Kulturveranstaltungen

Kultur von Vernissage bis Kammerkonzert

Gleichgesinnte treffen und sich über Theaterstücke, Kunst und klassische Musik unterhalten – im Theaterfoyer des Augustinum Essen finden Bewohner wie Gäste eine Plattform für interessanten intellektuellen Austausch.

Kontakt zum Kulturreferat

Angelika Berenbrink
Tel.: 0201 / 431 – 88 06

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Essen

 
Süßer die Glocken nie klingen...

Montag, 22. Dezember 2014

Weihnachtslieder mit dem Trio Viviparie - traditionell klassisch und modern

Valerie Koning, Sopran; Marian Henze, Tenor; Nikolai Juretzka, Klavier;

Bildquelle: Trio Viviparie

Es ist nur ein kurzer Zeitraum, in dem sie gesungen werden und vielleicht sind viele von ihnen gerade deswegen so beliebt: die Weihnachtslieder. Es gibt sie in allen christlich geprägten Ländern und viele von ihnen sind mit tiefen Gefühlen verbunden. Das Trio Viviparie präsentiert mit frischen Moderationen und Musikalität auf höchstem Niveau eine Auswahl der bekanntesten und beliebtesten Advents- und Weihnachtsmelodien. Die Sopranistin Valerie Koning, der Tenor Marian Henze und der Pianist Nikolai Juretzka verbindet die Liebe zur Musik und so freuen Sie sich auf eine wunderbare Einstimmung auf die festlichen Weihnachtstage mit traditionellen, klassischen und modernen Weihnachtsliedern.

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 8 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Trio Viviparie

 
Das Beste zum Schluss!

Montag, 29. Dezember 2014

Jahresabschlusskonzert mit Nicolai & Wassily Gerassimez

Nicolai Gerassimez, Klavier; Wassily Gerassimez, Cello;

Bildquelle: Anne Hornemann

Die Brüder Nicolai und Wassily Gerassimez aus Essen musizieren schon seit ihrer frühen Kindheit zusammen. Mit ihrem brillanten Spiel und ihrer Leidenschaft für die Musik begeistern sie ihr nationales und internationales Publikum. Es ist mittlerweile fast schon zur guten Tradition geworden, dass die beiden jungen Musiker  die Bühne unseres Augustinum nutzen, um neu einstudierte Werke zu präsentieren. Freuen Sie sich im letzten Konzert des Jahres unter anderem auf Werke von Ludwig van Beethoven und Felix Mendelssohn sowie Eigenkompositionen von Wassily Gerassimez.

Eine Spende kommt in voller Höhe den jungen Musikern zugute.

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: frei, Spende willkommen
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Nicolai & Wassily Gerassimez

 
Ein jeder Narr tut was er will

Dienstag, 6. Januar 2015

Ein Solo-Theaterstück mit Texten von und über Wilhelm Busch präsentiert von Markus Veith, Schauspieler

Bildquelle: Markus Veith

Das Publikum besucht den Maler, Dichter, Philosophen und Humoristen in seiner Werkstatt. Busch, der nicht als ‚netter‘ Mensch gilt, vielmehr als schrulliger, lebenslang lediger Einsiedler, ist zunächst nicht begeistert davon, dass ihm jemand über die Schulter schaut, doch indem er in seiner humorvoll gereimten, gleichzeitig bissigen Gewitztheit über die Menschen, insbesondere Künstler, übers Malen und Dichten referiert, kommt er immer mehr ins Plaudern und bietet seinem Publikum mit seinen Geschichten um den verhinderten Dichter Balduin Bählamm und den Maler Klecksel durchaus einen comicartigen Einblick in die Arbeit und das Leben des großen Humoristen Wilhelm Busch.

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro
Veranstaltungsart: Theaterstück
Vortragender: Markus Veith

 
Baum im Wind
Gedanken und Gespräche zur Kunst

Dienstag, 13. Januar 2015

Mit Monika Pfeiffer, Sammlerin und Expertin

Erich Krian: Baum im Wind

Anlässlich der aktuellen Ausstellung „Baum im Wind“, die eine Auswahl der Bilder aus der Sammlung Wolnin zeigt, laden wir Sie zu einem Gespräch über Kunst im Allgemeinen und die persönliche Beziehung zur Kunst ein. Gemeinsam mit Monika Pfeiffer, die die 120 Werke umfassende Sammlung betreut, und selber als Künstlerin tätig ist, werden beispielsweise folgenden Fragen nachgegangen: Wie sieht der eigene Kunstgeschmack aus und wie hat sich dieser entwickelt? Welche Kriterien sind bei der Auswahl der persönlichen Bilder wichtig? Wie sieht es mit der Akzeptanz von verschiedenen Stilrichtungen und Strömungen in der aktuellen Kunstszene aus?

