Kulturveranstaltungen

Kultur und Geselligkeit

Unser abwechslungsreiches Kulturprogramm genießt bei unseren Bewohnern einen hohen Stellenwert. Gerne laden wir Sie zu unseren nächsten Veranstaltungen ein.

Kontakt zum Kulturreferat

Vanessa Volkwein
Tel.: 07532 / 44 26 - 18 50

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Meersburg

 
„Frederic Chopin - Wanderer zwischen den Welten"

Samstag, 21. Januar 2017

Kunst und Speisen im Zeichen von Frederic Chopin

 

Am Samstag, den 21. Januar 2017 laden wir "Jung und Alt" sehr herzlich zu einer winterlichen Veranstaltung mit Musik, Lesung und Kulinarik nach Traditionen aus Chopin's polnischer Heimat ein.

Der hierzulande sehr bekannte Dirigent Georg Mais wird sich moderierend dem großen Komponisten Frederic Chopin widmen, mit seiner Musik, aber auch mit seiner spannenden, manchmal fast tragischen Lebensgeschichte. Begleitet wird der Abend von dem ebenfalls sehr beliebten Pianisten Sergej Markin und dessen Interpretationen großer Meisterwerke Chopin´s und seiner Zeitgenossen.

Wir freuen uns, Sie an diesem Abend im Augustinum zu begrüßen!

Der Reinerlös der Veranstaltung, die vom Wohnstift Augustinum Meersburg in Kooperation mit der Gemeinde Hagnau und der Südwestdeutschen Mozart Gesellschaft e.V. durchgeführt wird, geht an die Kulturstiftung des Rotary Clubs Überlingen zur Unterstützung des 5. Internationalen Bodensee Musikwettbewerbs.

Karten gibt es ab Montag, den 12. Dezember im Vorverkauf in der Tourist Information Hagnau, Tel.: 07532 – 430043, tourist-info@hagnau.de und an der Abendkasse.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: Gäste 47 Euro
Veranstaltungsart: Kunst und Kulinarik
Vortragender: Dirigent: Georg Mais, Pianist: Sergej Markin

Vernissage
Impressionen

Donnerstag, 12. Januar 2017 - 18. Februar 2017

Ausstellung der Werke von Jörg Wilkesmann

 

Menschen, Natur und Landschaften, Städte und Länder. Die Welt wird erreichbarer. In der Malerei von Jörg Wilkesmann greift der Künstler Impressionen und Motive auf, die meist eine enge Verbindung zu seinem Leben und seinen beruflichen und privaten Reisen - unter anderem auch längere Aufenthalte in New York, Japan und Sevilla in Spanien - haben. Oft basieren die Motive auf eigenen Fotoaufnahmen und Kompositionsideen des Künstlers.

Jörg Wilkesmann, geboren und aufgewachsen in Überlingen am Bodensee, absolvierte sein Studium an der University of Cambridge im Fach Economics, ehe er in London und Frankfurt beruflich als Berater im Bereich Fusionen und Übernahmen tätig war. Parallel zu seiner beruflichen Tätigkeit entwickelte Jörg Wilkesmann sein Interesse an der Malerei.

Ort: Galerieflur
Uhrzeit: 10:00 - 17:30
Eintritt: Frei
Veranstaltungsart: Ausstellung
Vortragender: Jörg Wilkesmann

 
„Korsika – das Gebirge im Meer“

Freitag, 27. Januar 2017

3D-Show mit Stephan Schulz

Plakatmotiv-Stephan Schulz
Korsika vereint als die gebirgigste Insel im Mittelmeer auf kleinem Raum eine unglaublich viel-fältige Erlebniswelt. Wandern, Tauchen, Klettern, Canyoning oder ausgedehnte Bergtouren - auf Korsika wird es praktisch nie langweilig. So verbrachte der 3D-Fotograf Stephan Schulz während mehrerer ausgedehnter Reisen viele Monate auf dieser Trauminsel. Ihn begeisterten wilde Küsten und verträumte Buchten, in deren türkisfarbenem Wasser er mit riesigen Zackenbarschen tauchte. Über phantastische Natur-Rutschen glitt er zwischen den zackigen Bavella-Türmen in die kristallklaren Badegumpen der korsischen Bergflüsse und fuhr mit dem Mountainbike durch Macchia und Küstenwüsten. Das Highlight erlebte er aber während seiner 16tägigen Durchquerung der imposanten korsischen Bergwelt auf dem GR20, Europas atemberaubendsten Fernwanderweg. Während seiner Reisen beeindruckten ihn aber auch immer wieder die stolzen Korsen. So ging er mit verwegenen Männern auf Wildschweinjagd oder besuchte einen Parfümeur, der aus den duf-tenden Macchia-Kräutern betörende Essenzen kreiert. Erleben Sie Fotos und Filmsequenzen in brillanter digitaler 3D-Projektion - ein plastisches visu-elles Erlebnis, welches im Bereich der Live-Reportage einzigartig im deutschsprachigen Raum ist!
Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Wird noch bekannt gegeben
Veranstaltungsart: 3D-Vortragsshow
Vortragender: Stephan Schulz

