Kulturveranstaltungen

Kunst und Konzerte für höchste Ansprüche

Ein Ort der kulturellen Begegnung und der gesellschaftlichen Höhepunkte ist unser beeindruckendes Stiftstheater. Die Konzerte und Schauspiele dort werden von den Möllner Kulturinteressierten regelmäßig besucht und haben sich zum Mittelpunkt des hiesigen Kulturlebens entwickelt.

Kontakt zum Kulturreferat

Malte Frackmann
Tel.: 04542 / 81 - 802

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Mölln

Geschichte und Natur im Herzogtum Lauenburg
Leben in Mölln – Gesellschaft und Veranstaltungen, Seriöses und Kurioses

Dienstag, 2. August 2016

Vortrag mit Archivbildern von Hans W. Kuhlmann, Leiter des Möllner Fotoarchivs

 
Der Leiter des Fotoarchivs der Stadt Mölln, Hans W. Kuhlmann, ruft mit ausgewählten Fotos Höhepunkte des Lebens in Mölln in Erinnerung und zeigt einen kleinen Ausschnitt aus wenigen Jahrzehnten blühenden Lebens in der Eulenspiegelstadt. „Da war doch ordentlich was los!“, wird so mancher Möllner in Erinnerungen schwelgen. Wie immer versucht Hans Kuhlmann, eine Mischung aus Ernst und Humor zu präsentieren. Vielleicht erkennt ja der eine oder andere sich oder Verwandte und Bekannte auch wieder!
Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Hans W. Kuhlmann

 
Äthiopien – der abenteuerliche Süden

Freitag, 5. August 2016

Multivisionsvortrag mit Naturfotograf Dieter Gandras

Foto: Dieter Gandras

Der höchstgelegene Staat Afrikas ist die Wiege der Menschheit. Hier im afrikanischen Grabenbruch haben sich vor über drei Millionen Jahren die ersten Vormenschen von den Affen getrennt und in der ganzen Welt bis zum Homo sapiens weiter entwickelt. Aktuell finden wir im Süden des Landes, wie nirgendwo auf der Welt, noch viele Volksstämme, die sich ihre einzigartigen, seit Jahrtausenden gewachsenen kulturellen Strukturen erhalten haben, die sie in magischen, rituellen Tänzen und Abläufen bis heute noch praktizieren.

In den großartigen Landschaften mit Akaziensteppen, den dichten Bergwäldern und an den vielen schönen Seen ist die Natur vielfältig mit zahlreichen endemischen Tieren und Pflanzen. Eine abenteuerliche Reise in eine heute kaum noch vorstellbare Vergangenheit menschlicher Lebensweise.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro, Gäste 8 Euro
Veranstaltungsart: Fotovortrag
Vortragender: Dieter Gandras

Podium junge Musiker - Sonderveranstaltung
Konstanze Eickhorst: Bach, Schumann und Mendelssohn

Donnerstag, 11. August 2016

Konzert der musikalischen Leiterin unserer Konzertreihe

Foto: Marco Borggreve
Die musikalische Leitung der Konzerte „Podium junge Musiker“ der Musikhochschule Lübeck hat Konstanze Eickhorst, Pianistin und Professorin an der Musikhochschule, inne. Im August beehrt sie selbst uns auf der Bühne des Augustinum Mölln. Das Programm des Abends mit dem Titel „Verwandtschaften“, das Stücke von Johann Sebastian Bach, Clara und Robert Schumann sowie Fanny und Felix Mendelssohn umfasst, erklingt auf Festivals in Krakau und in Cabourg (Normandie) – und im Theatersaal des Augustinums.

