Kulturveranstaltungen

Kultur und Geselligkeit

Unser abwechslungsreiches Kulturprogramm genießt bei unseren Bewohnern einen hohen Stellenwert. Gerne laden wir Sie zu unseren nächsten Veranstaltungen ein.

Kontakt zum Kulturreferat

Sandra Zechiel
Tel.: 061 96 / 201 - 803

no edit

Das aktuelle Kulturprogramm der Seniorenresidenz Bad Soden

Cinema Augustinum
Wie in alten Zeiten

Mittwoch, 29. April 2015

Turbulente Romantik-Komödie

 

F, GB 2014

Regie: Joel Hopkins

mit Pierce Brosnan, Emma Thompson, Timothy Spall, Celia Imrie u.a.

Richard und Kate sind ein geschiedenes Paar in den besten Jahren, das kurz davorsteht, alles zu verlieren. Denn Richard muss feststellen, dass der Verkauf seiner Firma an einen Investor keineswegs wie geplant abläuft. Die Rentenrücklagen Richards und all seiner Mitarbeiter gehen mit der Firma unter. Um den Abzockern das Handwerk zu legen, tut sich Richard mit seiner Ex-Frau zusammen. Die beiden starten zu einer turbulenten Reise nach Frankreich, um ihre Altersvorsorge zurückzugewinnen. Geplagt von dem einen oder anderen Zipperlein, aber dafür mit einer guten Portion Lebenserfahrung, geraten sie in immer absurdere Situationen. Ganz nebenbei stellen die beiden fest, dass sie eigentlich ein ziemlich gutes Team sind – fast wie in alten Zeiten…

Interessieren Sie sich für das Kulturprogramm des Augustinum Bad Soden? Gerne schicken wir Ihnen unseren Kulturflyer monatlich kostenlos per Post zu. Kontaktieren Sie uns!

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Kino
Vortragender:  

Die Wissenschaft zu Gast
Kleine Geschichte des Musiktheaters: Guiseppe Verdi und Richard Wagner

Dienstag, 5. Mai 2015

Vortrag von Prof. Dr. Norbert Abels

 

Das 19. Jahrhundert war das Jahrhundert der Oper. In der Oper erstand die Geschichte nochmals neu; in ihr offenbarte sich die epochale Neugier am Fremden, Exotischen und am Historischen ebenso wie die verklärende Rückwendung zum in sich ruhenden Mittelalter samt Gralswelt und Wunderheilungen. Die zwei elementaren Strömungen des Jahrhunderts - der allwissende Realismus mit seiner detailversessenen Hinwendung zur Außenwelt sowie die an der Seelenlandschaft orientierte Romantik: Sie beide kamen in der damals beliebtesten aller Kunstformen, der Oper, zum Ausdruck. Als entscheidende Repräsentanten dieser beiden Strömungen gelten die beiden im Jahre 1813 zur Welt gekommenen Komponisten Verdi und Wagner. Ihnen widmet sich der Vortrag. 

Prof. Dr. Norbert Abels ist Chefdramaturg der Oper Frankfurt und Dozent der Universität des 3. Lebensalters der Universität Frankfurt. Er wird auch zu Inszenierungen der Oper Frankfurt Stellung nehmen.

Interessieren Sie sich für das Kulturprogramm des Augustinum Bad Soden? Gerne schicken wir Ihnen unseren monatlichen Kulturflyer kostenlos per Post zu. Kontaktieren Sie uns!

 

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Prof. Dr. Norbert Abels

Bilder zu Themen der Bibel

Donnerstag, 7. Mai 2015

Vernissage der Ausstellung von Hans Birkenbeil

 

Unsere Ausstellung im Mai zeigt einen Querschnitt aus den in Öl gemalten Bildern von Hans Birkenbeil zu Themen aus der Bibel. Sie befassen sich mit den „Seligpreisungen“ aus dem Matthäus- Evangelium und den „Ich bin- Worten“ Jesu aus Johannes und sind beim Meditieren über die jeweilige Bibelstelle entstanden. Der Betrachter ist eingeladen, sich von den biblischen Wahrheiten berühren zu lassen.

