlstraße 66
80935 München

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

 Interessentenberatung
Birgit Strunk
Telefon: 0800 22 12345 (kostenfrei)

Kontakt

Empfang 089 / 38 58 - 0
Kultur 089 / 38 58 - 67 00