Konstanze Eickhorst gastiert bei den führenden internationalen Festivals wie Luzern, Montreux, Salzburg, Ravinia und Berlin sowie in den wesentlichen Musikmetropolen. Sie spielte unter anderem mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Toronto Symphony und dem Royal Philharmonic Orchestra. Seit 1998 ist sie Professorin der Musikhochschule Lübeck, zuvor war sie in gleicher Position an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover tätig. Ab dem Wintersemester übernimmt sie eine Gastprofessur an der Musikhochschule Krakau.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro, Gäste 8 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender:  

Geschichte und Natur im Herzogtum Lauenburg
Die Wildnis vor der Haustür

Dienstag, 16. August 2016

Fotovortrag von Naturfotograf Wolfgang Buchhorn

Foto: W. Buchhorn
Einige unserer heimischen Wildtiere bekommt man in der freien Natur nur selten zu Gesicht: Die meisten sind scheu, viele von ihnen sind nachtaktiv. Kaum jemand kennt die besten Beobachtungsplätze so gut wie Wolfgang Buchhorn. Der Naturfotograf hat unzählige Tage und Nächte im Naturpark Lauenburgische Seen verbracht, um seine Motive mit der Kamera einzufangen. In seinem Fotovortrag zeigt er spektakuläre Bilder von tauchenden Eisvögeln, jagenden Füchsen, rastenden Zugvögeln und vieles mehr.

Wolfgang Buchhorn ist am Schaalsee aufgewachsen und fotografiert seit seinem 12. Lebensjahr. Besonders durch seine Fotografien von seltenen und scheuen Vögeln, insbesondere des Eisvogels, hat er sich einen Namen als Naturfotograf gemacht. Buchhorn engagiert sich seit langem für den Umwelt- und Tierschutz.

 
Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Fotovortrag
Vortragender: Wolfgang Buchhorn

 
Edward Hopper – Leben und Werk

Donnerstag, 25. August 2016

Kunstvortrag von und mit Veronika Kranich

 
Eines der populärsten Bilder des 20. Jahrhunderts ist „Nighthawks“ („Nachtschwärmer“), in dem drei Menschen verloren in der Kunstlichtatmosphäre einer Bar sitzen. Sein Schöpfer Edward Hopper gilt als Chronist der amerikanischen Zivilisation. Seine in kühler Farbgebung gehaltenen realistischen Bilder weisen auf die Einsamkeit und Isolation des modernen Menschen hin. Hopper zeigt in Gedanken verlorene Figuren in einer wortkargen Welt. Sie blicken oft in eine Sphäre jenseits des Bildes, das sie sehen. Auf diese Weise fordern sie zum Denken auf und werden zu Bilderrätseln. Hauptschauplätze sind Hotelzimmer, Wartesäle, Restaurants, verfallene Häuser und Hausfassaden. Auch seine Landschaften sind von großer Leere.

Hopper ist einer der wichtigsten Vertreter des im frühen 20. Jahrhunderts aufkommenden (sozialkritischen) Amerikanischen Realismus‘.

Die Vortragende Veronika Kranich ist ein Multitalent; das ehemalige Ensemblemitglied des Altonaer Theaters hat sich längst als Sängerin, Autorin und Kunstinterpretin einen Namen gemacht. Ihr Vortrag lebt von den Bildern und den Tonaufnahmen aus Tagebüchern und Briefen des Künstlers.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro, Gäste 7 Euro
Veranstaltungsart: Kunstvortrag
Vortragender: Veronika Kranich

Das besondere Konzert

Mittwoch, 31. August 2016

Gisela Arp und Marianne Schobert-Aue spielen Werke für Klavier zu vier Händen

 
Vor etwa einem Jahr sind sich in unserem Nachbarhaus in Aumühle zwei Pianistinnen begegnet, die sich nicht nur gut verstehen, sondern auch perfekt am Klavier harmonieren. Das bedeutet: schnelles Freigeben der Tasten, ungewohnte Fingersätze, manchmal Ineinandergreifen oder gar Kreuzen der Hände. Aus Freude am gemeinsamen Musizieren ist ein wunderbares Programm entstanden mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert, Johannes Brahms und George Bizet. Nach einem äußerst gelungenen Auftritt in Aumühle spielen Gisela Arp und Marianne Schobert-Aue nun im Augustinum Mölln.
Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Gäste: 4 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender:  

 
Polka, Walzer und Ungarische Melodien

Mittwoch, 14. September 2016

Konzert für Violine und Klavier mit Zoltan Udvarnoki und Adam Hegyes

 

