Kulturveranstaltungen

Einmaliges Kulturangebot begeistert Bewohner und Gäste

Kultureller Mittelpunkt des Augustinum Ammersee ist das Stiftstheater. Ob Konzerte, informative Vorträge oder Film- und Diavorführungen – die Veranstaltungen überzeugen Bewohner wie Gäste gleichermaßen und unterscheidend unser Haus von einem herkömmlichen Seniorenheim.

Kontakt zum Kulturreferat

Sabine Cichowski
Tel. 088 07 / 70 - 115

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Dießen

Fünf-Seen-Filmfestival 2015
9. Fünf Seen Filmfestival im Kino Augustinum

Freitag, 31. Juli 2015

Ausgewählte internationale Kinofilme, mit den Regisseuren im Gespräch
Festivalleitung: Matthias Helwig

 

Einfach grenzenlos: Glanzpunkt in unserem Sommer-Kulturprogramm ist das 9. Internationale Fünf-Seen-Filmfestival unter Leitung von Matthias Helwig. Bereits zum vierten Mal findet das Kinofestival im Augustinum Ammersee in Dießen statt! Wir freuen uns, als Kooperationspartner und Festivalstandort den Kinofreunden wieder eine feine Filmauswahl zeigen und ein Forum bieten zu können für den Austausch mit den Filmemachern, Ehrengästen und Experten.

„Film ab!“ heißt es vom 31. Juli bis 8. August auf unserer Kino-Großleinwand. Eröffnet wird die Filmreihe mit „Liebe und Zufall“ in Anwesenheit des bekannten Schweizer Regisseurs Fredi M. Murer („Vitus“). Als Festival-Höhepunkt freuen wir uns auf den Besuch der großartigen Schauspielerin Marianne Sägebrecht am 6. August in Dießen anlässlich der Präsentation des preisgekrönten Schweizer Films „Der Kreis“ (Publikumspreis Berlinale 2014).

Lassen Sie sich vom diesjährigen Festivalprogramm überraschen - wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Gerne senden wir Ihnen unseren fsff-Flyer mit dem ausführlichen Festivalprogramm für Diessen auf Anfrage kostenlos zu.

Informationen, Kartenreservierungen zum Festival unter www.fsff.de
Karten für die Vorstellungen im Augustinum erhalten Sie ab 31.7., jeweils ab
19:30 Uhr, an der Abendkasse.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 20:00
Eintritt: 9 Euro, 7 Euro ermäßigt (Bewohner, Schüler/ Studenten, Ermäßigung mit Festvalpass)
Veranstaltungsart: Filmfestival 2015
Vortragender: Leitung: M. Helwig

Fünf-Seen-Filmfestival 2015
Liebe und Zufall

Freitag, 31. Juli 2015

Eröffnungsfilm in Anwesenheit des Regisseurs Fredi M. Murer

 

Komödie CH 2014, 110 Min
Regie: Fredi M. Murer
Darsteller: Sibylle Brunner, Werner Rehm u. a.

Eine Frau begegnet ihrer Vergangenheit – und erfindet ihre Zukunft. Die 76-jährige Elise weiß ganz genau, wie die letzten Jahre ihres Lebens verlaufen werden: Mit Paul, mit dem sie seit 50 Jahren glücklich verheiratet ist, will sie bis zu ihrem letzten Atemzug in der gemeinsamen Villa am Zürichberg wohnen, liebevoll umsorgt von Angela, ihrer treuen Haushälterin. Doch dann wird Angela von einem Theatermann entdeckt und für ein Bühnenstück engagiert, der mit Elises Geheimnis zu tun hat. Paul fährt mit seinem 68-er Maserati einen Mann an und freundet sich in Folge mit ihm an; Elise küsst leidenschaftlich einen jungen Tierarzt. Der Zufall wirbelt das Leben der beiden Eheleute ganz schön durcheinander …

Zur Eröffnung des Fünf-Seen-Filmfestivals im Augustinum begrüßen wir den bekannten Schweizer Filmemacher, Dokumentar- und Drehbuchautor Fredi M. Murer. Er ist ein Multitalent mit einem außerordentlichen Blick für fotografische Aufnahmen und Komposition. Sein preisgekrönter, subtiler Film „Vitus“ (2006) über ein Wunderkind, das sich mit zwölf Jahren gegen die Karriere als Konzertpianist entscheidet zugunsten des Lebens mit seinem kauzigen Großvater, war vor drei Jahren bereits beim fsff-Filmfestival im Augustinum zu sehen.