Interessieren Sie sich für das Kulturprogramm des Augustinum Bad Soden? Gerne schicken wir Ihnen unseren monatlichen Kulturflyer kostenlos per Post zu. Kontaktieren Sie uns!

Ort: Theaterfoyer
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vernissage
Vortragender: Hans Birkenbeil

Liebe, Lügen, Laster

Sonntag, 10. Mai 2015

Komödie frei nach Johann Nestroy

 

Gastspiel der Neuen Bühne Oberursel

Regie: Christel Popadiuk

Die sozialen Zustände im ausgehenden 19. Jahrhundert sind der Hintergrund für Nestroys Theaterstücke. Damals waren die gesellschaftlichen Schichten noch klar abgegrenzt und jeder verhielt sich entsprechend.

So leidet zwar die Dienstmagd Lisbeth unter den Anzüglichkeiten ihres Dienstherrn, weiß aber, dass ihr im Zweifelsfall keiner glauben würde. Und Lisbeth kann es kaum fassen, dass Georg, ein Mann aus dem Bürgertum, sie – die Dienstmagd - heiraten will.

Die Marktfrauen wiederum, die hart um ihre Existenz ringen, sind sich einig: Die Reichen sind auch nicht glücklich. Gott sei Dank!

Und doch, trotz allem, ist das eine amüsante Komödie – eben typisch Nestroy.

Interessieren Sie sich für das Kulturprogramm des Augustinum Bad Soden? Gerne schicken wir Ihnen unseren monatlichen Kulturflyer kostenlos zu. Kontaktieren Sie uns!

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 10 Euro, Gäste 12
Veranstaltungsart: Theater
Vortragender: Neue Bühne Oberursel

Cinema Augustinum
Das Salz der Erde

Dienstag, 12. Mai 2015

Bildgewaltiger Dokumentarfilm

 

F, Brasilien 2014

Regie: Wim Wenders und Juliano Ribeiro Salgado

Sebastiao Salgado ist einer der meist publizierten Presse-Fotografen unserer Zeit; alle großen Magazine haben ihn veröffentlicht: Schwarz-weiß und wuchtig sind seine Aufnahmen - auf der großen Leinwand wunderschön und bewegend. Der studierte Wirtschaftswissenschaftler widmete sich zunächst dem Thema Arbeit und was sie mit den Menschen macht: Er zeigt malochende Minenarbeiter, aber auch Feuerwehrmänner, die mit großem Einsatz die brennenden Ölfelder Kuweits zu löschen versuchen. Dann lädt ihn die UN nach Ruanda ein. Er beginnt, den Bürgerkrieg zu dokumentieren: Hunger und Vertreibung, Tod und Verzweiflung. Er droht daran zu zerbrechen. Die Frage, die viele Künstler des 20. Jahrhunderts umtreibt, lässt ihn nicht los: Kann es nach den menschengemachten Katastrophen dieses Jahrhunderts noch Kunst geben und wie kann diese dann aussehen? Er findet seine Antwort: Er widmet sich der nicht vom modernen Menschen veränderten Natur. Herausragende Bilder der letzten Paradiese der Erde sind dabei entstanden...

Nachdem sich Wim Wenders Pina Bausch - moderner Tanz - und sowie dem Buena Vista Social Club - kubanische Musik -widmete, porträtiert er nun einen der wichtigsten Fotografen unserer Zeit und seine Arbeit. Der Film wurde beim Filmfestival in Cannes ausgezeichnet.

Im Film kommt der Fotograf selbst zu Wort; deshalb ist er teilweise deutsch untertitelt.

Interessieren Sie sich für das Kulturprogramm des Augustinum Bad Soden? Gerne schicken wir Ihnen unseren monatlichen Kultuflyer kostenlos zu. Kontaktieren Sie uns!

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Kino
Vortragender:  

Augustinum Bad Soden

Google-Maps Profil
Georg-Rückert-Straße 2
65812 Bad Soden

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

 Interessentenberatung
Christina Wirges
Tel. 061 96 / 201-802

Kontakt

Empfang 061 96 / 201-0
Beratung 061 96 / 201-802
Kultur 061 96 / 201-803