"Treue Liebe dauert lange" - Ludwig Tiecks Novelle "Die schöne Magelone" mit Musik von Johannes Brahms

Sonntag, 29. Januar 2017

Mit Thomas Gropper: Bariton &Lesung und Maharani Chakrabarti: Klavier

 

Angelehnt an einen alten französischen Ritterroman aus dem 16.Jahrhundert verfasste der deutsche Romantiker Ludwig Tieck 1797 die "Liebesgeschichte der schönen Magelone und des Ritters Peter von Provence". In einer Mischung aus Prosa und Gedichten erzählt er ein idealtypisches Stück von der erst heimlichen, weil verbotenen Zuneigung der Fürstentochter Magelone zum jungen heldenhaften Ritter Peter, ihrer Annäherung, ihrer Flucht, der Trennung und dem glücklichen Wiedersehen vor dem Hintergrund eines idealisierten ritterlichen Mittelalters.

Jedes der 18 Kapitel endet mit einem Lied - diese "Romanzen" vertonte Johannes Brahms als op.33 in der für ihn charakteristischen melodiösen und hochromantischen Klangsprache. Im Wechsel von Lesung und Liedvortrag entsteht ein einzigartiger Abend im Geist der Romantik.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 10 Euro, Gäste 15 Euro
Veranstaltungsart: Konzert und Lesung
Vortragender: Thomas Gropper: Bariton &Lesung und Maharani Chakrabarti: Klavier

 
ROBO SAPIENS - Verrückt aus der Zukunft

Freitag, 3. Februar 2017

Frank Astors Kabarettistische Trend- und Zukunftsshow

Reiner Wagenbreth Photography

Anschnallen! Zukunft war gestern! Die Welt dreht sich immer irrer, rast mit Sieben-Gigabyte-Stiefeln durchs All. Das Wissen explodiert. Bereits heute gibt es weltweit mehr Wissen als Intelligenz!

Die rasante Beschleunigung der digitalen Entwicklung basiert auf der galoppierenden Verbreitung des Smartphones. Mit Ihrem Handy können Sie heute von der Strandbar aus einen Weltkonzern leiten... wenn Sie intellektuell dazu in der Lage sind und falls Sie zufällig einen Weltkonzern besitzen. Und vorausgesetzt natürlich, Sie haben gerade Netzempfang!

In seiner neuesten Bühnenshow vereint Frank Astor seine Erfahrungen als Entertainer mit seinem Wissen zu den zukunftsweisenden Trends und technischen Innovationen, die er in Kooperation mit führenden internationalen Trendagenturen ermittelt hat. Gleichzeitig geht es aber auch um all die Absurditäten, die diese Technologien mit sich bringen.

Die Trendshow "Robo Sapiens" wird Sie inspirieren und in Staunen versetzen. Sie informiert auf spektakuläre und unterhaltsame Weise über die schier unglaublichen Neuerungen der Technik, stellt philosophische Fragen und vergisst dabei nie, das man Unaufhaltsames am besten mit Humor ertragen kann.

Zum Kartenvorverkauf gelangen Sie hier.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 15 Euro, Gäste 20 Euro
Veranstaltungsart: Infotainment-Show
Vortragender:  

 
Musical Revue KIDS

Sonntag, 12. Februar 2017

Eine Musical-Revue des Vereins "Freunde der Musicalschule-Bodensee e.V."

Musicalschule-Bodensee

Erleben Sie die kleinen Stars der Musicalschule Bodensee ab 5 Jahren bis zu Showgruppen in Hip Hop, Jazz und Breakdance.

Unter der Leitung von Jeannette-Yvonne Munère, präsentiert der Verein "Freunde der Musicalschule-Bodensee e.V." mit den rund 300 Schülern und 12 Lehrern der Musicalschule Bodensee eine atemberaubende Reise quer durch die internationale Musicalgeschichte. Die Zuschauer dürfen sich auf weltberühmte Hits freuen, wie zum Beispiel: Mary Poppins, Tanz der Vampire, Burlesque, Rocky, Wicked, Bonifatius, Bodyguard, Mozart, Mathilda...

Die oben genannten Musicals werden live von den Schülern und Lehrern gesungen und präsentiert: Lassen Sie sich durch die Sänger, Pianisten, Musical Dancer, Hip-Hopper, Breakdancer und Ballerinas in die vielfältige Welt des Musicals entführen und erleben Sie die magischen Momente dieser Revue. Alle Besucher spüren den Rhythmus des Lebens - voller Energie, Leidenschaft und Lebensfreude.