Informationen zum Festival, Kartenreservierungen unter www.fsff.de
Karten für die Vorstellungen im Augustinum erhalten Sie ab 19:30 Uhr an der Abendkasse.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 20:00
Eintritt: 9 Euro, 7 Euro ermäßigt (Bewohner, Schüler/ Studenten, Ermäßigung mit Festvalpass)
Veranstaltungsart: Filmfestival 2015
Vortragender: Kino im Augustinum

Fünf-Seen-Filmfestival 2015
Die Entdeckung der Unendlichkeit

Samstag, 1. August 2015

Kinofilm zur fsff-Reihe „Focus Drehbuch – Biographien“

 

Biographie GB 2014, 123 Min
Regie: James Marsh; Darsteller: Eddie Redmayne, Felicity Jones, Charlie Cox u. a.

Das Leben des Stephen Hawking. Er ist einer der berühmtesten Physiker unserer Zeit, sein Genie und seine Theorien über das Universum veränderten die Welt. Während seines Studiums in Cambridge in den 1960er Jahren verliebt er sich bis über beide Ohren in die Sprachstudentin Jane Wilde. Von seinen Professoren unterstützt und hochgeschätzt, führt Stephen seine Forschungsarbeit über die Dimensionen von Zeit und Raum im Universum fort und steht kurz vor dem entscheidenden Durchbruch, als bei ihm im Alter von nur 21 Jahren die unheilbare Nervenkrankheit ALS diagnostiziert wird. Die Ärzte geben dem jungen Mann nur noch wenige Jahre. Hawking weiß, dass die Zeit drängt. Energisch treibt er seine Forschungen voran. Mit Hilfe seiner Frau und seiner Energie lebt er heute noch.

Der Film basiert auf Jane Wilde‘s Memoiren „Die Liebe hat elf Dimensionen: Mein Leben mit Stephen Hawking“, ein bewegendes Drama, ausgezeichnet mit dem Prädikat „besonders wertvoll“ der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW).

Informationen zum Festival, Kartenreservierungen unter www.fsff.de
Karten für die Vorstellungen im Augustinum erhalten Sie ab 19:30 Uhr an der Abendkasse.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 20:00
Eintritt: 9 Euro, 7 Euro ermäßigt (Bewohner, Schüler/ Studenten, Ermäßigung mit Festvalpass)
Veranstaltungsart: Filmfestival 2015
Vortragender: Kino im Augustinum

Fünf-Seen-Filmfestival 2015
Hermann – vorwärts gibt es kein Zurück

Sonntag, 2. August 2015

Dokumentarfilm in Anwesenheit des Regisseurs Mikel Rentsch

 

Biographie D 2014, 90 Min
Regie: Mikel Rentsch; Darsteller: Familie Rentsch
Musik: Konstantin Wecker & Norbert Rentsch

Mikel Rentsch: „Hermann ist mein Vater. Er war Geologe, Künstler aus tiefster Seele, ein schräger Vogel, Vater und Mann in Dießen und Umgebung. „Hermann - vorwärts gibt es kein Zurück“ ist ein offener, lebensbejahender Film – ein Portrait von seinem Sohn.“

Bekannt wurde der Münchner Filmemacher und Schauspieler Mikel Rentsch mit seinem Dokumentarfilm "Wir sind Papst - Marktl am Inn", der 2009 in 23 bayerischen Kinos lief. Das Gespräch über seinen neuesten Film "Hermann" wird von Norbert Rentsch, dem Bruder des Filmemachers, moderiert.

Informationen zum Festival, Kartenreservierungen unter www.fsff.de
Karten für die Vorstellungen im Augustinum erhalten Sie ab 10:30 Uhr an der Abendkasse.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 20:00
Eintritt: 9 Euro, 7 Euro ermäßigt (Bewohner, Schüler/ Studenten, Ermäßigung mit Festvalpass)
Veranstaltungsart: Filmfestival 2015
Vortragender: Kino im Augustinum

Fünf-Seen-Filmfestival 2015
Die Reifeprüfung

Sonntag, 2. August 2015

Klassiker in memoriam Mike Nichols

 

USA 1967, 97 Min
Regie: Mike Nichols; Darsteller: Dustin Hoffman, Anne Bankcroft, Kathrine Ross u. a.

