Kulturveranstaltungen

Kultur von Vernissage bis Kammerkonzert

Gleichgesinnte treffen und sich über Theaterstücke, Kunst und klassische Musik unterhalten – im Theaterfoyer des Augustinum Essen finden Bewohner wie Gäste eine Plattform für interessanten intellektuellen Austausch.

Kontakt zum Kulturreferat

Angelika Berenbrink
Tel.: 0201 / 431 – 88 06

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Essen

Sommerkino - Starkino
Rat mal, wer zum Essen kommt

Montag, 31. August 2015

Starbesetzte Gesellschaftskritik
USA 1967, 108 Minuten
Regie: Stanley Kramer
mit Spencer Tracy, Katharine Hebpurn, Sidney Poitier, Katharine Houghton und anderen

Bildquelle: Verleih 
Matthew und Christina Drayton führen ein Leben in Wohlstand in den U.S.A. der späten 1960er Jahre. Zu ihrem vollkommenen Glück fehlt lediglich ein für ihre hübsche Tochter angemessener Schwiegersohn. Als Joanna nach einem Urlaub verkündet, einen Arzt zu heiraten, scheint das Familienglück perfekt. Doch der afroamerikanische Verlobte stellt die Familie, die sich selbst als sehr liberal beschreibt, vor eine große Herausforderung. Auch die Eltern des jungen Mannes reagieren zurückhaltend. Zunächst ratlos, müssen beide Familien nun miteinander ihren Grand an Toleranz ausloten.

Katharine Hepburn und Spencer Tracy in ihrem letzten gemeinsamen Film - mit einer echten Liebeserklärung und Tränen zum  Abschied. Kurz nach Erscheinen des Filmes starb Spencer Tracy im Alter von 67 Jahren.
Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Kino
Vortragender:  

Jazz im Augustinum

Things Are Getting Better
Gute Zeiten für beschwingten Jazz

Donnerstag, 3. September 2015

Konzert mit dem Remy Filipovitch Trio &
Mara Minjoli – Gesang

Mara Minjoli
Vor einigen Jahren verzauberte die gebürtige Bochumerin Mara Minjoli noch während ihres Folkwang Studiums das Publikum im Augustinum. Kurz danach mit dem Folkwangpreis geehrt, führten sie ihre weiteren Studien nach Amsterdam. Mittlerweile ist Minjoli zu einer erfahrenen und viel gefragten Jazzsängerin gereift.

Am heutigen Abend stellt sie gemeinsam mit dem Pianisten Martin Sasse, Walfried Böcker am Kontrabass und Remy Filipovitch am Tenorsaxofon unter anderem Titel aus der demnächst erscheinenden CD „Good Times“ des Remy Filipovitch Ensembles vor.
Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 9 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Remy Filipovitch Trio & Mara Minjoli

 
Musik ohne Worte

Montag, 7. September 2015

Kammerkonzert mit Violine und Klavier

Bildquelle: Blaszczyk & Drezewicki
Die hervorragenden Musiker Łukasz Błaszczyk (Violine) und Mariusz Drzewicki (Klavier) sind auf ihrer Sommerreise wieder einmal zu Gast in unserem Haus. Seit ihrem gemeinsam Studium miteinander musizierend, sind beide mittlerweile Professoren an der Musikhochschule Lodz und konzertieren sowohl als Solisten als auch mit bedeutenden Orchestern.

Am heutigen Abend haben sie die Violinsonate Nr. 3 Es-Dur Op. 12 und die Romanze G-Dur Op. 40 von Ludwig van Beethoven, Rondo G-Dur „Haffner“ von Wolfgang Amadeus Mozart sowie Werke von Fritz Kreisler, Jules Massenet und Pablo de Sarasate im Reisegepäck. Freuen Sie sich auf Harmonie, Perfektion und Virtuosität!
Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 8 Euro
Veranstaltungsart: Kammerkonzert
Vortragender: Łukasz Błaszczyk & Mariusz Drzewicki

 
Der Tod und das Mädchen
Komponisten, ihr Werk und ihr Leben

Dienstag, 8. September 2015

Probe & Workshop um 15:00 Uhr und 16:30 Uhr

Bildquelle: Folkwang Kammerorchester
Öffentliche Probe und Musikworkshop mit Johannes Klumpp und dem Folkwang Kammerorchester. Wie sind Musik und Leben miteinander verflochten? Inwiefern spiegelt sich das Leben von Komponisten in ihren Werken wider? Und fördert das Wissen über Komponisten und ihr Leben das Partizipieren an Musik?

Diesen und anderen Fragen können Sie am heutigen Nachmittag nachgehen: Im ersten Teil haben Sie die Möglichkeit den Probenprozess des Folkwang Kammerorchesters zu beobachten, das Franz Schuberts „Der Tod und das Mädchen“ sowie Gustav Mahlers „Sinfonie Nr. 10 Fis-Dur“ einstudiert.

