Kulturveranstaltungen in der Augustinum Seniorenresidenz Hamburg

Highlights für Bewohner und Gäste

Als exklusives Seniorenheim in Hamburg bietet das Augustinum seinen Bewohnern auch ein eigenes hochwertiges Kulturprogramm. Von Konzerten und Gastspielen im eigenen Theater bis hin zu Kunstausstellungen und Vortragsreihen reichen die Veranstaltungen.

Kontakt zum Kulturreferat

Markus Assmann
Tel.: 040 / 391 94 - 300

no edit

Unser aktueller Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Hamburg

 
Romantische Musik und weihnachtliche Klänge

Dienstag, 13. Dezember 2016

Konzert mit dem Essener Gitarren-Duo

 

Das Essener Gitarren-Duo, das sind die  professionellen Musiker Bernd Steinmann und Stefan Loos. Studien an der Folkwang Universität der Künste in Essen und Duisburg sowie an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln machten sie zu einem der virtuosesten Gitarrenduos Deutschlands. Inzwischen blicken sie auf zahlreiche Konzerttourneen im In- und Ausland sowie auf eine Vielzahl von produzierten Tonträgern zurück. Sie präsentieren ein abwechslungsreiches Programm, kraftvoll, rhythmisch und melodiös. Hören Sie im Augustinum Hamburg Musik aus ihren verschiedenen Schaffensphasen.  „My Spanish Dream“, „Weihnachtslieder für zwei Gitarren“, „Granada“ und „Spanish Colours“. Virtuose Gitarrenmusik - weihnachtlich, klassisch, spanisch und mit viel Spielfreude vorgetragen.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro; ermäßigt 3 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Bernd Steinmann & Stefan Loos

Cinema Augustinum
Ich bin dann mal weg

Donnerstag, 12. Januar 2017

Komödie, Deutschland 2015

 

„Ich bin dann mal weg“ ist die Adaption von Hape Kerkelings gleichnamigem Bestseller. Entertainer Hape Kerkeling, gespielt von Devid Striesow, bricht auf der Bühne zusammen. Ein Arzt rät dem gestressten Mann, sich einige Monate zu schonen. Bald erzählt er seiner verblüfften Agentin von seinem ganz besonderen Entspannungs- und Selbstfindungsplan: Mit der Erinnerung an seine gläubige Omma, will Hape den Jakobsweg entlang pilgern. Die Verfilmung des Buches wurde über mehrere Jahre vorbereitet. Julia von Heinz realisierte den Dreh des Spielfilms schließlich im Sommer 2014 in enger Absprache mit Hape Kerkeling an Originalschauplätzen sowie in Berlin und Brandenburg.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro; ermäßigt 3 Euro
Veranstaltungsart: Kino
Vortragender:  

 
Luther und die Reformation

Dienstag, 17. Januar 2017

Bebilderter Vortrag von Dr. Wilfried Karl, Politologe & Publizist

 

1517 kam ein unbekannter Mönch aus Wittenberg mit 95 Thesen daher, legte sich mit der Kirche - neben dem Kaiser die mächtigste Institution der Welt - an, wurde geächtet und exkommuniziert und gewann dennoch Tausende Anhänger! Er überzeugte nicht nur viele einfache Leute, sondern auch hohe Fürsten. Aus seinem Versuch, die Kirche zu reformieren, entstand eine neue Konfession, der bald halb Europa folgte. Wie konnten Luther und seine Mitstreiter so wirkungsvoll werden, denn ähnliche Kritik an der Kirche gab es ja schon Jahrzehnte zuvor?

Welche politischen und wirtschaftlichen Interessen, welche geistigen und philosophischen Strömungen und technischen Erfindungen beeinflussten den Verlauf der Reformation?

Dr. Karl macht Sie mit den Lebens- und Wirkungsstätten von Martin Luther ebenso vertraut wie mit seinen wichtigsten Thesen, Mitstreitern und Gegnern. Er beleuchtet auch die historischen Ereignisse und Rahmenbedingungen zu Beginn des 16. Jahrhunderts, die dazu beitrugen, dass vor allem in Deutschland und Europa der Übergang vom Mittelalter in die Neuzeit beginnen konnte.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro; ermäßigt 3 Euro
Veranstaltungsart: Bebilderter Vortrag
Vortragender: Dr. Wilfried Karl, Politologe & Publizist

 
Die Geschichte des Altonaer Hafens

Dienstag, 24. Januar 2017

Bebilderter Vortrag von Dr. Holmer Stahncke, Historiker

 