Ort: Vortragssaal
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Gespräch
Vortragender: Monika Pfeiffer

Heisse Mischung zum Jahresauftakt
Blue Pepper

Mittwoch, 14. Januar 2015

Neujahrskonzert mit Echoes of Swong in der Besetzung Colin T. Dawson, Trompete & Vocals | Chris Hopkins, Alto Saxphon | Bernd Lhotzky, Piano | Oliver Mewes, Schlagzeug

Bildquelle: Sascha Kletzsch

Vier exzellente Musiker, die sich dem swingenden Jazz von Bix bis Bop, von Getz bis Gershwin verbunden fühlen und dabei immer auf der Suche nach dem Verborgenen, dem Exquisiten sind. Freuen Sie sich auf eine unglaubliche musikalische Kreativität, die sich in verblüffenden Arrangements, virtuosen Solobeiträgen und ausdrucksstarken Eigenkompositionen niederschlägt. Zwei Bläser, Schlagzeug und Piano. Diese in der Jazzgeschichte einzigartige, kompakte und wendige Formation erlaubt größte harmonische Flexibilität und bietet Freiraum für agiles, feinnerviges Zusammenspiel. Ergänzt durch eine humorvolle Moderation und spontane Bühnepräsentation erwartet Sie ein schwungvoller Start in das neue Jahr.

 

Karten erhalten Sie im Vorverkauf ab dem 27. Dezember am Empfang.

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 18 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Echoes of Swing

 
Tonio Kröger

Mittwoch, 21. Januar 2015

Lesung mit Henning Westphal

 

Tonio Kröger ist eine von sechs Novellen von Thomas Mann, die 1903 im Novellenband Tristan erschienen ist. Der junge Tonio Kröger ist das Paradebeispiel eines hochtalentierten und hochsensiblen Künstlers, der im Spannungsfeld zwischen wohlanständiger Bürgerlichkeit und freiem Künstlertum steht, zerrissen zwischen nordischer Kühle und südlicher Wärme. Tonio Kröger ist nach Thomas Manns Bekenntnis seine persönlichste Novelle mit starker autobiographischer Prägung. Der Berliner Sprecher Henning Westphal liest Auszüge aus dem Werk.

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Lesung
Vortragender: Henning Westphal

 
Klassik versus Moderne
Konzertabend der Gegensätze (?) mit dem Wupper Trio

Samstag, 24. Januar 2015

Sayaka Schmuck, Klarinette | Axel Hess, Violine und Viola | Tobias Deutschmann, Klavier

Bildquelle: Wupper-Trio

Das Ensemble Wupper-Trio bietet feinste Kammermusik auf höchstem Niveau. Die drei preisgekrönten Musiker verbindet eine langjährige Bühnenerfahrung, ausgezeichnete Beherrschung ihrer Instrumente und die Liebe zur Kammermusik. Für diesen Abend haben sie ein ungewöhnliches Programm zusammengestellt. Erleben Sie das Gassenhauer Trio von Ludwig van Beethoven, Jules Massenets Meditation, den Walzer Liebesleid von Fritz Kreisler und die Vier Jahreszeiten von Astor Piazolla. Und entscheiden Sie selbst – Klassik und Moderne ein Gegensatz oder ein perfektes Paar?

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 8 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Wupper-Trio

Nah und Fern
In der Ferne zu Hause

Freitag, 30. Januar 2015

Swing aus dem alten Europa mit den Hot Club Harmonists in der Besetzung Frank Wekenmann, Gitarre und Arrangements | Matthias Buck, Geige | James Geier, Gitarre | Steffen Hollenweger, Bass | Katalin Horváth, Gesang

Bildquelle: Hot Club Harmonists

Virtuos und raffiniert, abwechslungsreich und immer im höchsten Maße unterhaltsam – das ist die Musik der Hot Club Harmonists! Begeben Sie sich mit den Musikern rund um den Tübinger Gitarristen Frank Wekenmann auf eine musikalische Reise durch Europa und durch die Zeit. Im Sound des legendären Sinti-Gitarristen Django Reinhardt verbinden die Hot Club Harmonists dabei Klassiker des „Zigeuner-Jazz,“ deutsche Ufa Hits, französische Chansons, osteuropäische Lieder und Werke klassischer Komponisten zu einer abwechslungsreichen, spannenden und sehr individuellen Melange abseits gängiger Klischees. Freuen Sie sich auf einen swingenden Abend voll Verve und Finesse!

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 10 Euro Gäste
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Hot Club Harmonists

 
Baum im Wind

Sonntag, 1. Februar 2015

Bilder aus der Sammlung Wolnin

Erich Krian: Baum im Wind

Die Kulturstiftung Schlanke Mathilde Hörde (Dortmund) zeigt eine Auswahl von Bildern aus der Sammlung Wolnin, die ab 1945 entstanden ist. Manfred Wolnin sammelte als Galerist Werke zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler. Er übergab sie 2005 dem Stadtbezirk Hörde, wo die Sammlung ihren Platz in der Hörder Burg hat und von der Kulturstiftung Schlanke Mathilde verwaltet wird. Regelmäßig werden die Werke in Ausstellungen ganz  oder teilweise der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. 120 Arbeiten gehören zur Stiftung, von denen 30 in Essen gezeigt werden. Die Bilder stammen aus unterschiedlichen Zeiträumen und Künstlern wie Max Ernst, Joan Miro, Emil Schumacher, Otto Piene und vielen anderen.

Die Ausstellung ist täglich von 09:00 bis 18:00 Uhr bis einschließlich zum 01. Februar 2015 zu besichtigen.

Ort:  
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Ausstellung
Vortragender:  

Augustinum Essen

Google-Maps Profil
Renteilichtung 8 - 10
45134 Essen

Wegbeschreibung abrufen

Ihr Ansprechpartner

Interessentenberatung
Angelika Lißeck
Tel.: 02 01 / 431 - 88 04

Kontakt

Empfang 02 01 / 431 - 1
Beratung 02 01 / 431 - 88 02
Kultur 02 01 / 431 - 88 06