Kulturveranstaltungen

Unser Theater - kultureller Treffpunkt für Bewohner und Gäste

Als Bewohner des Augustinum Freiburg haben Sie ein eigenes Theater mit einem abwechslungsreichen Kulturprogramm im Haus, welches zugleich kultureller Anziehungspunkt für viele Gäste aus der Umgebung ist.

Kontakt zum Kulturreferat

Dagmar Lohbreier
Tel.: 07 61 / 47 85 - 809

no edit

Unser aktueller Veranstaltungskalender in der Seniorenresidenz Freiburg

 
Sich selbst verlieren und alles gewinnen - Ein Physiker greift nach den Sternen

Dienstag, 3. März 2015

Buchvorstellung mit dem Autor Prof. Dr. Markolf H. Niemz
Kooperationsveranstaltung des Augustinum Freiburg mit dem Kreuz Verlag

 

Wegen Erkrankung des Referenten muss die die Buchvorstellung leider entfallen.

Ort:  Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro, 6 Euro (Gäste)  
Veranstaltungsart:  Autorenlesung
Vortragender: Prof. Dr. Markolf H. Niemz 

Sternstunden 2015 
Play Luther

Freitag, 6. März 2015

Musikalisches Bühnenstück über Leben und Werk Martin Luthers
Idee: Eure Formation
Mit Lukas Ullrich und Till Florian Beyerbach

 

Das Bühnenstück „Play Luther“ ist eine spannende Zeitreise durch das Leben und Wirken des Reformators. Es greift Themen auf, die schon zur Zeit Luthers relevant waren und nichts an Aktualität verloren haben: Obrigkeit und Mündigkeit, Glaube und Macht, Gewissensfreiheit und Menschenrechte. Realitätsnah, lehrreich und mit einer Portion Humor versehen, werfen die beiden Schauspieler Lukas Ullrich und Till Florian Beyerbach Schlaglichter auf Geschehnisse der Reformationszeit und verschweigen dabei auch nicht die Schattenseiten der Persönlichkeit Luthers. Eine unterhaltsame Spurensuche in die 500 Jahre alte Geschichte der Reformation.

Ort:  Theater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro, 8 Euro (Gäste)  
Veranstaltungsart: Musikalisches Bühnenstück 
Vortragender: Ullrich und Till Florian  

freiwilliger Beitrag erbeten
Soulfamily in Concert

Sonntag, 8. März 2015

Soul, Pop, Bossa Nova und Gospel
Leitung: Joel Da Silva

 

Soulfamily ist ein junges Ensemble mit begeisterten Sängerinnen und Sängern aus Freiburg, das aufgrund der brasilianischen Wurzeln des Chorleiters Passion und Leidenschaft, Rhythmen und die Wärme des Souls mitbringt. Neben bekannten deutschen und internationalen Hits gibt Soulfamily auch verborgene Musikschätze aus Brasilien zum Besten. Alle Gesangsstücke werden in einer ganz eigenen, kraftvollen, aber auch vom Soul inspirierten Art interpretiert. Ausgewählte Gospel-Interpretationen gehören auch fest ins Programm. Ein multikultureller Abend voller Lebensfreude!

Ort: Theater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt:  
Veranstaltungsart: Soul, Pop, Bossa Nova und Gospel
Vortragender: Soulfamily

 
Die Giacomettis - Eine außergewöhnliche Künstlerfamilie

Montag, 9. März 2015

Diavortrag von Marie-Theres Scheffczyk

 

Die Schweizer Familie Giacometti hatte ihre große Zeit im 19. und 20. Jahrhundert. Vier Künstler aus zwei Generationen leisteten jeweils auf ihrem Gebiet Herausragendes. Weltruhm genießt der Künstler Alberto mit seinen schmalen Bronzefiguren. Sein Vater Giovanni schuf postimpressionistischer  Werke, die bis heute das Auge entzücken. Augusto, Vetter des Vaters, entwickelte als poetischer Symbolist mit ganz eigenständiger abstrakter Malerei ein markantes künstlerisches Profil. Diego war entscheidende Stütze seines Bildhauerbruders Alberto und als Spitzendesigner mit seinen feingliedrigen Möbelentwürfen bei vielen internationalen Kunstsammlern gefragt. Ein vielseitiges Portrait der bedeutenden Schweizer Künstlerdynastie.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Diavortrag
Vortragender: Marie-Theres Scheffczyk

Cinema Augustinum 
Wir sind die Neuen

Freitag, 20. März 2015

D 2014, Filmkomödie, Regie: Ralf Westhoff
Darsteller: Gisela Schneeberger, Heiner Lauterbach, Michael Wittenborn
90 Minuten, FSK frei

 

Wer sagt eigentlich, dass man mit 60 alt ist? Anne, Eddi und Johannes bestimmt nicht. Sie sind um die sechzig, können sich wenig leisten und gründen deshalb ihre alte Studenten-WG einfach neu. Alles soll so sein wie früher: Bis spät nachts um den Küchentisch herumsitzen und Wein trinken, über Gott und die Welt philosophieren und dabei die ehemaligen Hits hören. Doch die neue Wohngemeinschaft hat die Rechnung nicht mit der Hausgemeinschaft gemacht. Denn über den drei Studenten von damals wohnen drei Studenten von heute. Und die verstehen überhaupt keinen Spaß. Sie büffeln für ihr Examen und können alles gebrauchen – bloß keine lustigen und lauten 60jährige, die sich nicht an die Regeln halten. Es dauert nicht lange, bis sich die beiden Generationen höllisch in die Haare kriegen. Aber was genau läuft hier falsch? Haben die Alten die Zeichen der Zeit nicht kapiert? Oder sehen die Jungen einfach nur alt aus?

