Kulturveranstaltungen

Einmaliges Kulturangebot begeistert Bewohner und Gäste

Kultureller Mittelpunkt des Augustinum Ammersee ist das Stiftstheater. Ob Konzerte, informative Vorträge oder Film- und Diavorführungen – die Veranstaltungen überzeugen Bewohner wie Gäste gleichermaßen und unterscheidend unser Haus von einem herkömmlichen Seniorenheim.

Kontakt zum Kulturreferat

Sabine Cichowski
Tel. 088 07 / 70 - 115

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Dießen

galerie im augustinum
Harmonie der Gegensätze

Sonntag, 12. April 2015 - 31. Mai 2015

Aquarelle und Malerei von ULISSA

 

Die Werkschau der Raistinger Künstlerin ULISSA verbindet passend zum Kulturmotto des Augustinum vielfältigste Gegensätze: Mediterranes und Hiesiges, Heimat mit Reise-Impressionen, Restauriertes mit Verfallenem, Brauchtum mit Jugend, Licht und Schatten, Figürliches und Abstraktes.

Linien treten mit Flächen in einen dynamischen Kontext, Filigran-duftiges trumpft zu Großformatigem auf, Alltagsthemen wirken heiter verpackt ...

Ihr Repertoire ist breitgefächert und sehr abwechslungsreich: bekannt für ihren gekonnt-lockeren Strich und die großzügigen Aquarelle entwickelt ULISSA per Acryl ganz neue Bilderwelten und bezieht künstlerisch Stellung zu aktuellen Themen.

Die Ausstellung ist vom 12. April bis 31. Mai 2015 in der "Galerie im Augustinum" zu sehen, täglich ganztags geöffnet.

Ort: Galerie im Augustinum
Uhrzeit: 09:00 - 18:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Ausstellung
Vortragender: Künstlerin ULISSA

Kunstgespräch am Vormittag
Tutanchamun – sein Grab und die Schätze

Montag, 13. April 2015

Teil 1: Howard Carter und die Entdeckung des Grabes
Vortrag von Kunstexpertin Juliane Muderlak

 

Die große Ausstellung „Tutanchamun – Sein Grab und die Schätze“ ist vom 3. April bis 13. September in München zu sehen und gewährt spektakuläre Einblicke in die Archäologie des Alten Ägyptens.

Der erste Teil des Kunstgesprächs widmet sich dem berühmten Entdecker Howard Carter (1874-1939). Als begabter Zeichner kopierte er mit 17 Jahren zunächst die farbenprächtigen Malereien der Könisgräber in Mittelägypten. Von da an ging es mit seiner Karriere als Ägyptologe steil bergauf: Zwischen 1899 und 1905 arbeitete er als Chefinspektor für die Altertümer und begann 1909 mit Ausgrabungen im Auftrag von Lord Carnarvon, deren Höhepunkt die Entdeckung von Tutanchamuns Grab im Tal der Könige im November 1922 war. Als Carters „Auge und Gedächtnis“ hat der Fotograf Harry Burton 10 Jahre lang die Arbeiten im Grab von Tutanchamun lückenlos dokumentiert. Erst seine fantastischen Bilder haben dem Pharao wirklich Unsterblichkeit verliehen.

Am Montag, 11. Mai, Beginn 10 Uhr, stellt Juliane Muderlak im zweiten Teil des Kunstgespräches, die Grabkammer Tutanchamuns und ihre Schätze vor.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 10:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vortrag mit Bildern
Vortragender: Juliane Muderlak, M.A.

Krimizeit
8 Millionäre

Samstag, 18. April 2015

Kriminalkomödie von Robert Thomas
Theateraufführung der Jakobsbühne „Theater Schondorf e.V.“
Regie: Alex Dorow

 

Mitwirkende: Reinhard Wild, Thomas Eichinger, Alexa Dorow, Holger Schmitz-Lutz u. a.

Das Stück: Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es den bösen Geschwistern nicht gefällt… Jacques de Valorin-Grandterre hat eigentlich alles. Er sieht blendend aus, ist Alleinerbe eines riesigen Vermögens, glücklich verliebt und wird nun auch noch Papa. Wenn da nicht eine Klausel im väterlichen Testament wäre, die Jacques‘ diverse Halbgeschwister auf den Plan ruft. Denn wenn er, der legitime Erbe, stirbt, bevor der Nachwuchs geboren sein sollte, kommen die überaus zahlreichen amourösen Fehltritte – also die unehelichen Nachkommen des verstorbenen Herzogs – in den Genuss der Erbschaft. Ein Mordsspektakel beginnt, denn „Adel verpflichtet“!