Mike Nichols temporeiche Gesellschaftssatire nimmt gleichermaßen die verkalkte Moral des amerikanischen Establishments und die Weltfremdheit einer jungen Generation aufs Korn, ergreift dabei aber deutlich Partei für die unangepassten Söhne und Töchter. Mit musikalischem Elan, dem Kult gewordenen Soundtrack von Simon & Garfunkel, spitzem Humor und Pop-Elementen, ist „Die Reifeprüfung“ einer der besten Filme der 1960er Jahre und ein zeitloser Klassiker.

Filmmatinée zu Ehren des 2014 verstorbenen amerikanischen Regisseurs Mike Nichols, der mit der Verfilmung des Bühnenstücks „Wer hat Angst vor Virginia Woolf“ im Jahr 1966 einem breiten Publikum bekannt wurde und ein Jahr später für „Die Reifeprüfung“ den Oscar für die beste Regie erhielt.

Informationen zum Festival, Kartenreservierungen unter www.fsff.de
Karten für die Vorstellungen im Augustinum erhalten Sie ab 10:30 Uhr an der Abendkasse.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 11:00
Eintritt: 9 Euro, 7 Euro ermäßigt (Bewohner, Schüler/ Studenten, Ermäßigung mit Festvalpass)
Veranstaltungsart: Filmfestival 2015
Vortragender: Kino im Augustinum

Fünf-Seen-Filmfestival 2015
Luis Trenker – der schmale Grat der Wahrheit

Montag, 3. August 2015

Filmabend voraussichtlich in Anwesenheit der Schauspielerin Brigritte Hobmeier

 

D 2015, 90 Min
Regie: Wolfgang Murnberger
Darsteller: Tobias Moretti, Brigitte Hobmeier u. a.

Luis Trenker, Südtiroler Bergsteigerlegende, Schauspieler und Regisseur, reist im Sommer 1948 zu den Filmfestspielen nach Venedig. Er will die Tagebücher von Eva Braun, die sie ihm angeblich in den letzten Kriegstagen in Kitzbühel anvertraut hat, dem amerikanischen Hollywood-Agenten Paul Kohner zur Verfilmung anbieten. Gleichzeitig wird vor dem Münchner Landgericht die Echtheit dieser Tagebücher verhandelt. Die Regisseurin Leni Riefenstahl tritt als Nebenklägerin auf. Sie unterstellt ihrem Ex-Geliebten Luis Trenker, die Tagebücher aus Rache und Eifersucht gefälscht und in Umlauf gebracht zu haben, um sie als Mätresse des Führers zu diskreditieren.
In Rückblenden wird die Geschichte zweier Opportunisten erzählt, die sich, besessen vom Willen nach künstlerischem Erfolg, instrumentalisieren ließen.

Mit etwas Glück freuen wir uns, die Schauspielerin Brigritte Hobmeier zur Kinovorführung in Dießen zu begrüßen. Sie verkörpert die Leni Riefenstahl in diesem vielschichtigen, spannenden Film von Regisseur Wolfgang Murnberger, der Anfang Juli Premiere auf dem Münchner Filmfest hatte.

Informationen zum Festival, Kartenreservierungen unter www.fsff.de
Karten für die Vorstellungen im Augustinum erhalten Sie ab 19:30 Uhr an der Abendkasse.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 20:00
Eintritt: 9 Euro, 7 Euro ermäßigt (Bewohner, Schüler/ Studenten, Ermäßigung mit Festvalpass)
Veranstaltungsart: Filmfestival 2015
Vortragender: Kino im Augustinum

Fünf-Seen-Filmfestival 2015
Unter Blinden - Das extreme Leben des Andy Holzer

Dienstag, 4. August 2015

In Anwesenheit der Filmemacherin Eva Spreitzhofer

 

Dokumentarfilm Österreich 2015, 90 Min
Regie: Eva Spreitzhofer, Darsteller: Andy Holzer u. a.

Hände am Felsen, steilaufragende Hänge, weit oben der blaue Himmel und der Gipfel. Andy Holzer ist Extrembergsteiger und hat sechs Achttausender bestiegen. Was ihn von anderen professionellen Bergsteigern unterscheidet? Er ist blind. Aber Andy Holzer macht daraus kein Aufsehen oder heischt nicht nach Mitleid. Er versucht, sein Leben so normal wie möglich zu führen. Eine unaufgeregte Dokumentation zeigt, dass dennoch die Wege, auch in den Bergen nicht so leicht sind.
"Unter Blinden - das extreme Leben des Andy Holzer" ist eine Reise von Sehenden in eine Welt, von der uns nur ein Sinnesorgan trennt, die uns fremd und unbekannt ist, obwohl sie eigentlich mitten in unserer liegt.