Ab ca. 16:30 Uhr wird Johannes Klumpp, Chefdirigent des Folkwang Kammerorchesters, in einem Gesprächsvortrag erörtern, wie sich Leben und Psyche von Schubert und Mahler in ihren Kompositionen niederschlagen.
Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 15:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Konzertprobe & Workshop
Vortragender: Folkwang Kammerorchester & Johannes Klumpp

 
Felix Krull. Hochstapler

Donnerstag, 10. September 2015

Inszenierung nach dem Roman „Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ von Thomas Mann

Bildquelle: Volker Ranisch

Der Schauspieler Volker Ranisch spürt mit diesem Soloabend der hohen Sprachkunst Thomas Manns nach. Als Ich-Erzähler schlüpft er in die Rolle des Hochstaplers Felix Krull und lässt vor seinem Publikum
in freier Rede die illustre Gesellschaft des Romans mit ihrer zahlreichen Personage entstehen und erweckt gleichzeitig einen lebendigen Eindruck vom vortrefflichen Wortwitz des Autors.

Ranisch führt exemplarisch vor, wie ein Redner mit kleinen, wohl überlegten und einstudierten rhetorischen und körperlichen Tricks jeden raffiniert um den Finger wickeln kann...

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro
Veranstaltungsart: Solo-Theaterstück
Vortragender: Volker Ranisch

 
Herbstkonzert

Mittwoch, 16. September 2015

Mit dem Polizeichor Essen

Bildquelle: Polizeichor Essen

Wir freuen uns sehr, dass auch in diesem Jahr der Polizeichor Essen seine Stimmen im Augustinum erklingen lässt. Gegründet 1922, gehört er mit seinen über einhundert aktiven Sängern zu den zahlenmäßig stärksten Männerchören innerhalb seines Berufsstandes.

Am heutigen Abend präsentiert der Chor, der mit nationalen und internationalen Künstlern sowie bedeutenden Philharmonischen Orchestern zusammenarbeitet, aus seinem großen Repertoire Lieder und Melodien rund um den Herbst.

Karten erhalten Sie ab dem 27. August im Vorverkauf im
Augustinum am Empfang.

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Polizeichor Essen

 
Musik und Gespräch

Bedřich Smetana „Mein Vaterland“

Montag, 21. September 2015

Musikwissenschaftliche Betrachtungen mit Dr. Ulrike Schwanse

Bildquelle: Dr. Ulrike Schwanse
Bedřich Smetana (1824-1884) war bereits völlig ertaubt, als er in den Jahren 1874-1879 den sechsteiligen Zyklus „Mein Vaterland“ komponierte, der in der tschechischen Konzertliteratur eine Besonderheit darstellt.

Jeweils zwei sinfonische Dichtungen mit Bildern aus dem Leben, der Landschaft und der Geschichte des tschechischen Volkes ergänzen sich inhaltlich.

Obwohl „Die Moldau“ und „Aus Böhmens Hain und Flur“ am häufigsten aufgeführt werden, sind auch die anderen Teile wie „Vyšehrad“, Šárka“, Tábor“ und „Blanik“ eine nähere Beschäftigung wert.
Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Musik und Gespräch
Vortragender: Dr. Ulrike Schwanse

 
Vom Zauber der Petersburger Nächte

Donnerstag, 24. September 2015

Eine musikalisch-literarische Reminiszenz an St. Petersburg

Bildquelle: Michael Kaljushny
Die Pianistin Marina Kaljushny begibt sich mit ihrem Mann und musikalischen Partner Michael Kaljushny an der Klarinette auf eine Reise in ihrer beider Geburtsstadt St. Petersburg.

Es erklingen unter anderem Szenen aus dem Ballett Schwanensee von Pjotr Tschaikowski, Walzer von Dmitri Schostakowitsch, Romanzen von Sergei Rachmaninow sowie Musik aus Sergei Prokofjews Ballett Romeo und Julia.

Zitate der Schriftsteller Alexander Dumas und Vladimir Kaminer ergänzen das musikalische Portrait dieser faszinierenden Stadt an der Mündung der Newa um die literarische Perspektive aus zwei ganz verschiedenen Epochen.
Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 9 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Marina & Michael Kaljushny

 
Cinema Augustinum

"Honig im Kopf"
Berührendes Familienkino

Montag, 28. September 2015

Deutschland 2014, 139 Minuten Regie: Till Schweiger mit Dieter Hallervorden,
Emma Schweiger, Till Schweiger, Jeanette Hain, Katharina Thalbach und anderen

Bildquelle: Verleih
Erzählt wird in einem der erfolgreichsten, deutschen Kinofilme der letzten Monate die Geschichte der ganz besonderen Liebe zwischen der elfjährigen Tilda und ihrem Großvater Amandus, der an Alzheimer
erkrankt ist.

Das humorvolle, geschätzte Familienoberhaupt kommt mit dem alltäglichen Leben im Hause seines Sohnes Niko nicht mehr alleine klar. Obwohl es Niko das Herz bricht, muss er bald einsehen, dass für Amandus der Weg in ein Heim unausweichlich ist. Doch Tilda will sich auf keinen Fall damit abfinden.

Kurzerhand entführt sie ihren Großvater auf eine erlebnisreiche und unvergessliche Reise, um ihm seinen größten Wunsch zu erfüllen: Noch einmal Venedig sehen.
Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Cinema Augustinum
Vortragender:  

Augustinum Essen

Google-Maps Profil
Renteilichtung 8 - 10
45134 Essen

Wegbeschreibung abrufen

Ihr Ansprechpartner

Interessentenberatung
Angelika Lißeck
Tel.: 02 01 / 431 - 88 04

Kontakt

Empfang 02 01 / 431 - 1
Beratung 02 01 / 431 - 88 02
Kultur 02 01 / 431 - 88 06