Aktuelles

Mit Rhythmus durchs Leben

9. Januar 2013,

Frau Lieselotte Romberg, Bewohnerin im Augustinum Essen, ist begeisterte Tänzerin und Schauspielerin. Ihr Talent konnte sie auch bei einem Casting für ein Musical im Wohnstift unter Beweis stellen.

Rumba, Samba, Cha-Cha-Cha – wenn die schwungvollen Rhythmen lateinamerikanischer Tänze erklingen, hält es Lieselotte Romberg nicht lange am Platz. Die 72-Jährige ist ständig in Bewegung und aufgeschlossen für Neues. Aktuell hat die Bewohnerin im Augustinum Essen den Zumba für sich entdeckt, ein von lateinamerikanischen Tänzen inspiriertes Tanz-Fitness-Programm. Für Lieselotte Romberg stellt die Kombination der Tanz- und Aerobic-Elemente keinerlei Schwierigkeit dar. „Ich tanze regelmäßig Latein und Standard in einer Tanzschule“, erzählt sie. Zumba ist für die sportliche Dame somit eine ideale Ergänzung zu ihren tänzerischen Ambitionen.
Die Augustinum-Bewohnerin verfügt neben ihrem ausgeprägten Rhythmusgefühl auch über großes schauspielerisches Talent und hat im Wohnstift Essen bereits an einem Casting für ein Musical teilgenommen. Dabei waren schauspielerische und tänzerische Begabung gefragt. „Das Tanzen war kein Problem“, erzählt sie. Auch ihre schauspielerischen Fähigkeiten konnte die vielseitig Dame unter Beweis stellen. Schließlich machte sie bereits als junges Mädchen auf der Theaterbühne eine gute Figur, wie Lieselotte Romberg berichtet: „Mit meinen Eltern zusammen habe ich schon in frühester Jugend an Theateraufführungen teilgenommen.“ Danach hat sie ihre schauspielerischen Ambitionen jedoch nicht weiter verfolgt und sich in ihrer Freizeit mehr dem Tanzen verschrieben. Aktuell gehört Lieselotte Romberg im Wohnstift Essen noch keiner Sport- oder Tanzgruppe an. Aber wer weiß, vielleicht gründet sie ja bald die erste Zumba-Gruppe im Augustinum …