Zur Kinovorführung begrüßen wir die Regisseurin Eva Spreitzhofer. 

Informationen zum Festival, Kartenreservierungen unter www.fsff.de
Karten für die Vorstellungen im Augustinum erhalten Sie ab 19:30 Uhr an der Abendkasse.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 20:00
Eintritt: 9 Euro, 7 Euro ermäßigt (Bewohner, Schüler/ Studenten, Ermäßigung mit Festvalpass)
Veranstaltungsart: Filmfestival 2015
Vortragender: Kino im Augustinum

Fünf-Seen-Filmfestival 2015
Im Labyrinth des Schweigens

Mittwoch, 5. August 2015

In Anwesenheit des Regisseurs Giulio Ricciarelli

 
D 2014, 123 Min
Regie: Giulio Ricciarelli
Darsteller: Alexander Fehling, André Szymanski, Friederike Becht u.a.

Deutschland 1958 - Wiederaufbau, Wirtschaftswunder. Johann Radmann ist seit Kurzem Staatsanwalt und muss sich wie alle Neulinge um Verkehrsdelikte kümmern. Als der Journalist Thomas Gnielka im Gerichtsgebäude für Aufruhr sorgt, wird er hellhörig: Ein Freund Gnielkas hat einen Lehrer als ehemaligen Auschwitz-Wärter erkannt, doch niemand will seine Anzeige aufnehmen. Gegen den Willen seiner direkten Vorgesetzten beginnt Radmann sich mit dem Fall zu beschäftigen – auf seiner Suche nach der Wahrheit gerät er immer tiefer in ein Labyrinth aus Schuld und Lügen. Doch was er schließlich ans Licht bringt, wird das Land für immer verändern ...
Ein wichtiger Film über die Zeit, da kaum jemand in Deutschland meinte, etwas mit dem Begriff "Auschwitz" anfangen zu können.

Zur Filmvorführung begrüßen wir den Regisseur und Drehbuchautor Giulio Ricciarelli. In Mailand geboren, begann er seine Bühnenkarriere nach der Ausbildung auf der Otto-Falckenberg-Schule in München. Seine Kurzfilme "Vincent" (2005) und "Ampelmann (2010) wurden vielfach ausgezeichnet, "Im Labyrinth des Schweigens" wurde für den Deutschen Filmpreis 2015 nominiert.

Informationen zum Festival, Kartenreservierungen unter www.fsff.de
Karten für die Vorstellungen im Augustinum erhalten Sie ab 19:30 Uhr an der Abendkasse.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 20:00
Eintritt: 9 Euro, 7 Euro ermäßigt (Bewohner, Schüler/ Studenten, Ermäßigung mit Festvalpass)
Veranstaltungsart: Filmfestival 2015
Vortragender: Kino im Augustinum

Fünf-Seen-Filmfestival 2015
Der Kreis

Donnerstag, 6. August 2015

In Anwesenheit von Schauspielerin Marianne Sägebrecht

 

CH 2014, 106 Min
Regie: Stefan Haupt; Darsteller: Anatole Taubman, Matthias Hungerbühler, Marianne Sägebrecht u. a.

Hommage an zwei Männer, die sich in den 1950er Jahren trauten, aber auch ein Denkmal für eine Zeitschrift.
Ende der Fünfzigerjahre kommt der aus dem sittenstrengen Deutschland geflohene Literaturlehrer Ernst Ostertag nach Zürich. Er wird Mitglied der Kunstzeitschrift "Der Kreis". Dort lernt er den Travestie-Star Röbi Rapp kennen und verliebt sich in ihn. Während Röbis Mutter ihre Beziehung unterstützt, muss Ernst sie vor seinen konservativen Eltern geheim halten. In gemeinsamen Interviewausschnitten erinnern sie sich diese Zeit, einschließlich ihrer dauernden Angst vor Entdeckung.

Der neue Film von Stefan Haupt, ausgezeichnet mit dem Schweizer Filmpreis 2015, dem Berlinale-"Teddy Award" und -Publikumspreis 2014, unterbreitet ein Stück unbekannter (Züricher) Zeitgeschichte.  