Fisch, Waltran, Fischverarbeitung, Schiffbau, Stückgutumschlag, Getreide, Kohle und schließlich Gefrierfleisch. All das prägte den Altonaer Hafen in den vergangenen 350 Jahren. Unter dänischer Herrschaft hatte er gute Zeiten, musste aber auch einen beständigen Niedergang verkraften. Auf seinem Weg in die Moderne machte dem Hafen vor allem seine räumliche Enge zu schaffen. Später zwangen die ständigen Auseinandersetzungen mit Hamburg und Ottensen Altona, flexibel zu reagieren und innovativ zu agieren. Am Ende half alles nichts; auf der langen Strecke ins 20. Jahrhundert ging Altona schließlich der Atem aus. Zu Atem kam die Hafenstrecke erst wieder seit den 1980er- Jahren, als ihr mit dem städtebaulichen Konzept der Perlenkette neues Leben eingehaucht wurde.

In seinem Vortrag zeichnet der Historiker Dr. Holmer Stahncke die politische, bauliche und technische Entwicklung des Altonaer Hafens anhand von historischem Bild- und Kartenmaterial nach.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro; ermäßigt 3 Euro
Veranstaltungsart: Bebilderter Vortrag
Vortragender: Dr. Holmer Stahncke, Historiker

 
Sizilien & Italiens schöner Süden

Dienstag, 31. Januar 2017

Multivisionsvortrag von Michael Stuka, Reisejournalist

 

Sizilien wird auch als gesegnetes Land bezeichnet, geprägt vom mächtigen 3.350 Meter hohen Ätna. Mit 25.426 km² ist sie die größte Insel im Mittelmeer bewohnt von ca. 5 Millionen Menschen. Sie liegt südwestlich vor der „Stiefelspitze“ Italiens und ist der Überrest einer Landbrücke, die einst Europa und Afrika verband. Auf Sizilien haben neben den Römern, die Griechen, Araber, Normannen und Spanier ihre Spuren hinterlassen. Heute ist Sicilia, wie die Insel im italienischen heißt, im stetigen Aufbruch und die steigenden Touristenzahlen spielen dabei eine besondere Rolle. Die Hauptstadt Palermo, lebendig, verrufen, laut und zugleich faszinierend, ist ebenso wie der schicke Badeort und Touristenmagnet Nr. 1 – Taormina, auf Sizilien ein Muss. Erleben Sie die Vielfalt der Insel in diesem beeindruckenden Vortrag, der Sie auch an die Amalfiküste sowie auf die Inseln Capri und Ischia entführen wird.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro; ermäßigt 3 Euro
Veranstaltungsart: Multivisionsvortrag
Vortragender: Michael Stuka, Reisejournalist

IDEENREICH
Die Mutter aller Innovationen - Eine verblüffend erhellende Kulturgeschichte

Donnerstag, 16. März 2017

Beamer-Show von und mit dem Fotografen Thomas Herbrich

Foto: Thomas Herbrich
Eine Frage: Welche Idee hat die Entwicklung unserer Kultur so beeinflusst wie keine andere? Ein paar Tipps geben wir Ihnen: Es handelt sich um einen Gegenstand, der zu Recht die Mutter aller Innovationen genannt werden kann. Er kostet nur wenige Cents und jeder hat ihn – wahrscheinlich sogar mehrfach – zuhause. Unsere gesamte (Schrift-)Kultur beruht auf ihm, er hat allen Erfindungen den Weg geebnet und den Alltag über viele Jahrhunderte geprägt. Ohne ihn gäbe es keine Tapeten, Gardinen oder Teppiche. Er ist nicht nur wichtig für die NASA, auch zum Flirten lässt er sich effektiv einsetzen. Sind Sie jetzt neugierig geworden? Thomas Herbrich hat für seine unterhaltsame und spektakuläre Show nahezu vier Jahre lang recherchiert. Er ist ein weltweit angesehener Fotograf, bekannt für sensationelle Bildbearbeitungen und Special Effects, auch für Hollywood-Blockbuster. Seit Jahren steht er mit Vorträgen über seine Fotografie und über kulturhistorische Themen auf der Bühne, die Jung und Alt faszinieren. Lassen Sie sich überraschen!
Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 7 Euro; ermäßigt 5 Euro
Veranstaltungsart: Beamer-Show
Vortragender: Thomas Herbrich
Betreutes-Wohnen-Hamburg

Augustinum Hamburg

Google-Maps Profil
Neumühlen 37
22763 Hamburg

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Annett Hauptmann
Telefon: 040 / 39 194 - 400

 

 

Kontakt

Empfang 040 / 391 94 - 0
Kultur 040 / 391 94 - 300