Kulturveranstaltungen

Die ganze Bandbreite der Kultur

Als Seniorenheim in Detmold mit hochwertigem Kulturprogramm ist das Augustinum auch immer eine Adresse für alle an Kunst und Musik interessierten Detmolder. Vor allem, wenn es einmal im Monat heißt: Kino im Augustinum mit ausgewählten Filmperlen und Klassikern.

Kontakt zum Kulturreferat:

Uta Sartor

Tel.: 05 231 / 984 - 904

 
no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Detmold

 
Wir musizieren und lesen vor

Donnerstag, 11. Februar 2016

Konzert des Kammermusikkreises des Augustinum Detmold

 
In diesem Frühjahr wird der Kammermusikkreis sein 28. Hauskonzert mit Werken von Pierre Prowo, Johann Adolph Hasse, Frédéric Chopin und anderen Komponisten geben. Und natürlich wird auch wieder eine wahre Geschichte aus der Welt der Musik vorgelesen. 
Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 16:00
Eintritt:  frei
Veranstaltungsart:  Kammerkonzert
Vortragender:  Kammermusikkreis des Augustinum Detmold

 
Eine frühlingshafte Verheißung - Wilhelm Morgner heute

Montag, 15. Februar 2016

Vortrag mit Annemarie Schulze-Weslarn in Zusammenarbeit mit dem NHV Lippe

 
Wilhem Morgner, ein Soester Künstler, wurde 1891 geboren und fiel im Ersten Weltkrieg 1917 in Flandern. Vom 13. November 2015 bis zum 6. März 2016 ist ihm zum 100. Todestag eine große Ausstellung im LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster gewidmet, die anschließend in Soest und München gezeigt wird. Im Katalog heißt es: „Morgner war ein Ausnahmetalent. Bereits mit Anfang Zwanzig beteiligte sich der rastlose Autodidakt, der heute als Hauptfigur des Westfälischen Expressionismus gilt, an bahnbrechenden Ausstellungen der Neuen Secession in Berlin, des Blauten Reiter in München und des Sonderbundes in Köln...."
Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Annemarie Schulze-Weslarn

VHS im Augustinum
Spirituals und Gospels: Lieder der Hoffnung im Amerikanischen Süden

Donnerstag, 18. Februar 2016

Musikalischer Vortrag

 
Die Musik vom amerikanischen Kontinent ist rhythmisch von der Tradition Afrikas beeinflusst und eng mit der Geschichte der Sklaverei und Rassendiskriminierung verbunden. Diese Songs erzählen vom Leben geschlagener und sehnsuchtsvoller Menschen, von ihrem Glauben und von ihrer Hoffnung. Christina Wißmann und Arnold Pöhlker, beide aus Bad Meinberg, nehmen die Teilnehmer mit auf eine bewegende Zeitreise. Gefühlvoll und ausdrucksstark werden Lieder der Hoffnung unterdrückter Afroamerikaner zu Gehör gebracht – verbunden mit emotionalen Einblicken in die leidvolle Geschichte der Schwarzen hinter ihren Songs.
Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 8 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag und Musik
Vortragender: Christina Wißmann (Gesang und Klavier), Arnold Pöhlker (Vortrag)

 
Unerhört Vielsaitig

Sonntag, 21. Februar 2016

Konzert für Violine, Cello und Klavier mit dem Trio d´Accord

Foto: Trio D´Accord
Der tschechische Pianist Bohumir Stehlik, Wettbewerbssieger in Paris, Stockholm und Verona, die Ansbacher Geigerin Martina Trumpp, internationale Solistin und Hochschuldozentin, der Cellist Mathias Johansen, europaweit gefragter Kammermusiker und Solist lassen bekannte Werke der Klavier-Kammermusik ganz neu entstehen. Höchste künstlerische Qualität und interpretatorische Stringenz, jugendlicher Elan und Experimentierfreude stehen im Mittelpunkt dieses Konzertes, für das die Künstler unter anderen Bedrich Smetanas Klaviertrio g-Moll und Felix Mendelssohn-Bartholdys Klaviertrio d-Moll ausgesucht haben. D´accord!
Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro, 8 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert für Klavier, Violine und Cello
Vortragender: Martina Trumpp (Violine), Mathias Johansen (Cello), Bohumir Stehlik (Klavier)

 
Die Falkenburg - ein virtueller Spaziergang

Mittwoch, 24. Februar 2016

Vortrag mit Cornelia Müller-Hisje, Verein Falkenburg e.V.