Eintritt: 6 Euro, Gäste: 8 Euro

Er ist ein Meister der Violine. Zoltán Udvarnoki konzertierte 20 Jahre als Orchestermusiker in Gelsenkirchen. Am Operettentheater in Budapest fungierte er obendrein als Konzertmeister. Mit seinem ungarischen Temperament und seiner charmanten wie witzig- kurzweiligen Moderation zieht er das Publikum sofort in seinen Bann. Seit 1999 gibt Zoltan Udvarnoki Konzerte in Deutschland und Österreich und blickt auf unzählige, begeisternde Auftritte zurück. Sein hinreißendes Spiel gemeinsam mit seinem kongenialen Partner Adam Hegyes am Flügel garantiert einen Konzertnachmittag auf höchstem Niveau. Ungarische Melodien, Walzer und beschwingte Polka stehen im Augustinum Hamburg auf dem Programm.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro, Gäste 8 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Zoltan Udvarnoki, Violine, und Adam Hegyes, Klavier

Geschichte und Natur des Herzogtums Lauenburg
Die Zeit des Nationalsozialismus in Mölln

Mittwoch, 21. September 2016

Vortrag von Stadtarchivar Christian Lopau

 
Die Zeit der NS-Diktatur ist im Herzogtum Lauenburg bis in die 1980er Jahre nicht wissenschaftlich erforscht worden. 1988 erschien ein erster Beitrag zu den Wahlergebnissen der Weimarer Republik, in dem Mölln als „braune Hauptstadt“ des Kreises bezeichnet wurde. Seither sind verschiedene Aspekte der nationalsozialistischen Zeit untersucht worden und das Interesse in der Bevölkerung und in den Schulen, Näheres zu diesem Thema zu erfahren, ist nach wie vor groß.

Auch wenn nach wie vor viele Fragen unbeantwortet geblieben sind, lohnt es sich, die bisherigen Forschungsergebnisse in einem Vortrag zu präsentieren. Die politischen Verhältnisse der Weimarer Republik werden dabei ebenso betrachtet wie die Phase der Etablierung der NS-Herrschaft, die Selbstdarstellung des Regimes und die Opfer der Diktatur. Schließlich wird es auch um die Geschichte Möllns im Zweiten Weltkrieg gehen.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Christian Lopau

Mozart-Abend

Donnerstag, 22. September 2016

Das Orchester des Hamburger Konservatoriums spielt unter der Leitung von Thomas Mittelberger

 

Das Orchester des Hamburger Konservatoriums spielt Stücke aus dem Werk von Wolfgang Amadeus Mozart.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 8 Euro, Gäste 10 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender:  

 
Hermann Hesse und die Musik

Donnerstag, 29. September 2016

Literarisch-musikalischer Abend mit Tatjana Karpouk, Klavier, und Henning Westphal, Rezitationen

 
Die Musik spielte immer eine große Rolle im Leben des Schriftstellers Hermann Hesse: Als Kind lernte er selbst Geige spielen und als Erwachsener war er mit vielen Musikern und Komponisten befreundet. Er schrieb Musikkritiken und Kommentare und viele seine Gedichte wurden vertont.

Der Berliner Rezitator Henning Westphal und die Pianistin Tatjana Karpouk gestalten einen literarisch-musikalischen Abend, in dem sie das Augenmerk auf die Bedeutung der Musik für Hesses Leben und den daraus resultierenden Niederschlag in seinem Werk richten. Neben Auszügen aus dem „Steppenwolf“, „Glasperlenspiel“ und anderen Werken haben sie Gedichte wie „Valse brillante“ und „In Sand geschrieben“ ausgewählt, mit denen die Musik von Mozart, Schumann, Chopin und Bach korrespondiert. Auch geben Karpouk und Westphal Einblicke in die Betrachtungen, Reflexionen und Briefe des Schriftstellers.
Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Stiftung Herzogtum Lauenburg.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro, Gäste 9 Euro
Veranstaltungsart: Literarisches Konzert
Vortragender:  

Augustinum Mölln

Google-Maps Profil
Sterleyer Straße 44
23879 Mölln

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Birgit Oellrich
Telefon: 04542 81 - 2105

Kontakt

Empfang 045 42 / 81 - 1
Kultur 045 42 / 81 - 802