Wie immer legt die „Schondorfer Jakobsbühne", zu der als Schauspieler und Gründungsmitglied übrigens auch Landrat Thomas Eichinger zählt, auch heuer wieder viel Wert auf eine sehr authentische Bühnenatmosphäre in der gelungenen Inszenierung von Regisseur Alex Dorow.

Die zweite Aufführung im Augustinum findet am Sonntag, 19.4., 17:00 Uhr, im Theatersaal statt.

Kartenvorverkauf in Dießen: Buchhandlung Oswald, T. 08807/ 88 99. Weitere Vorverkaufsstellen unter www.theater-schondorf.de

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 12 Euro, Bewohner, Schüler/ Studenten 8 Euro (die Einnahmen gehen an die "Jakobsbühne")
Veranstaltungsart: Theateraufführung
Vortragender: Jakobsbühne Theater Schondorf e.V.

Krimizeit
8 Millionäre

Sonntag, 19. April 2015

Kriminalkomödie von Robert Thomas
Theateraufführung der Jakobsbühne „Theater Schondorf e.V.“
Regie: Alex Dorow

 

Mitwirkende: Reinhard Wild, Thomas Eichinger, Alexa Dorow, Holger Schmitz-Lutz u. a.

Das Stück: Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es den bösen Geschwistern nicht gefällt… Jacques de Valorin-Grandterre hat eigentlich alles. Er sieht blendend aus, ist Alleinerbe eines riesigen Vermögens, glücklich verliebt und wird nun auch noch Papa. Wenn da nicht eine Klausel im väterlichen Testament wäre, die Jacques‘ diverse Halbgeschwister auf den Plan ruft. Denn wenn er, der legitime Erbe, stirbt, bevor der Nachwuchs geboren sein sollte, kommen die überaus zahlreichen amourösen Fehltritte – also die unehelichen Nachkommen des verstorbenen Herzogs – in den Genuss der Erbschaft. Ein Mordsspektakel beginnt, denn „Adel verpflichtet“!

Zweite Aufführung am 19.4. des neuesten Bühnenstücks der Jakobsbühne Schondorf e.V.

Kartenvorverkauf in Dießen: Buchhandlung Oswald, T. 08807/ 88 99. Weitere Vorverkaufsstellen unter www.theater-schondorf.de

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 12 Euro, Bewohner, Schüler/ Studenten 8 Euro
Veranstaltungsart: Theateraufführung
Vortragender: Jakobsbühne des Theater Schondorf e.V.

Kunstreise
Venedig – das Wunder in der Lagune

Donnerstag, 23. April 2015

Die außergewöhnliche Stadt im Spiegel der Malerei

Claude Monet, Canale Grande, Venedig, 1908, Privatsammlung
©VG Bild-Kunst

Diavortrag von Marie-Theres Scheffczyk, Kunsthistorikerin

Seit Jahrhunderten schlägt Venedig Künstler in seinen Bann, im 19. Jahrhundert etwa so bedeutende Maler wie Turner, Whistler, Monet, Sargent, Renoir. Und auch Venedig selbst hat viele Stars der Malerei hervorgebracht, zuvorderst Titian, Tintoretto, Canaletto mit ihren prachtvollen Gemälden. Während die berühmten Bauten vor allem auch an die bedeutenden historischen Ereignisse der Stadt erinnern, schenken Künstler im 19. Jahrhundert auch reizvollen intimen Ansichten ihre Aufmerksamkeit. Wenn es um die Schilderung des alltäglichen Lebens der Menschen, ihrer Feste, Berufe und Gebräuche geht, sind oft die Bilder weniger bekannter Künstler von besonderem Reiz.

Eine Kunstreise in Bildern durch Venedig!

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Diavortrag
Vortragender: Marie-Theres Scheffczyk

Augustinum Ammersee

Google-Maps Profil
Am Augustinerberg 1
86911 Dießen

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Julia Hartmann
Telefon: 0800 22 12345 (kostenfrei)

Kontakt

Empfang: 088 07 / 70 - 0
Kultur: 088 07 / 70 - 115