Wir freuen uns sehr auf die Schauspielerin Marianne Sägebrecht, in "Der Kreis" spielt sie die Mutter von Röbi. Marianne Sägebrecht wurde ab Mitte der 1980er Jahre durch ihre Rollen in Percy Adlon-Filmen schnell populär. Immer wieder mimte sie glaubwürdig die einfache Frau von nebenan, die sich nichts gefallen lässt. Dafür erhielt sie hochkarätige Auszeichnungen, etwa Ernst Lubitsch-Preis für „Zuckerbaby“, Goldener Bundesfilmpreis für „Out of Rosenheim“, später den "Bambi" und "Bayerischen Verdienstorden".

Informationen zum Festival, Kartenreservierungen unter www.fsff.de
Karten für die Vorstellungen im Augustinum erhalten Sie ab 19:30 Uhr an der Abendkasse.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 20:00
Eintritt: 9 Euro, 7 Euro ermäßigt (Bewohner, Schüler/ Studenten, Ermäßigung mit Festvalpass)
Veranstaltungsart: Filmfestival 2015
Vortragender: Kino im Augustinum

Fünf-Seen-Filmfestival 2015
Kühe, Käse und drei Kinder

Freitag, 7. August 2015

In Anwesenheit der Regisseurin Susanna Fanzun

 

Dokumentarfilm CH 2014, 93 Min
Regie: Susanna Fanzun

In der grossen Welt der kleinen Alp Gün dreht sich vieles um die drei Kinder Braida, Marchet und Jon. Ihr Sommer hoch oben im Safiental in Graubünden besteht aus Kühen, Käse und dem spielerischen Lernen und Mitarbeiten. Mit Beherztheit und Kreativität begegnen sie den Herausforderungen des Alltags, übernehmen Verantwortung und überwinden Ängste. Die Sicht der Eltern Anna und Riccardo ergänzt das Bild ihres einfachen, strengen Lebens, das im eindrücklichem Gegensatz steht zur komplexen Lebensrealität der Menschen in der Stadt.

Auf Augenhöhe mit Kindern: Regisseurin und Kamerafrau Susanna Fanzun hat mit «Kühe, Käse und drei Kinder» einen wunderbaren Dokumentarfilm über das Leben einer Familie auf der Alp Gün geschaffen: einfühlsam und anregend. 

Informationen zum Festival, Kartenreservierungen unter www.fsff.de
Karten für die Vorstellungen im Augustinum erhalten Sie ab 19:30 Uhr an der Abendkasse.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 20:00
Eintritt: 9 Euro, 7 Euro ermäßigt (Bewohner, Schüler/ Studenten, Ermäßigung mit Festvalpass)
Veranstaltungsart: Filmfestival 2015
Vortragender: Kino im Augustinum

Fünf-Seen-Filmfestival 2015
Homo faber (drei Frauen)

Samstag, 8. August 2015

In Anwesenheit des Regisseurs Richard Dindo

 

CH 2014, 89 Min
Regie: Richard Dindo; Darsteller: Marthe Keller, Daphné Baiwir, Amanda Barron u. a.

Walter Faber ist die Hauptfigur in Max Frischs weltberühmtem Roman «Homo faber», er glaubt nicht ans Schicksal oder an Gefühle, ist durch und durch Rationalist. Drei Frauen spielten in seinem Leben bisher eine Rolle: seine ehemalige Verlobte, seine amerikanische Geliebte – und schliesslich Sabeth, die sein Weltbild erschütterte.

«Homo faber» wurde 1991 von Volker Schlöndorff schon einmal verfilmt. Richard Dindo ging anders vor, er zeigt das Geschehen aus Fabers Perspektive, als würde dieser selber filmen. Richard Dindo hat das Buch dokumentarisch und gleichzeitig fiktionalisiert verfilmt. Gekonnt hat er den Stoff verdichtet und auf die Frauenfiguren fokussiert. Unsichtbar bleibend spricht Faber über die Frauen und seine Beziehungen zu ihnen – in Worten aus Frischs Roman. Eine faszinierende neuartige Form von Literaturverfilmung und eine Liebeserklärung an die Frauen. 