Ort: Theater 
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste) 
Veranstaltungsart: Film 
Vortragender:  

 
Elektronisches Lesen mit dem eReader

Dienstag, 24. März 2015

Einführung mit Mechthild Stephani, Buchhandlung Herder & Thalia

 

 

Keine schweren Bücher mehr schleppen, jederzeit neue eBooks herunterladen und einfach überall lesen. Das eReading ist jederzeit unkompliziert und komfortabel für Sie, egal ob durch die variabel wählbare Schriftgröße oder stufenlos einstellbare Beleuchtung zum Lesen im Dunkeln. In unserer Einführung stellen wir Ihnen unterschiedliche Tolino eReader vor. Der Tolino wurde von den größten deutschen Buchhändlern gemeinsam produziert und vertrieben. Er überzeugt durch sein geringes Gewicht, ein gestochen scharfes Schriftbild und einfachste Bedienung. Wir machen Sie mit der Technik und der Anwendung vertraut, erläutern Ihnen die Vorteile des eReading und demonstrieren Ihnen, wie das Einkaufen von elektronischen Büchern ganz leicht gelingt. Gerne dürfen Sie auch selbst die Vorführgeräte ausprobieren und erfahren, wie komfortabel das elektronische Lesen funktioniert.

Anmeldungen nimmt der Empfang bis zum 11. März entgegen.

 

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: -
Veranstaltungsart: Einführung eReading
Vortragender: Mechthild Stephani

 
Let’s Gersh-swing

Mittwoch, 25. März 2015

Ein Gershwin-Projekt des Freiburger Blechbläserensembles senza legno, der Pianistin Olga Belledin-Krasotova und der Kilian Heitzler Big Band

senza legno

George Gershwins 1935 entstandenes Werk „Porgy und Bess“ gilt wegen seines Bekanntheitsgrades als Volks-Oper. Viele Stücke wie „I got plenty of nothing“ oder das Wiegenlied „Summertime“ gehören seither ins Repertoire von Jazzmusikern und Bands. Lassen sie sich an diesem Abend in die Fischersiedlung „Catfish Row“ in Charlston entführen, wo die dramatische Liebesgeschichte von Porgy und Bess spielt. Die Kilian Heitzler Big Band wird ihr einen swingenden Rahmen geben. senza legno spielt die Rhapsody in Blue in der klassischen Besetzung mit vier Trompeten, einem Horn, vier Posaunen und einer Tuba. Ein Abend für Liebhaber großorchestraler Formationen.

Ort: Theater
Uhrzeit: 20:00
Eintritt: freiwilliger Beitrag erbeten
Veranstaltungsart: Big Band Jazz
Vortragender: Blechbläserensembles senza legno, der Pianistin Olga Belledin-Krasotova und der Kilian Heitzler Big Band

EinundAusblicke
Fortschrittlicher Weltgeist oder blinder Weltwille?

Freitag, 27. März 2015

Hegel versus Schopenhauer als Theoretiker der Moderne
Vortrag von Kristof Rouvel

 

Der Gedanke des Fortschritts ist zentral für das moderne Weltbild, das durch den Siegeszug der Naturwissenschaften, durch Technisierung und Industrialisierung sowie den Bruch mit traditionellen Lebensformen und Wertvorstellungen geprägt ist. Der technische Fortschritt lässt sich dabei als Fortsetzung der natürlichen Evolution verstehen.

Hegel und Schopenhauer stehen mit ihren entgegen gesetzten Weltbildern am Beginn der Moderne. Der Vortrag will einerseits den Bruch mit der Tradition nachvollziehen, den beide Denker auf unterschiedliche Weise herbeiführen. Andererseits soll am Beispiel des berühmtesten Hegel-Schülers Marx und des wichtigsten Schopenhauer-Schülers Nietzsche die Weiterentwicklung der beiden Ansätze untersucht werden: hin zu einem neuen Bild des Menschen, der auf sich selbst gestellt und für sich selbst verantwortlich ist.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: votrag
Vortragender: Kristof Rouvel

Galerie Augustinum
»Ästhetisches Chaos« - wie gemalt!

Montag, 30. März 2015 - 5. Mai 2015

Ausstellungseröffnung und Vortrag von und mit Sven-Erik Sonntag

 

Die Ausstellung wird mit einer kabarettistischen Einführung in die Welt der Kunst eröffnet. Im Anschluss an die Vernissage hält Sven-Erik Sonntag einen Vortrag über die Entstehung seiner »berechenbaren« Bilder. Anhand einfach nachvollziehbarer Beispiele erläutert er, wie nichtgegenständliche »Ölgemälde« oder faszinierende »Fotografien« aus einer mathematischen Formel entstehen können und wie die berechneten Punkte ihre Farbe bekommen. In seinem Vortrag erklärt Sven-Erik Sonntag das Prinzip der Selbstähnlichkeit von »Fraktalen« und unternimmt eine Reise in Mandelbrots legendäres »Apfelmännchen«, um schließlich einen kleinen Einblick in die komplexe Welt der »Flames« zu geben, die Basis seiner Kunstwerke sind.

Ort: Galerie
Uhrzeit: 19:00 - 19:00
Eintritt: freiwilliger Beitrag erbeten
Veranstaltungsart: Ausstellungseröffnung und Vortrag
Vortragender: Sven Sonntag
Theater-Seniorenresidenz-Freiburg

Link zu einer Tour durchs Stiftstheater vom Panorama-Fotografen Martin Handte


Augustinum Freiburg

Google-Maps Profil
Weierweg 10
79111 Freiburg

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Birgit Fiesel
Tel.: 07 61 / 4785-802

Kontakt

Empfang 07 61 / 4785-0
Beratung 07 61 / 4785-802
Kultur 07 61 / 4785-809