Kulturveranstaltungen

Anspruchsvolles Kulturprogramm

Die Qualität und Vielfalt des Programms hat sich längst herumgesprochen. Die Augustinum Seniorenresidenz München-Nord ist eine der ersten Kulturadressen des Stadtteils. Gerne laden wir Sie zu unseren nächsten Veranstaltungen ein.

Kontakt zum Kulturreferat

Gisela Wolff
Tel.: 089 / 38 58 – 67 00

no edit

Unsere aktuellen Veranstaltungen in der Seniorenresidenz München-Nord

 
Weihnachtskonzert

Donnerstag, 18. Dezember 2014

mit dem Duo Proserpina

 

Raphaélle Zaneboni, Querflöte
Barbara Gollwitzer, Harfe

Sie spielen Werke von Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Franz Schubert, Wolfgang Amadeus Mozart u.a.

Ort: Simeonskapelle
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Duo Proserpina

Filmreif
Renoir

Mittwoch, 7. Januar 2015

Frankreich 2012, 111 Minuten

 

Regie: Gilles Bourdous
mit Michel Bouquet, Christa Theret, Vincent Rottiers, Thomas Doret, Laurent Poitrenaux

Wir befinden uns im Jahr 1915 an der Cote d´Azur. Auguste Renoir (1841-1919) ist alt und krank und leidet unter dem Verlust seiner Frau. Zusammen mit seinem kriegsverwundeten Sohn Jean lebt er unauffällig und zurückgezogen. Eines Tages tritt die junge Andrée in das Leben des Malers, um ihm Modell zu stehen. Sie bringt dem Künstler die Schaffensfreude zurück und dem Sohn neuen Lebensmut. Dem gelingt es endlich, zu sich selbst zu finden und aus dem Schatten seines Vaters herauszutreten. 

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro
Veranstaltungsart: Film
Vortragender:  

Filmreif
So viele Jahre liebe ich dich

Mittwoch, 14. Januar 2015

Frankreich 2008, 115 Minuten

 

Regie: Philippe Claudel
mit Kristin Scott Thomas, Elsa Zylberstein, Serge Hazanavisius, Laurent Grévill, Frédéric Pierroth

15 Jahre hatte Juliette keinen Kontakt zu ihrer Familie. Auch die jüngere Schwester Léa hat Juliette auf Druck der Eltern fallenlassen, nachdem die wegen Mordes an ihrem kleinen Sohn ins Gefängnis musste. Aus schlechtem Gewissen nimmt Léa ihre verschlossene Schwester nach deren Haftstrafe bei sich auf. Gemeinsam überwinden die beiden entfremdeten Schwestern ihre Vergangenheit und bauen das verlorene Vertrauen Stück für Stück wieder auf. Erst ganz am Ende löst der Regisseur die Spannung auf zwischen der Empathie mit Juliette und der Antipathie mit ihrer Tat.

Kristin Scott Thomas erhielt für ihre ergreifende Darstellung der Juliette den Europäischen Filmpreis.    

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro
Veranstaltungsart: Film
Vortragender:  

Nah und Fern
Bayerns neue Nachbarn an der Donau

Donnerstag, 15. Januar 2015

Slowakei und Ungarn

Quelle: Ungarisches Touristikamt
Q2850 Kilometer lang ist der Weg, der die Donau mit sechs neuen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union in Südosteuropa verbindet. Alle Länder lagen bis 1989 hinter dem "Eisernen Vorhang". Deshalb scheinen sie uns ganz weit weg - die Länder und Menschen sind uns fremd. Dabei sind sie so nah.
Der Journalist Andreas Keiser hat seit 2004 alle Länder Südeuropas bereist, mit Experten, vor allem aber mit dem Menschen gesprochen. Er berichtet über seine persönlichen Eindrücke und die politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung auf einer informativen und unterhaltsamen Donaureise von Brasislava bis ans Schwarze Meer.  
Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Film
Vortragender: Andreas Keiser

Filmreif
Nur für Personal

Mittwoch, 21. Januar 2015

Frankreich 2010, 107 Minuten

 

Regie: Philippe Le Guay
mit Fabrice Luchini, Sandrine Kiberain, natalia Verbe3ke, Carmen Maura, Lola Duenas

Paris, 1962. In einem vornehmen Stadthaus leben der Börsenmakler Jean-Louis Joubert und seine spröde Frau Suzanne. In den Dachkammern des Hauses sind die Dienstmädchen der feinen Leute, allesamt Spanierinnen, untergebracht. Als die langjährige Haushälterin der Jouberts kündigt, nimmt die junge Maria ihren Platz ein. Monsieur Joubert fühlt sich sofort von der temperamentvollen Frau angezogen. Er merkt, wie trist sein Leben bislang war und verbringt bald die meiste Zeit mit den Angestellten. Nach einem Streit mit seiner Frau packt Jean-Louis seine Sachen und zieht zu den Dienstmädchen in die Dachkammer.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro
Veranstaltungsart: Film
Vortragender:  

Filmreif
Mitternachtskinder

Mittwoch, 28. Januar 2015

Großbritannien, Kanada 2012, 140 Minuten

 

Regie: Deepa Mehta
mit Satya Bhabha, Shahana Goswani, Rajat Kappor

Genau um Mitternacht am 15. August 1947, als Indiens Unabhängigkeit beginnt, werden in Bombay zwei Kinder geboren und versehentlich vertauscht: Sallem, unehelicher Sohn einer armen Hindu, und Shiva, Sprössling einer reichen muslimischen Familie, führen fortan ein Leben, das eigentlich für den jeweils anderen bestimmt war.

Salman Rushdie ist der Autor der Romanvorlage. Ihm gelang ein Märchen zwischen Realität udn Mythos, denn: Wie alle Mitternachtskinder können die beiden vertauschten Kinder die Gedanken anderer Menschen lesen ...

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro
Veranstaltungsart: Film
Vortragender:  
Kultur-Seniorenresidenz-Muenchen-Nord

Augustinum München-Nord

Google-Maps Profil
Weitlstraße 66
80935 München

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

 Interessentenberatung
Birgit Strunk
Telefon: 0800 22 12345 (kostenfrei)

Kontakt

Empfang 089 / 38 58 - 0
Kultur 089 / 38 58 - 67 00