Informationen zum Festival, Kartenreservierungen unter www.fsff.de
Karten für die Vorstellungen im Augustinum erhalten Sie ab 19:30 Uhr an der Abendkasse.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 20:00
Eintritt: 9 Euro, 7 Euro ermäßigt (Bewohner, Schüler/ Studenten, Ermäßigung mit Festvalpass)
Veranstaltungsart: Filmfestival 2015
Vortragender: Kino im Augustinum

Sommerkonzertreihe "Lust auf ...?"
Lust auf ... Swing!

Sonntag, 9. August 2015

Matinée mit “Echoes of Swing”
Colin T. Dawson, Trompete & Vocals
Chris Hopkins, Saxophon
Bernd Lhotzky, Piano
Oliver Mewes, Drums

 
Brillanter Swing aus dem neuesten Album „Blue Pepper“. Ohne museale Nostalgie schöpfen „Echoes of Swing“ Exquisites aus dem riesigen Fundus von Bix bis Bop, von Getz bis Gershwin. Das 'Great American Songbook' und die meisterlichen Aufnahmen vorväterlicher Helden bilden den Humus für die Kreativität der Combo, die sich in ausdrucksstarken Arrangements, virtuosen Solobeiträgen und Eigenkompositionen niederschlägt.
Zwei Bläser, Schlagzeug und Piano. Diese einzigartige Jazz-Formation erlaubt größte harmonische Flexibilität und bietet Freiraum für agiles, feinnerviges Zusammenspiel. Mittlerweile ist sie auf fünf CDs dokumentiert, darunter einige preisgekrönt. Lust auf …?

Im Anschluss an das Konzert bieten wir um 12:00 Uhr eine Hausführung an.

Kartenvorverkauf: Buchhandlung Oswald in Dießen, T. 08807/ 88 99.  
Ort: Festplatz im Park (bei Regen im Theatersaal)
Uhrzeit: 10:30
Eintritt: 12 Euro, ermäßigt 7 Euro (Bewohner, Schüler Studenten)
Veranstaltungsart: Sommerkonzertreihe im Augustinum
Vortragender: Echoes of Swing

galerie im augustinum
Paarlauf

Sonntag, 16. August 2015

Gemeinschaftsprojekt „Landschaftstattoos“,
ein bildnerisch – literarisches Experiment

Ausstellungsplakat © Helmuth & Gabriele Hager

Malerei, Skulpturen, Fotografie, Lyrik
Sommerausstellung von Gabriele und Helmuth Hager

Im Januar 2015 begann das Künstlerpaar Gabriele und Helmuth Hager aus Raisting das Projekt „Landschaftstattoos“ sowohl gemeinsam, als auch jeder für sich, künstlerisch zu definieren. Die kreativen Inspirationen wurden zum Finden der Dinge, die ihnen wichtig erschienen, um sie in einen sich wandelnden künstlerischen Prozess einzugliedern, der sich von Bildern, Skulpturen, Fotografien bis hin zur Literatur bewegt. Im Laufe der vorbereitenden Arbeiten, trat immer mehr das universelle Thema vom „Werden – Sein - Vergehen“ in den Fokus. Unter dem Titel „Paarlauf“ ist diese Werkschau in der Galerie im Augustinum zu sehen.

Die Ausstellung ist bis Sonntag, 16. August in der "Galerie im Augustinum" zu sehen.

Ort: Theaterfoyer
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Ausstellung
Vortragender: Gabriele und Helmuth Hager

Sommerkino "Fernweh und Heimweh"
Spuren

Montag, 17. August 2015

Abenteuer, Australien 2013, 113 Min
Regie: John Curren
Darsteller: Rainer Bock, Mia Wasikowska, Adam Driver u. a.

 

Obwohl sie von vielen für verrückt gehalten wird, bricht die 27-jährige Robyn Davidson 1977 zu einer Expedition durch die australische Wüste auf. Auf der 2.700 Kilometer langen Strecke zum Indischen Ozean, die sie zu Fuß zurücklegen will, wird sie nur von vier Kamelen und einem Hund begleitet - dabei gelegentlich von einem Fotografen besucht, dessen Bilder für ein Magazin ihren Trip finanzieren. Unerschütterlich bahnt sich Davidson ihren Weg durch lebensfeindliches Territorium, bis Euphorie und Elan von den Strapazen verdrängt werden.

Ein faszinierender Film über die berühmte Durchquerung der australischen Wüste nach der Bestseller-Autobiografie von Robyn Davidson.  