Tickets erhalten Sie hier und an der Abendkasse direkt im Augustinum.

Ort:  Theatersaal
Uhrzeit: 16:30
Eintritt:  8 Euro, Gäste ab 10 Euro
Veranstaltungsart:  Musical-Revue
Vortragender:  Verein "Freunde der Musicalschule-Bodensee e.V."

Ideenreich
Das Künstlerselbstbildnis von der Renaissance bis ins 20. Jahrhundert

Dienstag, 14. Februar 2017

Ein Dia-Vortrag mit Marie-Theres Scheffczyck

 

Warum malen einige Künstler, wie beispielsweise Dürer oder Rembrandt, so viele Bildnisse von sich selbst? Warum liegt dagegen anderen gar nicht oder nur gelegentlich etwas an der Darstellung des eigenen Gesichts? Warum entdecken wir den Schöpfer eines Bildes manchmal nur als kleine Figur in einer großen Menschenmenge, und warum verbirgt sich ein anderer im Gewand einer biblischen Gestalt?

Ungemein vielgestaltig ist das Thema des Künstlerselbstbildnisses, denn es spricht letztlich immer wieder vom persönlichen Lebensgefühl des Künstlers, seinem Welt- und seinem Selbstverständnis.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro, Gäste 8 Euro
Veranstaltungsart: Dia-Vortrag
Vortragender: Marie-Theres Scheffczyck

Himmelpfortgrund

Samstag, 18. Februar 2017

Kammermusik auf historischen Instrumenten

 

Himmelpfortgrund, so nennt sich eine Formation von Spezialisten der Alte-Musik-Szene, das sich der Kammermusik für gemischte Besetzungen mit Blas- und Streichinstrumenten verschrieben hat. Das Oktett F-Dur D 803 von Franz Schubert als eines der herausragenden Werke dieser Gattung ist Dreh- und Angelpunkt des Repertoires. Und so versteht sich der Name des Ensembles als eine Hommage an Schubert, der eben dort geboren wurde: am Himmelpfortgrund, damals ein eigenständiger Vorort, heute ein Stadtteil Wiens.

Am Konzertabend widmen sich die Musiker mit historischen Instrumenten dem Komponisten und Violin-Virtuosen Franz Krommer (1759-1831), einer der "meist unterschätzten Komponisten der Wiener Klassik". In der Tat ist sein umfangreiches Werk heute eher weniger bekannt. Dabei handelt es sich bei ihm immerhin um einen kaiserlichen Kammerkapellmeister und in dieser Position folgte er auf Mozarts Nachfolger Leopold Koželuh. Genau wie Mozart war auch Krommer begeisterter Freimaurer, der für einen weiteren Logenbruder, nämlich Anton Stadler, sein Klarinettenquintett schrieb. Dass sich Krommer mit seinem Quintett auf dieses Werk bezieht steht außer Frage, Mozart hatte immerhin eine neue Gattung entwickelt.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 15 Euro, Gäste 20 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender:  

Ideenreich
Die Mutter aller Innovationen

Mittwoch, 29. März 2017

Beamer-Show von und mit dem Fotografen Thomas Herbrich

© Thomas Herbrich

Was meinen Sie: Welche Idee hat die Entwicklung unserer Kultur so beeinflusst wie keine andere?

Eine Fährte legen wir: Es handelt sich um einen Gegenstand, der zu Recht "die Mutter aller Innovationen" genannt werden kann. Er kostet nur wenige Cent und jeder hat ihn zuhause - wahrscheinlich sogar mehrfach. Er hat allen Erfindungen den Weg geebnet und den Alltag über viele Jahrhunderte geprägt. Er ist nicht nur wichtig für die NASA, sondern auch zum Flirten lässt er sich effektiv einsetzen. Kurzum: Ohne genau diesen Gegenstand sähe unsere Welt von heute völlig anders aus.

Sind Sie neugierig geworden?

Thomas Herbrich ist ein weltweit angesehener Fotograf, bekannt für sensationelle Bildbearbeitungen und "Special Effects", als auch für Hollywood-Blockbuster. Seine Beamershows zu kulturhistorischen Themen unterhalten seit Jahren erfolgreich ein großes und begeistertes Publikum - lassen Sie sich mitreißen!

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 8 Euro, Gäste 10 Euro
Veranstaltungsart: Beamer-Show
Vortragender: Thomas Herbrich

Augustinum Meersburg

Google-Maps Profil

Kurallee 18
88709 Meersburg

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Annette Felder
Interessentenberatung
Telefon: 075 32 / 4426 - 1810

weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang: 075 32 / 4426 - 0
Fax: 075 32 / 4426 - 1809