Bild: Verein Falkenburg e.V.
Wer auch immer in den vergangenen 200 Jahren den Falkenberg erklomm und zwischen den Steinresten und Buchen lagerte, hatte keine Ahnung, was unter den Erdmassen ruhte. 2004 wurde dann der Spaten angesetzt und das, was aus dem Dornröschenschlaf geweckt wurde, übertraf alle Erwartungen.
Die Falkenburg – ab 1194 erbaut von den Edelherren Bernhard II. und seinem Sohn Hermann II. zur Lippe - ist eine der größten mittelalterlichen Dynastenburgen Westfalens. Sie war der Herrschaftssitz des Geschlechtes zur Lippe. Uneinnehmbar lag sie auf dem Höhenzug des Teutoburger Waldes. Und schwer zugänglich ist sie auch heute noch. 368 Höhenmeter sind eine Herausforderung, der nicht mehr jeder interessierte Lipper gewachsen ist.
Aus diesem Grund bietet der Falkenburgverein einen virtuellen Spaziergang auf die Burg an. Mit eindrucksvollen Bildern erlebt der Besucher eine Führung auf der Burg, ohne sich dafür anstrengen zu müssen. 
Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: frei, Spende für den Verein Falkenburg e.V. erbeten
Veranstaltungsart: Bildvortrag
Vortragender: Cornelia Müller-Hisje

Cinema Augustinum
Der Chor - Stimmen des Herzens

Freitag, 26. Februar 2016

USA 2015

Bild: Verleih
Regie: François Girard
Darsteller: Garrett Wareing, Dustin Hoffmann, Kathy Bates u.a.

Der Zwölfjährige Stet hat seine Aggressionen nicht unter Kontrolle und gerät deswegen immer wieder in Schwierigkeiten. Weder seine alkoholkranke Mutter Debbie, noch seine Lehrer kommen an ihn ran. Eines Tages jedoch erkennt seine Schulleiterin Ms. Steel das verblüffende Gesangtalent des Jungen und bittet daraufhin Carvelle, den Chorleiter der renommierten Musikinternats „National Boychoir“, um ein Vorsingen für den Jungen. Nach dem Unfalltod seiner Mutter wird Stet tatsächlich an der Schule aufgenommen, die Kosten übernimmt sein entfremdeter Vater Gerard. Doch auch in der neuen Lehranstalt rebelliert Stet gegen jede Form von Autorität. Keiner kann sich vorstellen, dass der ungestüme Neuling hier bestehen wird. Doch bald lernt Carvelle Sets ungewöhnliches Talent zu schätzen und hilft dem Jungen, es zu entfalten…
Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 4 Euro, 2 Euro (ermäßigt)
Veranstaltungsart: DVD auf Leinwand
Vortragender:  

 
An die Musik

Donnerstag, 3. März 2016

Lesung aus dem autobiographischen Essay mit Frido Mann

Bild: S.Fischer Verlag (c) Thomas Elsner
Für Frido Mann hat die Musik sein Leben lang eine wesentliche Rolle gespielt: als Sohn eines Bratschisten und Enkel des großen Autors Thomas Mann, der aus Musik Weltliteratur machte, erkundet Frido Mann seit seiner Kindheit den musikalischen Kosmos. Nicht die rein künstlerische Faszination steht dabei im Zentrum, sondern vor allem die Frage nach der ethischen Dimension, die die Musik vermittelt.

Frido Manns Buch ist eine persönliche Reise durch die Musikgeschichte, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Er schildert Hörerlebnisse und Begegnungen, die sowohl kulturgeschichtlich wie autobiographisch eingebettet werden, und bietet seinen Lesern ein Selbstporträt, das zum Wiederentdecken und Neu-Hören einlädt.
Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Lesung mit Musik
Vortragender: Frido Mann, Vesselin Paraschkevov (Violine)

Augustinum Detmold

Google-Maps Profil
Römerweg 9
32760 Detmold-Hiddesen

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Regina Heinze
Tel. 052 31 / 984-902


Kontakt

Empfang 052 31 / 984-0
Beratung 052 31/ 984-902
Kultur 052 31 / 984-904