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro (Schüler/ Studenten)
Veranstaltungsart: Kinofilm
Vortragender: Cinema Augustinum

Sommerkino "Fernweh und Heimweh"
Der große Trip - Wild

Montag, 24. August 2015

Abenteuer USA 2014, 116 Min
Regie: Jean-Marc Vallée
Darsteller: Laura Dern, Reese Witherspoon, Thomas Sadoski u. a.

 

Im Sommer 1995 entschließt sich Cheryl Strayed, den Pacific Crest Trail von Kalifornien bis nach Oregon zu wandern. Fast 2000 Kilometer - ein Gewaltakt, selbst ohne den überschweren großen Rucksack, mit dessen Gewicht die junge Frau gerade am Anfang zu kämpfen hat. Doch obwohl Cheryl auf ihrer Reise immer wieder auf Widrigkeiten durch Wetter, den Hunger und ihre geringe Wandererfahrung trifft, so ist sie doch entschlossen, den kompletten Weg zu gehen. Denn sie hofft, dadurch etwas zu bewältigen. Die innere Blockade …

Ein kraftvoller, überwältigender Film nach der Bestseller-Autobiografie von Cheryl Strayed über das Überwinden von Grenzen - und die Chance auf einen Neuanfang am Ende des Weges.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro (Schüler/ Studenten)
Veranstaltungsart: Kinoreihe
Vortragender: Cinema Augustinum

Sommerkino "Fernweh und Heimweh"
Die grosse Reise

Montag, 31. August 2015

Frankreich/ Marokko 2004, 107 Min
Regie: Ismaël Ferroukhi
Darsteller: Jacky Nercessian, Nicolas Cazalé, Mohamed Majd u. a.

 

Der junge Franzose Réda, Sohn marokkanischer Einwanderer, steht kurz vor dem Abitur, als sein strenggläubiger, konservativer Vater von ihm verlangt, dass er ihn auf der traditionellen Pilgerreise nach Mekka begleitet. Ein Flug kommt für den alten Mann nicht in Frage - Réda soll ihn mit dem Auto fahren. 5.000 Kilometer Fahrtstrecke in einem lächerlich angemalten Kleinwagen liegen vor den beiden Männern, die sich so wenig zu sagen haben. Durch gemeinsame Abenteuer auf der Reise überwinden Vater und Sohn allmählich die kulturelle Kluft zwischen ihnen.

Ein hochaktueller Film, der die Annäherung der Generationen, Kulturen und Religionen beobachtet und als bester Debütspielfilm von Regisseur Ismaël Ferroukhi 2004 in Venedig ausgezeichnet wurde.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro (Schüler/ Studenten)
Veranstaltungsart: Kinoreihe
Vortragender: Cinema Augustinum

Sommerkonzertreihe "Lust auf ...?"
Lust auf ... Dixie!

Sonntag, 6. September 2015

Matinée mit der Münchner Banjoband

 

Zum Ausklang unserer diesjährigen Sommerkonzertreihe „Lust auf …?“ ist die Münchner Banjoband zu Gast. 11 Banjos, ein Waschbrett und ein Sousaphon versprühen Rhythmus und gute Laune mit Dixielandmusik. Zu hören ist ein vielseitiges Repertoire, bekannte Hits der 1920er Jahre, Evergreens von Irving Berlin, George Gershwin, Cole Porter. Ob Bluegrass-Titel, gespielt mit dem 5-string-Banjo, englische Skiffle-Stücke und deutsche Schlager –auch ein bayerischer Zwiefacher darf hier nicht fehlen! Lassen Sie sich überraschen, was alles aus dem Banjo „herausgeholt“ werden kann …

Im Anschluss an das Konzert bieten wir um 12:00 Uhr eine Hausführung an.

Kartenvorverkauf: Buchhandlung Oswald in Dießen, T. 08807/ 88 99.  

Ort: Festplatz im Park (bei Regen im Theatersaal)
Uhrzeit: 10:30
Eintritt: 12 Euro, ermäßigt 7 Euro (Bewohner, Schüler Studenten)
Veranstaltungsart: Sommerkonzertreihe im Augustinum
Vortragender: Münchner Banjoband

Augustinum Ammersee

Google-Maps Profil
Am Augustinerberg 1
86911 Dießen

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Julia Hartmann
Telefon: 0800 22 12345 (kostenfrei)
Weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang: 088 07 / 70 - 0
Kultur: 088 07 / 70 - 115